Artikelformat

[Kommentar am Sonntag] Apple und die Gerüchte

Gerüchte – eigentlich ein Thema für sich – passen in die Apfelwelt, wie weiße iPod-Kopfhörer zum iPod, wie der Bluescreen zu Windows und wie der Pinguin zu Linux. Ohne Gerüchte wäre das Apple-Fanboy-Dasein doch nur halb so schön. Marketingexperten auf der ganzen Welt staunen immer wieder nicht schlecht, wie mit wenigen Mitteln, quasi von ganz alleine die gesamte Presselandschaft vom kleinen Wald und Wiesen Blog bis hin zu großen Boulevardsendungen, von den neusten tollen Sachen aus Cupertino berichten.

Bildschirmfoto 2010-01-10 um 13.57.32.jpg

Und nun das neueste Gerücht: Apple setzt diese Gerüchte selbst in die Welt. (via)

Mit diesen Gerüchten betreibt dann Apple Marktforschung und analysiert die Erwartungshaltung der potentiellen Käufer. Doch wenn dem wirklich so sei, wieso hat Apple schon so oft nicht auf die Gerüchteliebhaber gehört?

Nein – oh nein. Eine Welt in mir bricht gerade in sich zusammen. Nein, nicht wirklich.

Denn wer wirklich glaubt, ein so großen Unternehmen wie Apple, will nicht immer alle Fäden selbst in der eigenen Hand behalten, der ist einfach nur blauäugig. Ja und natürlich sickert immer wieder die eine oder andere Meldung bewußt oder auch nicht bewußt heraus. Die letzten Keynotes brachten doch alle samt nichts, was man schon von den Gerüchteseiten her kannte. Das ist für Apple-Fanboys und Liebhaber der Keynotes von Apple aber doch eher enttäuschend und das weiß auch Apple. Wer glaubt wirklich, Apple nutzt die Macht der Massen nicht bewußt? Für wen ist bei einer solchen Nachricht wirklich eine Welt zusammengebrochen?

Diese aus Marketingsicht exzellente Leistung von Apple schafft kaum ein Unternehmen zu kopieren. Es wird aber immer wieder versucht. Neustes Beispiel: Google mit dem Nexus One. Und wenn man ehrlich ist, hat das schon sehr gut funktioniert und Google wird das auch weiterhin für sich nutzen, denn Google hat wie auch Apple eines über die Jahre aufgebaut – treue ergebene Produkt-Fans. Ohne diese Grundlage würde jedes Gerücht, so toll es auch wäre nur im Sand versickern.

So ich habe fertig. Nur noch eines: ja, ich möchte auch weiterhin gut lancierte Gerüchte hören und lesen. Gerüchte sind für mich einfach das Salz in der Suppe im tristen IT-Alltag. Und über irgendwas müssen doch auch Männer tratschen dürfen. Oder?

(wahrscheinlich falsche Annahme der Redaktion, dass Frauen dieses Thema nicht interessiert)

Einen schönen verschneiten Sonntag noch.

Links
http://www.appletrend.de/2010/01/07/die-reine-wahrheit-apples-ex-marketing-manager-john-martellaro-packt-aus/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

7 Kommentare

  1. Gerüchte von und zu Apple’s neusten Produkten zu lesen macht mir auch eine Menge Spass, jedoch verzichte ich bisher darauf über eben solche Gerüchte auch noch ausführend zu schreiben.

    Vielleicht werde ich das ändern, vielleicht.

    Fakt ist auch für mich, das Apple ganz genau weiss wie man Gerüchte für sich selbst einsetzt und zwar gezielt damit die Presse und die Käuferschichten steuert. Ich würde es genau so machen, denn so kann man am ehesten Analysen zu einem Produkt machen die auch wirklich tragfähig sind.

  2. Kleiner Tipp, lies nochmal drüber. So viele Fehler in einem einzelnen Blogpost habe ich schon lang nicht mehr gesehen… ;-)

  3. Falsche Annahme – Gerüchte sind immer spannend. XD
    In diesem Fall bin ich recht sicher, dass es wahr ist.

  4. Hmm, ich betrachte das Ganze ja apfeltechnisch eher „von außen“ und kann den Vergleich Google – Apple nicht so ganz nachvollziehen. Ich meine, Google hat mit Sicherheit keine derartige Fangemeinde (haben die überhaupt eine? alle meckern nur über den Datenkraken und wollen alles umsonst) und bei Apple geht es bei den Fans doch deutlich „religiöser“ zu. Daher funktionieren die Gerüchte wohl auch so gut. Zumindest habe ich nirgends sonst so einen „Keynote-Hype“ bemerkt, wie in dieser Religionsgemeinschaft.
    Vielleicht bin ich auch einfach zu sehr Atheist ;)

    PS: verschneit war das WE sehr. Riesen Schneekino mit festgefahrenen Räumfahrzeugen und meterhohen Schneeverwehungen. Hab schon lange nicht mehr so viele aus dem Dorf auf den Beinen gesehen.

  5. Google Fans – gibt es definitiv, sicher nicht so ausgeprägt wie bei Apple. Ich meinte aber in erste Linie das Setzen von Gerüchten eben über das Google Phone schon lange vor dem Erscheinen, und dem Durchsickern von Informationshäppchen. Das wurde auch Stück für Stück aufgebaut. Bei Google Keynotes (Vorstellungsveranstaltungen) ist das Interesse gefühlt mindestens genauso groß wie bei Apple. Ganz schlimm war es bei Chrome OS.