Permalink

[Mac] Mac OS X Shortcuts / Tastaturkürzel

Tastaturkurzbefehle können echt ein Problem sein – aber nur, wenn man sie nicht kennt.

better_neu1.png

Auf dem Mac gibt es davon eine ganze Reihe und da ich die alle selber nicht im Kopf habe bzw. immer wieder im Web nach bestimmten Shortcuts suchen muss, möchte ich hier nun eine kleine Auflistung geben.

Finder

AktionTastenanschlag
Neues Finder Fenster öffnenCommand-N
Fenster schließenCommand-W
Alle Objekte im Finder makierenCommand-A
Informationen zum ausgewählten Objekt anzeigenCommand-I
Objekt ausschneiden (cut)Command-X
Objekt kopieren (copy)Command-C
Objekt einfügen (paste)Command-V
Alias des ausgewählten Objekts erstellenCommand-L
Ausgewähltes Objekt duplizierenCommand-D
Mit Server verbindenCommand-K
Letzte Aktion widerrufenCommand-Z
Neuen Ordner erstellenCommand-Shift-N
Objekt umbenennenReturn
Ausgewähltes Objekt löschenCommand-Delete
Papierkorb löschen (mit Warnung)Command-Shift-Delete
Papierkorb löschen (ohne Warnung)Command-Option-Shift-Delete
Quick Look eines ausgewählten ObjektesSpace
Sidebar ein- bzw. ausblendenCommand-Option-T

App-Switcher

AktionTastenanschlag
Schneller Wechsel zwischen zwei ProgrammenCommand-Tabulator wechselt zwischen dem aktuellen und zuletzt benutzten Programm
Wechsel zwischen ProgrammenCommand-Tabulator drücken und danach Command gedrückt halten
Solange Command gedrückt gehalten wird, kann:
- mit Tabulator nach rechts gescrollt werden
- mit Shift-Tabulator nach links gescrollt werden
- mit den Pfeiltasten ebenfalls gescrollt werden
Programm mit dem App-Switcher schließenWährend man Command gedrückt hält, kann die gerade selektierte App mit Q geschlossen werden
Programm mit dem App-Switcher versteckenWährend man Command gedrückt hält, kann die gerade selektierte App mit H versteckt werden
App-Switcher abbrechen, wenn er geöffnet istWährend man Command gedrückt hält, kann der App-Switcher durch Escape ohne Aktion beendet werden

Dock

AktionTastenanschlag
Dock ein- bzw. ausblendenCommand-Option-D
Alle Programme verstecken (außer jenes, auf das man klickt)Command-Option-Mausklick auf ein Icon im Dock
Dock-Item Speicherort im Finder anzeigenCommand-Mausklick auf ein Icon im Dock
Eine Datei mit einem bestimmten Programm aus dem Dock öffnenWährend man die Datei auf ein Dock Item zieht, Command-Option drücken

Screenshots

AktionTastenanschlag
Screenshot vom ganzen BildschirmCommand-Shift-3
Screenshot von einem bestimmten BereichCommand-Shift-4
Neu seit Mac OS 10.5
- Space zum Bewegen des Bereiches gedrückt halten
- Shift zum Verändern der Größe gedrückt halten (nur in eine Richtung möglich)
- Option für Center-basierte Größenveränderung gedrückt halten
Screenshot von einem bestimmten FenterCommand-Shift-4, dann Space drücken und das gewünschte Fenster auswählen
Screenshot in die Zwischenablage kopieren, anstatt in eine DateiControl während der obigen Shortcuts gedrückt halten

Exposé

AktionTastenanschlag
Exposé aktivierenF3
Alle Fenster ausblendenCommand-F3
Ruft die Systemsteuerung "Exposé & Spaces" aufOption-F3
Bei aktiviertem Exposé durch die aktiven Programme schaltenTabulator

Spaces

AktionTastenanschlag
Spaces aktivierenFn-F6 (in der Systemsteuerung individuell einstellbar)
Alle geöffneten Programm auf einem Workspace zusammenführenNachdem Spaces aktiviert wurde, C drücken
Zum benachbarten Workspace springenControl-Pfeiltasten (links, rechts, hoch, runter)
Zu einem bestimmten Workspace springenControl-Nummer (z.B. 1,2,3...)

