Artikelformat

3D ohne Brille

Ist das cool oder ist das cool?

Aber dieser Technik ist nichts Neues und kennen wir  eigentlich auch schon seit etlichen Jahren von den Wackelbildern. Ich fand den Effekt aber trotzdem sehr beeindruckend. Wie man solche Bilder selbst erstellen kann, erklärt z. B. folgendes Tutorial.

Links
http://sunpig.com/martin/archives/2005/12/12/wiggle-stereoscopy-a-new-approach.html
via

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

19 Kommentare

  1. WOW – echt cool. Auch wenn ich zugeben muss, dass mir bei längerer Betrachtung doch leicht übel wird :)

  2. Wenn man das zu lange anstarrt bekommt man doch die Krise…aber es gibt das jetzt seit neuestem auch als Poster für das Wohnzimmer…na hallelujah…da hat oma dann Dauerkopfweh xD
    aber ne schöne Sache is es schon ma für Zwischendurch

  3. Sorry, ich will ja nicht Eure Begeisterung dämpfen, aber DAS ist KEIN 3D, sondern allenfalls zwei Einzelframes aus einer Animation – also wie Fernsehen. Echtes 3D-Feeling bekommt man, indem man die Bilder etwas verkleinert (maximal 1/2-Augenabstand groß), direkt nebeneinander platziert und dann entspannt „hindurchschaut“, wie beim guten alten ViewMaster. Dann wackelts auch nicht mehr so. ;-)

  4. Och, klar ist das 3D – zumindest ebenso 3D wie 3D-Kino, alles nur Illusion, das Gehirn besch**** sich selbst. ;)

    Da gibt’s übrigens eine spassige iPhone-App, die Wackelbilder herstellen kann – allerdings „falsche“, da nicht aus 2 gleichzeitig, sondern nacheinander geschossenen Bildern gemacht:
    http://itunes.apple.com/app/jitterpic/id307832910 von http://www.jitterpic.com/

    PS: Es gibt auch eine Flickr-Group dazu: http://www.flickr.com/groups/stereoscopic/
    Ein SEHR schönes Beispiel… http://www.flickr.com/photos/shakycam/309738909/sizes/o/in/pool-887922@N20/

  5. SonicHedgehog

    06.02.10, 18:27, #7

    Nettes Bild. Gerade sind mir wieder diese „Stereogramme“ eingefallen. Finde, dass die auch einen atemberaubenden Effekt haben, wenn gleich sie nicht direkt was mit dem obigen Bild zu tun haben.

    Schauen aber trotzdem faszinierend aus – und tut mir Leid für die, die so etwas nicht sehen können.

  6. Auja, feine Sache… Auch wenn man bei längerem guggen Kopfweh bekommt.

    danke für die links @janina

  7. Pingback: Wochenrückblick KW05/2010 | lens-flare.de - Blog über Fotografie

  8. Einfach geil. Wir hatten uns früher Schienen gebaut um die Kamera auf dem Stativ im exakten Maß hin und zu bewegen. Dazu gab es dann einen ebenfalls selbstgebauten Viewer bei dem wir 2 Diabetrachter zusammengeklöppelt hatten. Ich liebe den Effekt, damals wie heute.

  9. Pingback: 3D-Effekt durch Wackelbild – streitenberger.net

  10. Ich habe 3D auf der CEBIT 2009 erstmalig gesehen.
    Ich bin überzeugt das dieser Technik die Zukunft gehört, allerdings erst wenn man keine Brille mehr benötigt.

  11. Pingback: 3D ohne Brille | algorhythm

  12. Pingback: 3D ohne 3D Brille » ohne, brille, 3d » Nils-Snake.de Blog

  13. Wie man sich abrackert durch 3D-Effekte ein möglichst reales Bild zu schaffen, dabei aber völlig außer Acht lässt, dass dieser Aligator mit seinem leicht wirkenden Sprung die Realität mit Füßen tritt… trotzdem geiler Effekt ;)