Artikelformat

[Mac] Ram-/Speicherwechsel im Macbook (weiß, late 2009)

Da mein Macbook Late 2009 (weiß) nach meinem Unfall nun doch erst mal wohl zu meinem Hauptarbeitsgerät mutiert, musste ich die 2GB Ram durch 4GB ersetzen. Meine Erfahrungen in den letzten Wochen haben gezeigt, dass sich meine Arbeitsweise, 2GB Ram und die von mir benutzten Programme und Tools sich mehr schlecht als recht vertragen. Mag blöd klingen, ist aber so. OS X zickte teilweise sehr rum und stockte hier und da, so dass für mich flüssiges Arbeiten teilweise nicht möglich war. Ich übertreibe ein wenig. Aber ich bin bei so etwas sehr empfindlich und es sollte einfach alles super rund laufen.

Wie man den Speicher/Ram in diesem Gerät wechselt und ob es für mich einen spürbaren Effekt gehabt hat, beschreibe ich in diesem kurzem Artikel.

Bildschirmfoto 2010-01-27 um 07.36.03.jpg

Auch dieses Mal habe ich zum bewährten Speicher der Firma Kingston gegriffen. Preislich unterscheiden sich die Alternativen kaum. So kostet derzeit das 4GB Kit ca. 105€ (Tagespreis abhängig). Samsung Speicher bekommt man teilweise 10 € günstiger. Der Original Speicher kommt von der Firma Hynix.

Ich habe also folgendes Kit mit 2 x 2GB verwendet: Kingston KTA-MB1066K2/4G. (siehe Foto oben)

Der Einbau

Der Einbau gestaltet sich sehr einfach und ist sicherlich auch von Leien gut machbar und dauert keine 10 Minuten, auch wenn es in den neuen Unibody Gehäusen keine Extra-Klappe für den Speicher gibt, wie eventuell noch in älteren Modeln der Pro Serie oder bei Notebooks anderer Hersteller.

Nachdem man das Notebook komplett ausgemacht hat, öffnet man mit einem passenden Kreuzschraubenzieher die komplette gummierte Unterseite. Dazu legt man das Macbook auf eine saubere und weiche Unterlage, um Kratzer zu vermeiden. Nachdem man die 8 kleinen Schrauben entfernt hat, kann man die Unterschale leicht abhebeln, in dem man oben mit beiden Händen diese nach vorne drückt. Diese gibt relativ schnell nach und man kann sie an die Seite legen.

Bildschirmfoto 2010-01-27 um 07.46.59.jpg

Der Ram befindet sich direkt über der Festplatte auf der rechten Seite des Macbooks und hebt sich in der grün-blauen Farbe vom schwarzen Motherboard (Logicboard) ab und kann mit den Hebeln an der Seite herausgenommen werden.

Bildschirmfoto 2010-01-27 um 07.49.25.jpg

Den neuen Speicher dann einfach schräge einsetzen und gleichmässig mit zwei Händen nach unten drücken bis die Hebel wieder normal einrasten. Das geht alles ohne große Gewalt. Dann kann man das Gerät wieder verschließen, umdrehen und starten.

Wie man sieht ist der Einbau wirklich sehr einfach und schnell machbar.

Das Ergebnis

Ich bin wirklich erstaunt, wie gut sich das System mit dem neuen Speicher anfühlt. Und sage ich ganz ohne Flax. Mein Kollege hat mich die letzten Tage nicht mehr fluchen hören, das sollte wohl als Beweis ausreichen. ;) Es hat sich definitiv gelohnt, auch wenn ich den aktuellen Preis noch definitiv für zu hoch halten.

Fragen

Wieviel Speicher habt ihr aktuell in eurem Gerät/Notebook/PC verbaut und wie empfindet ihr die aktuelle Perfomance?

Links
Kingston Speicher
Samsung Speicher

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

30 Kommentare

  1. Ich habe 4 GB in meinem Laptop. Es läuft eigentlich alles flüssig, auch wenn meistens nur 3 GB benutzt werden. Ich hab Vista und Ubuntu, letzteres OS lahmt aber ganz schön, weil mein Grafiktreiber veraltet ist. Neuere Treiber sind leider verbuggt. *Ich hasse Nvidia.*

  2. Ich habe auch 4GB in meinem Pro. Ein Kollege von mir hatte auch nur 2GB und das war unbedienbar.

    Teilweise hat OS X up to 3GB in real usage (!). D.h. man sollte die 4GB schon einbauen, wenn das Book zum Arbeiten braucht.

