Artikelformat

MacHeist: nanoBundle2 – Kaufen?

Bildschirmfoto 2010-03-03 um 06.44.23.jpg

Das neue MacHeist nanoBundle gibt es nun für 19,95$ zum Kaufen. Keine geheimen Missionen, keine Rätsel – nur ein recht langweiliges Paket ohne große Überraschungen.

Links
http://www.macheist.com/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

19 Kommentare

  1. Es ist ein nanoBundle zwischen 2 Heists – wieso sollte man Rätseln? Bald kommt MacHeist 4, dann können wir wieder “spielen”.

    Ich finde das Bundle super und werde wohl zuschlagen. RipIt klingt ganz okay und Flow wollte ich mir eventuell sowieso kaufen (als Ersatz für Transmit, für das ich keine Lizenz besitze). Sollte RapidWeaver freigeschaltet werden (wovon wir ja mal alle ausgehen), habe ich sogar gleich 4 Programme, die ich nutzen werde. Eventuell auch MacJournal.

    Nur Clips und CoverScout brauche ich (noch?) nicht. Und es sind gerade mal 15€, jedes dieser Programme kostet einzeln mehr. Wieso meckern?

  2. Ich glaube diesmal hole ich’s mir.

    Ich hoffe wirklich, dass genug Leute für Monkey Island zusammen kommen. – Auch wenn Tales nicht ans Original rankommt.

  3. Tatsächlich recht lahm. Mich reizt allein Monkey Island und Clips. Sollte Monkey Island freigeschaltet werden, überlege ich’s mir nochmal.

  4. Pingback: MacHeist nanoBundle #1/2010 | Andi Licious' Blogosphäre

  5. Die Kunst ist doch inzwischen Bundles zu schnüren, bei denen der User nicht sagt, die Hälfte hab ich eh schon. Grundsätztlich interessiert mich auch nur Flow, aber selbst da würde ich sparen.

    @Teo: Bisher wurde alles Freigeschaltet, auch wenn wie beim letzten mal die Käufe nicht erreicht wurden.

  6. Werde dieses Mal wohl auch nicht zuschlagen, weil ich die Programme einfach nicht brauche. Höchstens für RapidWeaver könnte ich es mir noch einmal überlegen, aber das dauert noch…

  7. Jan aka Mr.Kane

    03.03.10, 10:42, #7

    für mich ist nicht wirklich was interessantes dabei… echt schade!

  8. Pingback: Anonymous

  9. Habe es mir gekauft.

    - Cover-Flow ist von der Installation/Aktivation her nicht sonderlich Mac-like, aber ansonsten ein Super-Programm. Für jemanden mit Ordnungsfetisch in der iTunes-Bibliothek zu empfehlen.

    - RipIt ist wunderbar und löst bei mir den in die Jahre gekommenen MacTheRipper ab. Im Gegensatz zu diesem ist es stabil, wird gepflegt und kommt mit nahezu jeder DVD klar.

    Diese beiden Programme sind mir die knapp 15 EUR wert.

  10. Los kaufen!

    Ich will Monkey Island für 14€ :)

    Ansonsten finde ich das in der tat recht öde..

    Aber mal was anderes was ist MacHeist? Irgendwas mit rätseln oder wie wird gespielt?

  11. Also ich kauf es mir sobald Monkey Island freigeschaltet wird – ich geh einfach mal davon aus, dass das passiert.

    Den Rest schau ich mir dann an, ob ich ihn brauchen kann – ist mir eigentlich egal, denn ich hab ja schon $20 an MI gespart =)

  12. Ich werde es mir definitive dieses mal nicht holen. die programme sind alle nicht so dolle. entweder gibt es opensource programme die genau so gut sind (mactheripper vs. ripit) oder andere die die gleichen funktionen haben (flow vs. espresso). ansonsten rapidweaver? halt von sowas nicht so viel. wenn dann kannste dir uch glein nen blog mit wordpress o.ä. erstellen und bist nicht von einen programm abhängig.

    finde es diesmal echt öde. das einzige was ganz gut ist war squeeze welche vorab für laut gab.

  13. Schwierig. Einerseits sind Flow und CoverScout schon ganz nett. Aber andrerseits hab ich ja schon Espresso (vs. Flow) ja schon aus dem vorherigen Macheist. Und CoverScout brauch ich jetzt auch nicht so dringend. Den Rest definitiv gar nicht. Einzig MI wäre noch ganz interessant.

    Aber wer braucht denn bitte in Zeiten von WordPress & Co noch RapidWeaver??

  14. Da es “nur” 19$ sind, werde ich vermutlich wegen Monkey Island zuschlagen und RipIt ist da nur eine Zugabe.

  15. “opensource programme die genau so gut sind (mactheripper vs. ripit)”

    MacTheRipper und RipIt sind kaum vergleichbar. MTR scheitert regelmäßig an DVDs, stürzt regelmäßig ab, wird nicht aktiv weiterentwickelt. “OpenSource” bezieht sich dabei wohl primär auf die jahrelange Verletzung der GPL (http://nanocr.eu/2008/03/15/rogue-developers/). Nothing to compare here.

  16. Pingback: Twitter-Mac-News: Kiwi demnächst kostenlos + Kiwi 2