Dashboard

AktionTastenanschlag
Dashboard öffnenF4
Widget schließen, ohne das Widget-Dock offen zu habenOption gedrückt halten und Maus über das Widget ziehen (Schließen-Box erscheint)
Widget neu ladenCommand-R drücken, nachdem das Widget mit der Maus angewählt wurde

Spotlight

AktionTastenanschlag
Spotlight-Suchfeld ein- bzw. ausblendenCommand-Space
Spotlight-Ergebnisfeld anzeigenCommand-Option-Space

Systemstart

AktionTastenanschlag
CD/DVD beim Booten auswerfenMaustaste nach dem Start-Ton gedrückt halten
Sicheren Systemstart ausführen (OSX Safe-Boot)Shift beim Booten gedrückt halten
Im FireWire Festplattenmodus (Target-Mode) startenT beim Booten gedrückt halten
Von CD/DVD startenC beim Booten gedrückt halten
Start von der ersten HD-PartitionD beim Booten gedrückt halten
Von einem NetBoot-Server startenN beim Booten gedrückt halten
Starten von Mac OS X erzwingen (wenn andere Startvolumes außer Mac OS X vorhanden sind)X beim Booten gedrückt halten
Primäres Startvolumen umgehen, um anderes Startvolumen auszuwählenCommand-Option-Shift-Delete beim Booten gedrückt halten
Startvolumen vor dem Booten auswählenOption beim Booten gedrückt halten
Im Protokollmodus (Verbose Mode) startenCommand-V beim Booten gedrückt halten
Im Einzelbenutzermodus startenCommand-S beim Booten gedrückt halten
Öffnet die Open Firmware Konsole beim SystemstartCommand-Option-O-F beim Booten gedrückt halten
Parameter RAM löschenCommand-Option-P-R beim Booten gedrückt halten

Neu starten, Ruhezustand und Ausschalten

AktionTastenanschlag
Neu starten (ohne Bestätigung)Command-Control-Eject
Ruhezustand (ohne Bestätigung)Command-Option-Eject
Ausschalten (ohne Bestätigung)Command-Option-Control-Eject
Neu starten, Ruhezustand, Ausschalten-DialogControl-Eject
Display ausschaltenControl-Shift-Eject
Logout (mit Bestätigung)Command-Shift-Q
Logout (ohne Bestätigung)Command-Option-Shift-Q

Funktionstasten (am Laptop)

AktionTastenanschlag
Display-Helligkeit verringernF1
Display-Helligkeit erhöhenF2
Systemsteuerung "Monitor" aufrufenOption-F1 bzw. Option-F2
Exposé aktivierenF3
Dashboard aktivierenF4
Systemsteuerung "Exposé & Spaces" aufrufenOption-F3 bzw. Option-F4
Tastaturbeleuchtung dunklerF5
Tastaturbeleuchtung hellerF6
Systemsteuerung "Tastatur & Maus" aufrufenOption-F5 bzw. Option-F6
Media-Navigation "Zurück" (wie Apple Remote)F7
Media-Navigation "Play/Pause" (wie Apple Remote)F8
Media-Navigation "Vor" (wie Apple Remote)F9
Ton stumm schaltenF10
Ton leiserF11
Ton lauterF12
Ton incremental leiserOption-Shift-F11
Ton incremental lauterOption-Shift-F12
Systemsteuerung "Ton" aufrufenOption-F10 bzw. Option-F11 bzw.
Option-F12

Verschiedenes

AktionTastenanschlag
Programm beenden erzwingen (öffnet Liste an geöffneten Programmen)Command-Option-Escape
Das in Front befindliche Programm ohne Bestätigung beendenCommand-Option-Shift-Escape für ca. vier Sekunden gedrückt halten
Systemlautstärke ohne "Bestätigungs-Beeps" ändernShift während der Lautstärkeveränderung gedrückt halten
Front Row öffnenCommand-Escape
Front Row schließenAny Key ;)

Es besteht natürlich kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Sollte Euch aber irgendetwas auffallen oder ich noch ein wichtiges Tastenkürzel vergessen haben, hinterlasst bitte einen Kommentar.

Permalink

Pinguine sind die Affen der Meere

Muss man sich heutzutage als Blogger Sorgen machen? Ist es mal wieder so weit? Alles geht den Bach runter. Jährlich das gleiche Spiel. Wir sind schon so oft gestorben, da macht doch einmal mehr auch nichts. Und deshalb gibt es hier und nur heute ganz exklusiven Affen-Content.

Bildschirmfoto 2009-11-27 um 08.39.48.jpg

Wieso Affen-Content? Na weil „dem Blog-Sterben kann man nur mit Affen entgegenwirken“ sagt Nasendackel und ich kann ihm nur zustimmen. Das ist 100% meine Meinung zum Thema.

PS: Ich hatte gerade keinen Affen bei der Hand, daher als Ersatz mein Abreagier-Gummmi-Pinguin.