    -Markus

  3. Also im Macbook hatte ich von Anfang an 4GB, im MacPro 6GB.

    Mein Bruder hat in seinem MacBook 2GB und ich habe ihn noch nie klagen gehört.

    Christian

  4. Im Asus Netbook werken 2GB, mit weniger machts auch wirklich weniger Spaß.
    Im PC verrichten jeweils 8 GB Hauptspeicher ihren Dienst. W7 x64 und Debian (als Dualboot) machen es möglich. Bei Photoshop CS4 (welches auch als x64 installiert ist) merkt man auch deutlich den Unterschied.

    @Ancro: Wechsel doch zu Win7 und Du wirst wieder fix/flüssig arbeiten können.

  5. Immer mehr Arbeitsspeicher… Man kann nie genug haben. Habe in meinem MacBook Unibody auch erst auf 4GB aufgerüstet, dann jedoch auf 6GB, da ich viel mit Virtualisierung arbeite. Gerade nach der Nutzung von VMs war OSX sehr träge… Jetzt flutscht es ganz gut.

  6. @Knut: Das habe ich auch vor, aber mein Geschwindigkeitsproblem liegt leider bei Ubuntu, und da kommt erst in 3 Monaten eine neue Version. :)

  7. im imac 4gb, im dell mini mit osx 1gb.
    letzterer läuft richtig flott, während ersterer manchmal schon hakt. ich denke neu aufsetzen müsste den wieder auf die sprünge helfen. tipps?

  8. Nutze in meinem neuen MBP 8GB! Ich muss sagen gerade in InDesign, Photoshop… ist der unterschied zu den vorher 4GB Deutlich spührbar! Bei allen anderen „normalen“ Anwendungen wären 8GB wohl übertrieben.

  9. Ich nutze derzeit in meinem MacBook Pro 4 GB.
    Zwecks Virtualisierung werde ich aber auf 6 GB gehen.

    Aktuell würde ich gerne einer VM 2 GB zuweisen. Allerdings nach Starten dieser ist das System spürbar zäh.

    Übrigens: Der preisgünstigere Kingston-Speicher hat sich bei mir immer als einbausicher erwiesen :)

  10. Ich dümpel immer noch mit 1,5GB in meinem MacMini rum. Das genügt für meine bescheidenen Ansprüche (Office, Mail, Internet) aber noch. Nur ab und zu wird er spürbar langsamer.
    Der nächste hat natürlich weit mehr Speicher inne.

  11. Im Toshiba sind 3GB (Vista), im alten PC 768 MB (XP Pro, Athlon 1GHz) und im alten HP-Notebook 512 MB (XP Home, Athlon XP-M 1,8GHz). Alle laufen flott, ausser der alte PC. Nutze nur selten Videosoftware, ausser zum schauen. Ansonsten viel Office, Internet und natürlich programmieren. Und dafür reichen die allemal.

  12. Ich nutze auch 4 GB RAM. Der richtige Performance-Kick kam allerdings erst mit dem Einbau eines Intel-SSDs. Zwischen Festplatte und SSD liegen wirklich Welten.

  13. Pingback: Netzwerkadministrator, Multimediaentwickler, IT-Securitykoordinator Toni Schlack stellt sich hier vor

  14. @Oliver Ich habe die Intel X25-M G2 Postville mit 160 GB verbaut. Nur Fliegen ist schöner.

  15. @ZehEff: hmm, puh 160GB kostet ca. 400€ – halb so teuer wie das Macbook – naja ;) ich glaube den Test verschiebe ich noch auf die nächste SSD Generation

  16. mich irritiert die angaben von 6 GB

    Den ich höre immer das man tunlichst paarweise einbauen sollte damit der Speicher abwechselnd beschrieben werden kann und somit die volle Geschwindigkeit erreicht. Insbesondere bei Geräten mit keinen eigenen Grafik Speicher.

    Mit paarweise meint ich 2x 2GB oder 2x 4GB. Damit kommt man aber ja nicht auf 6GB.

