Artikelformat

Wo bleibt die CeBIT App fürs iPhone? [UPDATE]

Es gibt Sachen, die ärgern mich wirklich! Da will ich morgen zur Cebit fahren, um mir die neusten Gadgets der Computerindustrie anzusehen und dann sowas…

20100301-8haqpyh4n5sr1c4yfyehx96487.jpg

Die iPhone-App zur Messe wird höchstwahrscheinlich nicht rechtzeitig ihren Weg in den AppStore finden. Laut einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen hat es die Deutsche Messe AG schlicht und ergreifend verpennt die App rechtzeitig bei Apple zur Prüfung einzureichen.

Eine einfache Google-Suche reicht aus, um festzustellen, dass es länger als 24h braucht, um eine App zugelassen zu bekommen. Einfach nur peinlich und lächerlich, was sich die Organisatoren der Messe da geleistet haben.

Aber was rege ich mich auf… Gehe ich halt mit nem stinknormalen Plan aus Papier über die größte Computermesse der Welt… Routenplanung von Stand zu Stand inkl. GPS-Unterstützung im Freigelände von einem Smartphone aus sind eh überschätzt.

Und wenn wir richtig Glück haben und Apple bei der Prüfung noch ne nackte Brust eines „Messe-Bunnies“ entdeckt, können wir einer Veröffentlichung der App zur Cebit 2011 freudig entgegen sehen.

[UPDATE]
So lautet die offizielle Mitteilung der Cebit zu dem Thema:

CeBIT2go ist der offizielle mobile Messeführer der weltweit bedeutendsten Veranstaltung für die digitale Industrie in Hannover. Die App bietet Umkreissuche und Textsuche als iPhone-spezifische Features. Darüber hinaus verbindet sich die App automatisch mit dem mobilen Messeguide www.cebit2go.de und greift dort auf stets aktuelle Daten zu. Bereiten Sie sich optimal vor. In Verbindung mit www.cebit2go.de enthält die App CeBIT2go:

  • Suche nach Ausstellern, Produkten, Konferenzen und Einrichtungen
  • Umkreissuche nach Standort
  • CeBIT Highlight Tours
  • Dynamische Karte des Messegeländes Hannover
  • Routing von / zu jedem POI auf dem Messegelände
  • Persönlicher Messeguide mit Lesezeichen, Notizen und individuellen Touren

Den Link zur App stellen wir Ihnen in Kürze – vorbehaltlich der Freigabe durch Apple – an dieser Stelle zur Verfügung.

LINKS
http://www.haz.de/
http://www.cebit.de/cebit2go_iphone_app
http://www.cebit2go.de/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

12 Kommentare

  1. Ich glaube ja, wenn Apple mit seinem AppStore etwas transparenter wäre, ließe sich sowas auch durchaus besser einschätzen. Zumal man auch nicht „auf gut Glück“ eine App absenden kann, die dann nachher doch nicht recht funktioniert und ein Update notwendig wird, dass dann nochmal durch die Prüf-Prozedur muss.

    Ohne AppStore-Modell gäbe es diese Probleme gar nicht, die schafft Apple erst. Allerdings weiß die Deutsche Messe das auch nicht erst seit gestern, so dass man sich da den Schuh ebenfalls anziehen muss.

    • Es gibt aber nunmal dieses (auch aus meiner Sicht teilweise unsinnige) Verfahren zur App-Prüfung.

      Und wenn Apple sagt es dauert bis zu 14 Tage, dann dauert es nunmal so lange. Messe AG hin oder her… Wenn ich lese, dass die Jungs und Mädels die App erst letzte Woche Freitag eingereicht haben kann ich echt nur an der Kompetenz einiger Leute dort zweifeln.

  2. Ich denke mal, sone Messe ist ein Stück weit auch dynamisch. Der Aufbau usw. steht noch nicht 14 Tage vorher endgültig fest.

    Ne Webapp wäre wohl wirklich sinnvoller.

    Aber letztlich ist dieser dämliche AppStore-Zulassungsprozess Schuld.

