Artikelformat

[Mac] Vienna lebt – neue Version 2.4

Bildschirmfoto 2010-01-14 um 08.41.04.jpg

Vienna ist zwar leider keine Alternative für mich als RSS Reader mehr, da ich auf den Google Reader Sync nicht mehr verzichten möchte, die mir NetNewsWire mittlerweile bietet. Doch es freut mich trotzdem, endlich mal wieder über eine neue Version des OpenSource RSS Readers mit dem Namen Vienna berichten zu können.

Die neue Version hat neben vielen Interfaceverbesserungen, Gestensupport mit an Bord, mit der man z. B. im eingebauten Browser vor- und zurücknavigieren oder mit einem Wisch über das Trackpad zum nächsten ungelesenen Feed springen kann. Vienna 2.5 läuft ab Mac OS X 10.5 aufwärts.

Links
http://www.vienna-rss.org/?p=108

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

5 Kommentare

  1. Vienna war eine Zeit lang mein Reader erster Wahl. Bis ich dann doch auf mehreren Geräten immer meinen „Lesestand“ haben wollte und ich nicht mehr auf Synchronisation verzichten wollte.
    Nach intensiver Nutzung von NetNewsWire setze ich seit mehreren Monate Fever ein. Hervorragendes Stück Software, dem nur noch das Feature des Filterns fehlt.

  2. Wunderbar ein neues Vienna, auch wenn der Ansatz der Sync-Funktion es nun doch (noch) nicht ins Release geschafft hat. Eine Synchronisation von RSS-Readern über ein standardisiertes Dateiformat, das man auf jedem beliebigen FTP-/WebDAV-Server ablegen kann wäre wirklich eine Bereicherung auf diesem Sektor.

  3. @Oliver: Das würde auch wunderbar zu meiner Synchronisation von Bookmarks/Passwörtern per XMarks auf den eigenen WebDAV-Server passen (d.h. Infrastruktur existiert bereits).

    Btw, obiges Konstrukt gepaart mit TinyTinyRSS auf dem Webserver (http://tt-rss.org/) und man hätte seinen persönlichen GoogleReader nur halt ohne Google ;) Ich hoffe ja noch, dass ich meinen Mitbewohner zu diesem Projekt begeistern kann. Nur um die iPhone App müsste sich wohl jemand anders kümmern.

  4. Darauf habe ich lange gewartet. Der neue Vienna ist wesentlich ressourcenschonender und aktualisiert schneller. Mangels Handy mit Internetzugang oder iPod-Touch bin ich auf den Sync-Kram nicht angewiesen.