Artikelformat

Kommentar: Ubuntu nun auch in schick?

Weg vom gehasstem „Braun“ – hin zu einem neuem frischem Design. Auch wenn das „Braun“ bzw. dunkle Orange, das „Human“-Theme nicht das attraktivste war und ist, hat es doch eines und das sollte man nicht außer Acht lassen und niemals unterschätzen – einen sehr hohen Wiedererkennungswert.

Seit 2009 arbeitet nun Mark Shuttleworth an einem neuen Design für Ubuntu und „Light“ ist das Ergebnis dieser Bemühungen:

Der neue Bootsplash

Bildschirmfoto 2010-03-05 um 09.16.56.jpg

Neues Ubuntu Logo

blackeubuntulogo.png

Screenshots

Bildschirmfoto 2010-03-05 um 09.19.48.jpgBildschirmfoto 2010-03-05 um 09.20.53.jpg

Meinung

Mit Umgestaltungen und Designs ist das so eine Sache. Entweder man trifft den Nerv der meisten Benutzer oder nicht. Spontan habe ich mich erst mal sehr erschrocken. Man kann und wird sich sicher auch daran gewöhnen. Schick empfinde ich aber doch anders. Gefühlt ist „Light“ keine Verbesserung. Ich will aber auch nicht zu viel meckern und es zerreißen. Wie es am Ende auf die Benutzer wirken wird, werden wir mit dem neuem Ubuntu Release 10.04 im April 2010 sehen.

Und wie findet ihr das neue „Light“?

Update:

Die Themes und Icons kann man auch jetzt schon testen und benutzen:

Themes: launchpad.net//light-themes_0.1.5.2_all.deb
Icons:
http://launchpadlibrarian.net/40195509/ubuntu-mono_0.0.6_all.deb

Links
https://wiki.ubuntu.com/Brand

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

19 Kommentare

  1. persönlich finde ich z.b. die farbe eines splashscreens – der im falle ubuntu eh anpassbar sein wird für relativ unrelevant.

    Nebenbei empfand ich die alte braun-Farbkombi sehr angenehm … aber daran siehst du auch schon wieder wie individuell die Wahrnemung ist ;)

    Gruss
    fidel

  2. Mir persönlich gefällt das neue Theme hervorragend. Irgendwie wirkt es wesentlich „weicher“ auf mich

  3. und? was hat sich großartig geändert, außer dass der allgemeine farbton von dunkel auf hell wechselt? die min/max/close buttons finde ich hässlich und durch die gradients wirken die menüleisten fett..

  4. Aufgrund der Screenshots empfinde ich es als Verbesserung. Allerdings sind die Fenster-Buttons (wie stardust schon erwähnt hat) zumindest in der aktiven Variante nicht so toll. Da bedarf es wohl noch einer Version 10.10 bis es richtig sitzt.

    Bye
    Roland

  5. Was heißt da das Braun war nicht attraktiv? Wenn ich was anderes will kann ich eh KDE verwenden….
    Ich finde das schlichte Braun ist das Markenzeichen von Gnome, außerdem gefällt es mir.

  6. Naja, finde das Lila (Stichwort Farbenlehre) jetzt nicht so die Verbesserung darstellt aber ganz ehrlich: Wer lässt denn sein Ubuntu im Standard-Design? Richtig: NIEMAND ;)

    Von daher ist das neue Design eh n Schuss in den Ofen!

  7. Bei aller Sympathie für Ubuntu, so hatte ich bei der bisherigen Farbgestaltung immer die Assoziation Scientology/UPS. Ein wenig mehr Farbe, wenn auch zögerlich über Lila, kommt auf jeden Fall angenehmer.

    P.S.: lt. Screenshots habt Ihr nur noch 18,3 GB Plattenplatz. Wird langsam eng. ;-)

  8. Sicher customizen die Meisten früher oder später (Ich auch! „Elementary“,Leute!), aber bei der Bewertung des Default-Designs sollte man fragen: Ist es sexy? Wirkt es attraktiv auf Nicht-Linuxer?

    …und da muss ich sagen, das helle Metacity finde ich nicht gerade modisch und die Icons der Gnome-Colors-Serie (Gnome-Brave, Gnome-Human etc.) fand ich schon immer attraktiver als Humanity. Und hey, das Default-Wallpaper weckt eher Assoziationen an „Zugekifft“ als an „Produktive Arbeitsumgebung“.

    Wie dem auch sei, den Rest C.I.-Wechsels (Logo, Splashscreen etc.) finde ich gelungen. Beim Default-Theme aber hätte Canonical allein durch bei einen Besuch bei OMG!Ubuntu ’n halbes Dutzend freshere Designs finden können.

  9. An das lila wird man sich gewöhnen (müssen). Das neue Theme habe ich heute getestet und mich entschieden bei meinem angepassten Shiki-Theme zu bleiben. Es ist zwar besser als „Human“, lässt sich aber nicht gut anpassen. Und ein bisschen was von dem „erdigen“ ist ja immernoch da, was meiner Meinung nach nicht so richtig zur neuen Marke passen mag.

    Das neue Logo ist ganz in Ordnung, die kantige font gefällt mir jedoch nicht so gut wie die alte runde.

  10. Ich fand Human nicht schlecht.
    Weiss gar nicht, was da alle immer zu meckern hatten.
    Gut, das Dunkelbraun aus Karmic fand ich nicht so schön, aber die Orangetöne des Humanthemes empfand ich als angenehm.
    Die Cremefrabe des neuen Themes find ich nicht so hübsch. Kann mich aber nicht beschweren, da man es ja im Gegensatz zu Windows, wo es praktisch nur einen Style gibt, alles anpassen kann. (Ich weiss, das geht auch bei Windows, wird aber nicht offiziell unterstützt.)
    Warscheinlich muss ich mir auch nur an die neuen Farben gewöhnen.

  11. Das Logo sieht nicht so übel aus. Ansonsten find ich, dass es recht erdrückend wirkt, das liegt aber sicherlich am kleinen Screenshot. Die Farbwahl ist ansonsten ok. Abwarten, was noch kommt, oder eben auch nicht.

  12. Das Logo find ich ganz schick, allerdings muss an der GUI noch einiges gemacht werden. Ich mag weder die Icons noch die Fenster/Menüleisten…

  13. Nebenbei empfand ich die alte braun-Farbkombi sehr angenehm … aber daran siehst du auch schon wieder wie individuell die Wahrnemung ist ;)

    Geht mir genau so. War eigentlich, obwohl ich es nicht „schick“ fand‘ sehr viel angenehmer als die ganzen „kalten Themes“ die so aktuel sind.