Artikelformat

Google Suche: weniger ist mehr

vorher:

Bildschirmfoto 2009-12-04 um 06.45.34.png

jetzt:

Bildschirmfoto 2009-12-04 um 06.45.22.jpg

Genialer Schachzug. „Weniger ist mehr“ trifft es auch bei der Google Suche ab sofort. So werden die Optionen zum Einloggen oder zu den anderen Google-Diensten erst eingeblendet, wenn man die Maus bewegt. Ich finde es gut, daß Google am Ball bleibt und selbst als Marktführer immer noch Dinge findet, die man verbessern kann.

Links
http://www.google.de/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

12 Kommentare

  1. Mir persönlich erschließt sich der Sinn der Aktion nicht so ganz. Mich stört dieses Rumgeblende eher, auch wenn’s dieser Tage total hipp ist. Ich sehe den Mehrwert für den Nutzer nicht…

  2. Ganz toll, wirklich ganz toll.

    Irgendwann wird es nur noch das Logo geben, bei dem dann erst durch drüber fahren mit dem Mauszeiger sich das Suchfeld öffnet.

  3. Sehe ich genau so wie Tobi. Finde es absolut unnötig und sehe es eher als eine Modeerscheinung. Die paar Elemente mehr auf der Seite haben mich nie gestört.

  4. Ich kann den Nutzen auch nicht so ganz nachvollziehen. Wenn ich was auf dieser Seite will, bewege ich fast zwangsläufig die Maus. Will ich wirklich nur einen Suchbegriff + eintippen, benutze ich ohnehin die Suchfunktion im Firefox, so daß ich diese Seite sowieso nur aufsuche, wenn ich mehr will.
    Aber na ja…

  5. Also als wirkliche Verbesserung kann ich das irgendwie auch nicht ansehen. Auch wenn ich mich damit vielleicht unbeliebt mache, aber Bing gefällt mir optisch wesentlich besser, denn die Idee mit den angezeigten hochwertigen Bildern finde ich nicht schlecht. Letztlich ist das aber alles nur optische Gestaltung ohne besonderen Mehrwert für den Nuter bei der Bedienung.Wenn ich nur einen Suchbegriff eintippen will, dann tippe ich einfach los und gut ist. Ob die anderen Optionen da nun angezeigt werden oder nicht, spielt dann auch keine Rolle.

  6. Sehr hübsch!
    Allerdings wird für meinen Geschmack immer noch zu viel eingeblendet, wenn man die Maus bewegt.

  7. Würde die komplette Kopfzeile auf nen MouseOver reagieren, hätte es wohl mehr Sinn gemacht. So ist mir das Ganze einfach nur als aha-Effekt ohne einen weiteren Gedanken zu verschwenden aufgefallen.

    Aber hey, wenigstens denken die mal über neue Konzepte nach und explodieren nicht heimlich im Design, wie seinerzeit z.B. Amazon.

  8. @Chris//Das3Zehn: gibt es irgend ’nen URL-Trick um die kleine wieder zu bekommen?

    Für Touchscreens mag das ja alles super sein, nur die empfangen ja so schon immer alle Daten, mit was für einem Gerät man surft, da könnten die das auch noch „filtern“.