Artikelformat

Blogeditor: Windows Live Writer – Review

Ich habe heute mal einen Sprung über den berühmten Tellerrand unternommen und habe endlich mal den Windows Live Writer ausprobiert. Ein weiterer Offline-Blogeditor, der aber ausschließlich, wie der Name schon vermuten lässt, unter Windows läuft, genauer gesagt ab Windows XP.

Windows Live Writer

Live Writer wird von Microsoft kostenlos angeboten und bietet dafür wirklich sehr viele Möglichkeiten. Im Mac Umfeld sucht man so eine Freeware-Lösung leider vergebens. Die angebotenen Shareware Lösungen wie Ecto oder das gerade getestete myBlogEdit kosten aber auch nicht die Welt.

Der Editor

Schreiben kann man in Live Writer entweder direkt im Quellcode bzw.. üblicherweise in einem WYSIWYG Editor. Diese Wahlmöglichkeit finde ich sehr gut. Der erzeugte Quellcode sah aus meiner Sicht auch recht sauber aus.

live9

Tabellen, Bilder, Links, Karten (Bing Maps), Videos oder komplette Fotoalben kann man bequem über ein Menü oder über eine seitliche Infoleiste hinzufügen. Typische Textformatierungstools findet man auch, wo man sie vermutet. Eine Rechtschreibprüfung ist ebenfalls vorhanden und kann über den Shortcut F7 benutzt werden.

Live Writer unterstützt, wie man sich das so wünscht, die Auswahl von mehreren Kategorien und Tags. Artikel können auch per Zeitangabe oder als Entwurf veröffentlicht werden.

Vorhandene Artikel, ob lokale Entwürfe oder schon veröffentlichte Beiträge bzw. sogar WordPress-Seiten können über die Datei->Öffnen Funktion aufgerufen werden.

Bilder

Bilder kann man sogar vielfältig aufbereiten, in dem man verschiedene Filter benutzen kann. Man kann die Größe der Bilder auch direkt in Live Writer anpassen, diese drehen oder mit einem Wasserzeichen anpassen. Neben den Filtern kann man auch noch zusätzliche Effekte, wie Schatten, Fotopapier usw. benutzen. Ich habe auch in diesem Artikel mal ein wenig mit den vorhandenen Möglichkeiten gespielt.

Die Bilder werden dann wahlweise direkt auf dem Blog Webspace abgelegt oder auf einem FTP Server.

Unterstützte Systeme

Windows Live Writer unterstützt die Windows Live Services, SharePoint oder eigen gehostete Blogsysteme, wie eben WordPress, Typepad und noch einige weitere. Dieser Offline Editor kann zum Schreiben von mehreren Blogs genutzt werden. In meinem Fall funktionierte die WordPress Einrichtung sehr gut und sogar automatisch. Man braucht eigentlich nur die Blog-URL eingeben und die Accountdaten.

live10

Vorschau

Wenn man will, kann man sich für die integrierte Vorschau des Artikels die eigenen CSS Dateien laden lassen, dabei wird ein temporärer Artikel erzeugt und gleich wieder gelöscht. Davon rate ich aber ab, da dieser Artikel auch bei mir im Feed auftauchte. Wieso man diesen Artikel nicht als Entwurf veröffentlicht, ist mir ein Rätsel. Auf die Vorschau kann man aber auch gut verzichten. Ohne die runtergeladenen CSS Dateien sieht die Vorschau so aus wie im WYSIWYG Editor.

live4live8

Fazit

Ich finde, für lau ist der Windows Live Writer ein wirklich richtig gutes Tool und jedem Windows-Blogger zu empfehlen. Wie man in diversen Foren nachlesen kann, wird auch schon an einer neuen Version gearbeitet. Man kann sich darüber hinaus auch jetzt schon über diverse Plugins seinen Live Writer erweitern. Eine gute Anlaufstelle für Plugins aber auch Tipps und Tricks ist der Live Writer Blog.

Links
http://download.live.com/writer
http://www.live-writer.de/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

5 Kommentare

  1. Vielleicht ist auch noch erwähenswert, dass der Windows-Live-Writer NICHT unter Windows XP 64bit läuft.

  2. Hallo,

    passt zwar nicht so ganz zum Beitrag, ich finde aber dein Hintergrundbild ziemlich schön.
    Kannst du mir sagen, wo es das gibt, damit ich es mir auch runterladen kann oder es mir vielleicht schicken?

    Vielen Dank!

  3. Pingback: Bloggen mit dem Windows Live Writer 2011