Links
http://www.nasendackel.de/2009/11/25/mehr-affen-in-blogs-2/

Permalink

[iPhone] 1Password Pro gerade kostenlos

1Password.png

1Password Pro gibt es gerade im AppStore für das iPhone bzw. dem iPod Touch kostenlos. Ich hatte es zwar gestern schon einmal getwittert, aber ich vergesse immer, daß es viele Leute gibt, die man per Twitter gar nicht erreicht. Und diese News ging so irgendwie noch gar nicht rum. Daher hier noch mal der Hinweis.

1Password Pro kostet sonst 8€ und bietet die ideale Ergänzung zur Desktopversion, die es jetzt übrigens endlich in der finalen Version 3 zu kaufen gibt. AppStore 1Password Pro

Bildschirmfoto 2009-11-25 um 20.38.17.jpg

Links
http://agilewebsolutions.com/products/1Password
http://itunes.apple.com/de/app/1password-pro/id319898689?mt=8

Permalink

[Games] ORF-Ski Challenge 2010 ist da (Mac, Windows)

Bildschirmfoto 2009-11-25 um 07.49.58.jpg

Gerade entdeckt, dass es auch dieses Jahr wieder eine neue Version des kostenlosen Ski Abfahrtsspiel ORF-Ski Challenge gibt und dieses mal gleich mit einer Mac Version. Ansonsten ist es nur für Windows erhältlich. Download ist hier zu finden: http://skichallenge.orf.at/sc10/stories/download

Die System-Anforderungen sind recht gering und laufen schon auf einem PC mit 1GhZ, 512MB und GeForce2 Karte.

Also laden und dann schnell in die Tiefe stürzen. Das Besondere an diesem Spiel ist, daß die Strecken erst im Laufe der Saison freigeschaltet werden und man sich Online gegeneinander messen kann. Offline kann man aber schon üben, üben üben. Viel Spaß.

[Update] leider läuft bei mir derzeit die Mac Version nicht – naja vielleicht habt ihr da mehr Glück

Video: offizieller Trailer SC:10

[youtube osZJqyrRyFg]

Links
http://skichallenge.orf.at/sc10/stories/download
http://stadt-bremerhaven.de/windows-und-mac-os-x-ski-challenge-2010-erschienen/
http://www.youtube.com/watch?v=osZJqyrRyFg

Permalink

[Mac] PowerTunes: iTunes Bibliotheken im Griff + Verlosung

PowerTunes ist ein Tool, welches ich schon recht lange im Einsatz habe und an das ich mich sehr gewöhnt habe und darum möchte ich es auch mal hier vorstellen. Über eine Vorstellung freut sich natürlich auch der Entwickler und spendiert uns für euch ein paar Lizenzen, die ihr wie immer hier im Anschluss gewinnen könnt.

Bildschirmfoto 2009-11-24 um 20.51.04.jpg

PowerTunes ist kurz gesagt ein Tool, welches die Verwaltung von mehreren iTunes Bibliotheken sehr vereinfacht. Man kann zwar mit Boardmitteln (alt Taste gedrückt halten beim iTunes starten) neue Bibliotheken anlegen oder die Bibliothek wechseln. Mit PowerTunes hat man darüber hinaus aber immer alle Bibliotheken im Blick und kann Medien zwischen diesen hin und her schieben oder kopieren. Weitere Features wie iTunes aufräumen, also Dublikate oder verwaiste Dateien finden und löschen runden das Angebot ab. Auch das Zusammenlegen von verschiedenen iTunes Bibliotheken und das freigeben für unterschiedliche Nutzer auf einem gleichen Rechner können sehr nützliche Features sein.

Bildschirmfoto 2009-11-24 um 21.07.13.jpg

Für das schnelle Wechseln von den iTunes Libs. bietet sich das mitgelieferte Widget für das Dashboard an:

Bildschirmfoto 2009-11-24 um 21.08.15.jpg

PowerTunes hat sich bei mir wie schon gesagt bisher sehr bewährt und da meinen Festplatten immer chronisch voll sind, ist es auch nicht mehr wegzudenken. PowerTunes ist eine Mac Software und kostet 20$, umgerechnet ca. 13€. Kann aber auch für 30 Tage im vollen Umfang getestet werden.

Verlosung

Dieses Mal haben wir für euch 3 Lizenzen, die ihr durch Angabe eines unverfänglichen „Muss ich unbedingt haben“-Kommentar mit etwas Glück gewinnen könnt. Die Verlosung endet am 01.12.2009. Viel Spass dabei.