    • So, ich habe dem Artikel mal n Update gegönnt…

      Wie du siehst, greift die App sehr wohl auf den mobilen Messeguide zu. Sollte also trotz kurzfristigen Änderungen immer aktuell sein.

      Dennoch, ich sehe Apple hier nicht als Schuldigen. Die Messe AG selber bzw. der angebliche Dienstleister, der eine Veröffentlichung der App innerhalb von 24h verspricht, tragen hier die Hauptschuld.

      Aber sei es drum… Im Endeffekt ist der Messebesucher in den Allerwertesten gekniffen. Schade drum und gerade für eine Computermesse mehr als peinlich für den Veranstalter.

  3. Pingback: CeBIT App fürs iPhone – Messe AG verpasst rechtzeitige Einreichung | Early Adopter - Info-Blog für Technik Freaks

  4. Kann passieren. Eine Android-Version hätte es wohl eher noch rechtzeitig in den App-Market geschafft …

  5. Sorry aber wenn etwas wirklich peinlich ist, dann doch eher dass man eine eigene App heraus bringen muss anstatt eine Webseite an die Gegebenheiten von iPhone, Android etc. anzupassen.

    Anscheinend ist bei vielen mittlerweile die Erwartung da, eine App für jeden Mist zu bekommen.

    Sorry aber ich habe mich jetzt echt darüber erschrocken, ich finde das schon sehr bedenklich!

    • Dann ruf cebit2go.de mal mit deinem Smartphone auf. Es funktioniert, ist aber nicht mal annähend an eine iPhone-typische Steuerung angepasst, sondern halt der stinknormale Messeguide der Cebit als Webseite.

      Und ich erwarte natürlich zu „jedem Mist“ eine App. Hast du schonmal in den AppStore hineingeschaut? Was meinst du wieviele sinnfreie Apps sich da tummeln. Wobei ich den Cebit Messeguide nicht mit „jedem Mist“ gleichsetzen möchte aber das ist ein anderes Thema.

      Außerdem ich verlange nichts Unmögliches. Es handelt sich schließlich um die „weltweit bedeutendste Veranstaltung für die digitale Industrie“ und da kann ich wohl ein auf mein Smartphone angepassten Guide verlangen. Wozu habe ich sonst eines? Sicher nicht zum Telefonieren, sondern zum Ausführen und Nutzen von Apps.

      Egal ob für iPhone, Android, Windows Mobile, Symbian oder sonst was… Das halte ich doch für sehr viel bedenklicher ;)

      • Sorry, das sollte kein persönlicher Angriff sein, es macht mir nur lansam etwas sorgen, dass für jeden Dienst eine App verwurstet wird.

        Klar gibt es jede Menge Mist in den Appstores, gerade in dem von Apple, genau das ist aber mein Kritikpunkt.

        Klar ist es nicht unmöglich, evtl. wurde nur vergessen, dass Apple einige Zeit zum prüfen der Apps braucht.

        Jedoch hätte man die Webseite noch viel besser auf mobile Geräte anpassen können, so hätte wahrscheinlich schon ein anderes CSS-Stylesheet enormes im Gesamteindruck bewirken können.

        Also nicht beleidigt sein aber das ist natürlich meine persönliche Meinung ;-)

        • Och, wieso sollte ich beleidigt sein? Ich glaube dann sollte ich hier aufhören Artikel zu schreiben ;)

          Im Grunde gebe ich dir Recht aber die Masse verlangt nach Apps, egal wie sinnlos sie auch sein mögen.

          Und auch wenn man die Webseite anpassen würde, mein eigenes Empfinden sagt mir: Wenn ich die Wahl habe, nutze ich lieber die App, auch wenn diese App genau auf diese Webseite zugreift. Frag mich bitte nicht warum, es ist einfach so.

  6. Ui, toll. Die App ist gerade im AppStore aufgetaucht und kann kostenlos herunter geladen werden.

    Einzige Voraussetzung: Ein iPhone mit Firmware 3.1.3… Und nein, ich als bekennender Jailbreaker und Unlocker, der in diesem Leben ganz sicher keine Firmware höher 3.0 auf seinem iPhone installieren kann und will, rege mich jetzt nicht darüber auf ;)

    Messeführer ist demnach Oliver…