  17. Habe noch ein MBP early 2008 und das habe ich vor einem Jahr auf 4 GB Ram geupdated. Installation war sehr leicht, beim MBP early 2008 gibts unten eine Klappe unter der sich der Ram befindet.

    Ich will die 4 GB nicht mehr missen, laut diversen Tools ist der Ram sogut wie immer mit min 1,5 GB gefüllt. Kann mich an damals noch erinnern, war sehr sehr langsam verglichen mit heute. ^^

    Preislich bin ich wesentlich günstiger gefahren, 4 GB DDR2 433 Kingston kosteten damals 50 €uronen.

  18. @Oliver: Da sich die letzten Wochen bei den SSDs preislich nichts bewegt hatte, musste ich bei EUR 350,- einfach zuschlagen. Beachball war gestern… ;-)

  19. Ich habe das aktuell kleinste MBP und direkt nach dem Kauf auf 4 GB aufgerüstet. Außerdem habe ich die Platte übernommen, die ich zuvor im schwarzen MB hatte (250 GB, 7200 rpm). Flaschenhals ist nach meinem Gefühl trotzdem die HD, danach die CPU. Den Speicher bekomme ich zur Zeit allenfalls mit Virtualisierung oder exzessivem Photoshop-Gebrauch voll.

  20. Ich hatte ja ein ähnliches Fiasko wie du.
    Mir wurde beim auflegen ein Bier über mein schwarzes geschütet.
    Hab mir dann ebenfalls das weiße Unibody geholt und mit 2GB bin ich beim Arbeiten einfach nur untergegangen (unter anderen Netbean = Java = Speicherfresser = 3GB Swapfile).
    Hab mir dann bei Ebay 2*4GB für 206€ gesteigert und jetzt ist es einfach nur wahnsinn wie schnell es ist…

  21. ich habe in allen kisten 2 GB drin, würde auch gerne aufrüsten, aber sowohl mbpro als auch macmini auf mindestens 4 GB bringen kann ich mir leider gerade nicht leisten …

    aber ich muss auch sagen das es eigentlich auch mit 2GB ganz gut geht, man muss sich nur angewöhnen nicht alle programme immer offen zu halten und so bekomme ich erst ab 12 terminals, firefox, textwrangler aktiv in der nutzung in probleme.

    habe aber auch nicht viel im hintergrund laufen.

  22. So, meine 2+2GB sind gerade angekommen und jetzt werde ich mal mein Late 2008 Alu Unibody MacBook upgraden. Ich bin nur verwundert ob der Angaben hier, ich dachte, alle MacBooks sind nur bis 4 GB Aufrüstbar? Wie kommen manche hier auf 6 oder gar 8 GB?

  23. Pingback: Ich hab mir ein neuen PC von ebay geholt und er will nicht starten? »Informationen rund um Ebay

  24. Hallo,

    vielen Dank für die Anleitung. War ja wirklich kinderleicht, aber ohne diesen Beitrag hätte ich mich nicht getraut, an meinem Mac Late 2009 rumzuschrauben.

    Hab von 2 GB auf 4 GB aufgerüstet, hauptsächlich wegen Photoshop. 2 GB waren zwar auch ausreichend, aber man konnte dann nur Photoshop offen haben!

    Jetzt habe ich gerade mal alle meine Standardprogramme offen und getestet:

    – Plakat in Photoshop offen
    – Browser offen (mehrer Tabs) + Flash (Video)
    – ichat
    – ical
    – Numbers
    – iTunes
    – Mail

    und immer noch 1 GB frei.

    Zum Thema 4 GB vs. 6 GB vs 8 GB:
    Bis 6 GB werden offiziell von Apple unterstützt.
    Bei 8 GB kann es zu abstürzen kommen.

    Nun ist die Frage, was mehr bringt:
    4 GB im Dual Channel (http://de.wikipedia.org/wiki/Dual_Channel)
    oder eben die 6 GB (4 GB + 2 GB)

  25. Viell blöde Frage aber was genau müssen die Spezifikation von einem RAM für mein MB Late 09 sein?
    So weit bin ich bis jetzt gekommen: SDDR3, 1066Mhz, PC3-8500 und max 2x 4GB ?