Artikelformat

[Mac] Make Finder rock! – TotalFinder

Bildschirmfoto 2010-01-14 um 09.21.57.jpg

TotalFinder ist ein SIMBL Plugin und soll den Snow Leopard Finder kräftig Beine machen. Ich habe die aktuelle Alpha Version getestet.

TotalFinder kommt im einem DMG Image daher, in dem sich der TotalFinder-Installer befindet und SIMBL, falls man es noch nicht installiert hat. Ein Neustart war bei mir zwingend erfordelich bzw. reicht es wahrscheinlich den Finder neu zu starten.

Bildschirmfoto 2010-01-14 um 09.18.50.jpg

Danach erblickt man als erstes die Tabs. Yeahhh. Wie cool muß ich sagen. Endlich und die Tabs funktionieren wie im Safari. Man kann sie sogar hinausziehen und die Tabs in einzelnen Fenster anzeigen lassen.

Im Einstellungsdialog von TotaFinder erblickt man dann noch einige weitere interessante Features und Konfigurationsmöglichkeiten. Zum Beispiel das sanfte Einfäden mittels Visor oder ein paar Tweaks wie den Unix Path im Titel anzuzeigen. Das Tool hat mich überzeugt und lief auch bisher ohne Nebenwirkungen.

Bildschirmfoto 2010-01-14 um 09.29.08.jpgBildschirmfoto 2010-01-14 um 09.29.24.jpgBildschirmfoto 2010-01-14 um 09.29.18.jpg

TotalFinder wird man irgendwann kaufen können, wenn es fertig ist. Ein Preis steht noch nicht fest. Der Entwickler sollte sich aber ran halten, denn populäre Features schaut sich Apple auch gerne mal ab und baut sie in das nächste Update mit ein.

Links
http://totalfinder.binaryage.com/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

17 Kommentare

  1. Äußerst nützliches Plugin – vor allem für lau aber es geht meiner Meinung nichts über den PathFinder ;)

  2. Mir gefällt auch die .DS_Store-„Umleitung“, aber sind Kernel-Extensions nicht ein ziemlicher Eingriff? Bin mir da nicht sicher. Heute abend mal ausprobieren. ^^

  3. und erst mal die angekündigten Features:

    Add a better keyboard shortcuts (for keyboard-oriented freaks like me)
    Add a dual panel mode (like in good old Norton Commander)
    Enable a cooperation mode with Terminal.app (for command-line lovers)
    Add user friendly MacFUSE support
    And what about better git/svn/mercurial integration?

    @Janina:Wieso Kernel Extension?

  4. Nutze ich gerade, ist soweit ganz nett, aber mir fehen ein paar wichtige dinge, wie zum Beispiel von einem Tab etwas in einen anderen Tab ziehen.

    @Björn PathFinder, finde ich persönlich zu unübersichtlich, da finde ich ForkLift besser.

  5. Tabs haben in Anwendungen nichts verloren, sie gehören ins Betriebssystem, vor allem unter OS X, da Exposé sonst nicht viel bringt.

  6. Hatte ich vor ein paar Tagen getestet. Wollte nicht bei mir. Tabfenster war immer maximiert und der eigentliche Finder klein. Ausserdem war dieses“ ja, es ist Shareware weil ich mir nen dritten Mac kaufen will“ schon asig. Gute Arbeit sollte belohnt werden – die Aussage fand ich aber unprofessionell ;)

  7. @Oliver: Die Kernel Extension wird hier für die Vermeidung/Umleitung der .DS_Store-Dateien benutzt, Hört sich iiirgendwie nach ’nem fiesen Hack an. ;)

  8. Hab Total Finder seit dem ersten Alpha Call (schon ne Weile her) immer mal wieder getestet – sorgte auf beiden Testsystemen immer wieder für kleinere Probleme – u.a. ähnlich denen von Caschy beschriebenen.

    Interessant finde ich ja diesen Kommentar im Beitrag

    Der Entwickler sollte sich aber ran halten, denn populäre Features schaut sich Apple auch gerne mal ab und baut sie in das nächste Update mit ein.

    Das ist ja theoretisch schon richtig … aber mal ehrlich wer den Finder für 10.6 quasi neu schreibt und ihn zumindest funktionell 1:1 gleich hinrotzt wie die Jahre davor … hat wohl relativ wenig Motivation das zentrale Programm im OS (nebenbei mit eines der schlechtesten) – zu überarbeiten oder sehe ich das etwas zu kritisch ?

    Gruss
    fidel

  9. @fidel: ja hast absolut recht – war auch eher ironisch gemeint, auch wenn es für meine kühne Behauptung z. B. mit Spaces oder Coverflow gute Beispiele gibt

  10. Natürlich finden sich historisch ausreichend Beispiele in denen Apple sich Funktionen eingekauft hat – um sie nicht selbst entwickeln zu müssen.

    Aus heutiger Sicht ist iTunes wohl das beste Beispiel …. auch nur die Folge eines Einkaufes.

    Wobei ich fast wetten würde dass wir keine Tabs oder sonstigen Erweiterungen (mc-like Dualview oder andere tollen Sachen die z.b. PathFinder kann) in 10.7 sehen werden …. und gleichzeitig hoffe das ich gänzlich falsch liege ;)

    So richtig flächendeckend falsch wäre optimal hehe.

    Gruss
    fidel

  11. Schöne Sache. Leider bei mir nach 2 Minuten abgestürzt und ich bekomme irgendwie Bauchschmerzen, wenn ich von einer .com Seite ein Programm runterlade, mit Adminrechten installiere, welches dann in den Dateibrowser eingreift ;-)

  12. Neh, also für so einen Hack irgendwann zu bezahlen, kommt nicht in Frage. Laut dem Menü-Icon läuft die Version in 11 Tagen ab. Eine Alpha. Pff.

    Zudem: Wenn ein heruntergeladenes Programm ein Finder-Fenster öffnet (um das App in das Application-Folder zu ziehen), sind die drei Buttons für Close, Minimize und Maximize ausgegraut. Sehr ärgerlich.

    Neh, muss nicht sein.

  13. Pingback: [Mac] TotalFinder – Tabs für den Finder – alexDAILYkrams

  14. Pingback: OSX – TotalFinder – Tabs im Finder und vieles mehr… « Mac OSX & Linux – loggn.de

  15. Pingback: OSX – Path Finder – der beste Finder der Welt « Mac OSX & Linux – loggn.de

  16. Habt Ihr schon mal mit dem Festplatten-Dienstprogramm Euer Volume überprüft? Ihr werdet staunen!! Reparatur nur mit Original-DVD möglich.
    Schöne cheise.