Artikelformat

[Musik] Amazon MP3 jetzt auch in Österreich und der Schweiz erhältlich

Bildschirmfoto 2010-01-06 um 07.45.47.jpg

Da wir auch einige Leser aus Österreich und der Schweiz haben, ist die Meldung eventuell interessant: „Auch Kunden aus Österreich und der Schweiz können ab sofort im MP3 Shop auf Amazon.de einkaufen und dabei auf das Angebot von über zehn Millionen DRM-freien Songs zurückgreifen. Einzeltitel gibt es dabei schon ab 68 Cent. Um die Einführung zu feiern, sind über 2.000 Bestseller-MP3-Alben für nur 4,99 Euro erhältlich.“

Für mich ist der Amazon MP3 Store zu einer richtigen Alternative zum etablierten iTunes Store geworden, wenn es um das Thema „Musik“ geht. Das Angebot ist mittlerweile ebenbürtig und wird ständig erweitert. Die Klangqualität der MP3 Dateien ist für mich mit sehr guten 256kbs vollkommen ausreichend. Die Audio Dateien kommen, wie auch im iTunes Store, ohne das lästige und überholte DRM daher. Der Downloadclient, den ich auf dem Mac benutze (siehe Screenshot), importiert meine gekauften Songs automatisch in meine iTunes Library, so daß ich damit in meiner Benutzung kein Bruch entsteht. So lässt es sich ganz gut in beiden Welten leben. Dazu gibt es natürlich auch einen Windows Client und auch sehr lobenswert einen Linux Client. Ein Vergleich der Preise bei den Alben oder auch bei Einzeltitel lohnt sich, wie ich finde immer. Die Preise tendieren teilweise dramatisch auseinander.

Wie ist das mittlerweile so bei euch? Wo kauft ihr derzeit MP3s? Oder warten alle auf Spotify?

Links
http://www.amazon.de/b?node=77195031&tag=aptgetupdate-21&linkCode=ur2

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

9 Kommentare

  1. Ich kauf mal hier und mal da. Aber das automatische Importieren in iTunes mit dem Amazon-Client hat bei mir noch nie funktioniert (ja, der Haken ist gesetzt).

  2. danke für die info. auf das hab ich gewartet. muss ich gleich mal genauer anschauen. hoffentlich gibts auch wie bei itunes prepaid karten…

  3. Ich kaufe, wo es am günstigsten ist, habe aber schon öfter bei iTunes und amazon.de gekauft. Bei den beiden bekommt man in der Regel auch alles was man braucht …

  4. beatmaster2k

    06.01.10, 12:42, #4

    Ich kaufe immer noch CDs :)
    Das könnte sich aber evtl. bald ändern, weil ich gerade erst ein NAS bestellt habe, womit mein größtes Argument gegen MP3s flöten geht: Die Sicherheit, die Teile auch dann noch zu haben, wenn meine Festplatte abraucht.

  5. Hervorragend! Danke für die Info!

    Hat jemand Erfahrung, wie es so preislich aussieht im Vergleich zu iTunes? Sollte man immer sowohl bei iTunes, als auch bei amazon die Preise vergleichen, oder sind die beiden gleich teuer?

  6. Ich hatte mal vor einiger Zeit ein paar Alben auf Amazon.co.uk gekauft, bin dann irgendwann aber wieder auf iTunes umgestiegen, weil ich da Zugang zu mehreren Stores habe und nicht blockiert werde wenn ich mal wieder im Ausland bin und eine „falsche“ IP Adresse habe.
    Davon abgesehen benutze ich aber seit geraumer Zeit fast ausschließlich Spotify, für das ich auch bezahlt habe, damit ich die lästige Werbung los bin und die Musik auch auf Reisen und nicht nur hier im Vereinigten Königreich hören kann.
    Ich bestelle mir aber auch immer noch richtige CDs. Weils die Industrie ja nicht zu raffen scheint, dass es auch in Europa Menschen geben könnte die kanadische oder ozeanische Musik mögen.

  7. Wo ich kaufe? Da wo es günstig ist. Gibt da ja viele nette Seiten, die sowas vergleichen. Mein aktueller Favorit ist songcheckr.de

    Sind bei einzelnen Musikstücken natürlich keine großen Ersparnisse, aber Kleinvieh macht ja auch Mist… ;)