Links
http://www.fatcatsoftware.com/powertunes/

Permalink

DasTelefonbuch als Android-Applikation inkl. Rückwärtssuche

[Trigami-Review]

Losfahren wie ein Schneider – geht mir persönlich sehr oft so. Man fährt in eine fremde Stadt und merkt dann bei der Ankunft, verdammt ich brauche ein Taxi oder eine Apotheke oder man braucht spontan einen Geldautomat, eine bestimmte Bank oder ein Hotelzimmer. Dann ist meist guter Rat teuer. Aber wozu hat man heutzutage teure Smartphones mit riesigem Display, Internet und GPS in der Tasche. Die kann man doch wunderbar für solche alltäglichen Aufgaben benutzen.

Bildschirmfoto 2009-11-18 um 10.04.54.jpg

Und hier bei kann zum Beispiel eine neue Android Applikation helfen, die ich euch mit diesem Artikel vorstellen möchte. Diese Applikation kenne ich schon vom iPhone, dort heißt sie DasTelefonbuch.online und diese gibt es nun neuerdings auch kostenlos für alle Android Telefone. Ich habe mir diese neue Android Version einmal etwas genauer angesehen und dank GPS im G1 auch ausgiebig testen können.

Vorher sei noch erwähnt, dass DasTelefonbuch gemeinschaftlich von 38 Verlagen und der DeTeMedien GmbH herausgegeben wird und dass man damit auf 32 Millionen verbindliche Adressdaten kostenlos zugreifen kann. Die Erstausgabe stammt übrigens aus dem Jahre 1881 und hat sich von einem einfachen Nachschlagewerk zu einer umfassenden Multi-Access-Plattform gewandelt, auf der wir heute neben CD-Versionen, SMS- und Telefon-Diensten, per Browser über dastelefonbuchmobil.de eben auch sehr schön mobil mittels der iPhone Applikation bzw. der neuen Android Version zugreifen können.

Die Android Applikation kommt in deutscher Sprache und bietet folgende Standard-Features:

  • Standardsuche nach Name, Straße, Ort etc.
  • Umkreissuche, auch mit automatischer Erkennung Ihres aktuellen Standorts
  • Rückwärtsuche nach Adressen zu einer bekannten Telefonnummer
  • Erweiterte Suche nach einzelnen Elementen in einem Kontakt
  • Schnellzugriff auf Themen wie Restaurants, Hotels, Apotheken, Taxi, Notfallnummern
  • Gratis Anruf von gewerblichen Einträgen, die diesen Dienst unterstützen
  • Download von Kontaktinformationen in das Android Adressbuch
  • eigene Kartenanwendung mit deutlich detailreicheren Stadtplänen und tollen Luftbildfunktionen, wie z.B. der Schrägansicht auf Gebäude aus allen vier Himmelsrichtungen

Darüber hinaus fand ich aber auch die Funktionen „Wo bin ich?“ und vor allem „Wo war ich?“ sehr gut. So kann man sich zur eigenen aktuellen Position den Ortsnamen und die Straße nennen lassen und diese auch für später speichern, um sie eventuell noch nacharbeiten zu können.

Die wichtigsten Dinge wie zB. Cafes, Hotels, Geldautomaten, Apotheken oder Taxis sind per Schnellstartbuttons erreichbar. Drückt man diese, erhält man in wenigen Sekunden eine Liste der Adressen, die sich in der ummittelbaren Nähe befinden und kann sich auch gleich per eingebauten Routenführung leiten lassen. Funktioniert wirklich prima. Man kann aber natürlich auch einfach nach anderen Sachen suchen, die nicht per Button vordefiniert sind.

Läuft die Applikation, dank Multitasking der Android Plattform kein Problem, und man wird von einem unbekannten Anrufer angeklingelt, dessen Nummer man sehen kann aber nicht kennt, sucht DasTelefonbuch automatisch per Rückwärtssuche und zeigt einem, wenn verzeichnet, den dazu gehörigen Teilnehmer mit Namen und Adresse an. Das ist auf jeden Fall ein sehr cooles Features.

DasTelefonbuch ist seit gestern im Android Market offiziell verfügbar, kostenlos und mit nur 1 MB eine sehr kleine, schlanke Anwendung, die sich optisch kaum von der iPhone Version unterscheidet und bei mir einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat.

Bildschirmfoto 2009-11-18 um 10.18.04.jpgBildschirmfoto 2009-11-18 um 10.18.31.jpgBildschirmfoto 2009-11-18 um 10.14.09.jpg

Links
http://dastelefonbuchmobil.de
http://itunes.apple.com/de/app/id313468117?mt=8
http://www.dastelefonbuch-marketing.de