Artikelformat

[Mac] Bild dir deine Prüfsumme: md5 Widget

Bildschirmfoto 2009-11-03 um 08.13.10.jpg

Seit langer Zeit will ich mal wieder ein Widget vorstellen, welches für den einen oder anderen eventuell recht praktisch sein kann. Das Widget hört auf den Namen „md5 Widget“ und ist einfach und alleine dafür da, die MD5 Prüfsumme einer Datei zu ermitteln. Konsolen Junkies werden mir ins Wort fallen und rufen, das geht doch auch im Terminal. Natürlich geht das auch im Terminal mit „md5 /Pfad zur Datei/Dateiname“. Aber der normale Mac Benutzer sucht eventuell eine Drag’n’Drop Lösung und die bietet dieses md5 Widget. Einfach die Datei anfassen und auf dieses Widget ziehen und schon steht die MD5 Prüfsumme zur Verfügung.

Bildschirmfoto 2009-11-03 um 08.14.15.jpg

MD5 (Message-Digest Algorithm 5) ist auf Wikipedia ausführlich erklärt. Nur kurz: dieser erzeugt aus beliebigen Bitfolgen 128 bit Hashwerte und können sehr gut für den Vergleich von Dateien herangezogen werden. Das ist zum Beispiel wichtig, wenn man die korrekte Übertragung einer Datei überprüfen will.

Hinweis: „MD5 gilt inzwischen nicht mehr als sicher, da es mit überschaubarem Aufwand möglich ist, unterschiedliche Nachrichten zu erzeugen, die die gleiche MD5-Prüfsumme aufweisen.

Links
http://www.widget-foundry.com/widgets/md5.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Message-Digest_Algorithm_5

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

10 Kommentare

  1. Der „überschaubare Aufwand“ ist dennoch nicht ganz so trivial, dass jetzt jedes Script-Kiddie eine md5-Kollision finden könnte.

    Außerdem muss man sagen, dass Kollisionen zwar gefunden werden können, für die File-Verifizierung ist md5 dennoch ideal :-) Selbst für Passwörter, da dort die Kollisions-Methode ja nix bringt.

    Aber nettes Widget, direkt installed ;-)

    Gruss,
    Rob

  2. @Rob: ich wollte es auch nicht abwerten, finde es auch super nützlich und wichtig, aber ich hörte schon die Kommentare klingen, daher der Hinweis ;)

  3. Jetzt könnte man natürlich noch drauf hinweisen, dass es im Terminal auch mit drei-Tasten-und-dann-drag&drop geht

    Einfach md5 tippen und die Datei auf’s Terminalfenster ziehen.

    Naja, eigentlich wollte ich bloß noch ein wenig rumdiskutieren, nettes Widget und für alle, die öfter md5 checks machen, sicher ganz sinnvoll =)

  4. Hinweis: “MD5 gilt inzwischen nicht mehr als sicher, da es mit überschaubarem Aufwand möglich ist, unterschiedliche Nachrichten zu erzeugen, die die gleiche MD5-Prüfsumme aufweisen.“

    Genau – entsprechend bin ich erstaunt, wie häufig MD5 immer noch verwendet wird. Immerhin kann man daran sehr einfach erkennen, ob ein Entwickler (oder sonstiger Verwender) inkompetent in Sachen Sicherheit ist! ;)

  5. Was spricht denn gegen das Programm HashTab? Das Ganze ist Freeware, gibts für Mac OS X (Snow Leopard) und Windows, liegt leicht erreichbar im Contextmenu, und generiert u.a. auch SHA-1 bis SHA-512.

  6. HasTab wollte ich auch gerade vorschlagen.
    Das ist mein Tool der Wahl, da es in Windows perfekt ins System integriert ist und bei weitem nicht nur mit MD5 umgehen kann. Mann kann damit auch zwei Dateien Vergleichen usw.

    Wie es sich auf Mac OS macht weiss ich nicht, aber für Windows kann ich es uneingeschränkt empfehlen :)

    http://www.beeblebrox.org/

    Hannes

  7. Interessanter fände ich ein Widget, das die Prüfsumme einer Datei überprüft, wenn man die zugehörige Prüfsummendatei (MD5SUMS o.ä.) darauf zieht. Hinderlich ist wohl, dass das OSX-eigene md5 diese Funktionalität AFAIK nicht bietet…;-(

  8. Für Windows kann ich auch HashCheck empfehlen: Läuft ebenfalls als Shell-Extension und bringt einen Checker für gängige Checksumfiles gleich mit.

    Und ansonsten gehört ja Cygwin mit sha1sum und md5sum eh immer installiert. ;)