Artikelformat

SL-NTFS: 10.6 NTFS Volumes schreibend einrichten

Bildschirmfoto 2010-03-08 um 18.02.36.png

Mac OS X bringt seit 10.6 nicht nur lesenden NTFS Support mit, sondern auch die Möglichkeit schreibend auf die NTSF Volumes (in Windows-Deutsch: Laufwerke) zuzugreifen. Ist eine tolle Sache, die aber standardmässig nicht aktiviert ist.

Hier hilft aber ohne große Terminalhackerei ein kleiner Systemeinstellungsdialog: SL-NTFS. Mit diesem Tool schaltet man einfach per Klick ein NTFS Volume auf schreibbar. Einfacher geht es nicht. Dieses Volume wird dann automatisch ab- und wieder eingebunden. SL-NTFS ist Freeware und kann hier kostenlos geladen kann.

Bildschirmfoto 2010-03-08 um 18.03.47.png

Links
http://macupdate.com/info.php/id/33603/sl-ntfs

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

25 Kommentare

  1. Hm.. eine anscheinend gut funktionierende alternative zu ntfs-3g

    nur ist eben das, das problem.. das installieren von ntfs-3g macht bei mir und einigen kollegen gerne probleme – meines läuft jetzt und ich wills jetzt net wirklich irgendwie „berühren“ (never touch a running system)

    auch mit timemachine ist mir das zu riskannt.. :/

  2. Colle Sache. Ich hätte aber gerne ext2 zum mounten. Paragon Ext2 läuft leider nicht unter 10.6.

  3. Wie zuverlässig ist denn das Schreiben unter Snow Leopard? Wird das offiziell unterstützt?

  4. Pingback: Blog.Jbbr.net » NTFS Platten unter Snow Leopard schreibend benutzen

    • Nichts. Aber wieso nicht das nehmen, was schon da ist. Und ich würde sogar behaupten Apple Treiber basieren auf die OpenSource Treiber. Müsste man mal nachforschen.

      @GH: ich hatte noch keine Probleme mit NTFS unter OSX und ich benutze das sehr intensiv auf mehreren externen Platten.

  5. Genial. Das hab ich ja noch nirgends anders gelesen, dass das schon standardmäßig in 10.6 enthalten ist :)
    Danke für den Tipp!

  6. War mir jetzt auch völlig neu. Benutze auch NTFS-3G – läuft bei mir sehr zuverlässig. Hat schon jemand einen Geschwindigkeitsvergleich zwischen der SL-NTFS- und der NTFS-3G-Variante gefunden?

  7. ich hatte anfangs NTFS-3G benutzt und nach einigen problemen und auch datenverlusten (am Mac: Files auf NTFS ohne probleme erkannt; am PC waren es 0KB-Files) auf Paragon umgesattelt, was ich bisher die problemloseste Variante war. aber on-Board funktionen sind einfach Klasse und in nichts zu toppen. wie ich nach meinem Datenverlust gelesen habe benutzt eben NTFS-3G nicht ganz 100% die gleichen NTFS spezifikationen wie windows (will mich da aber nicht zu weit aus dem fenster lehnen). inwiefern lassen sich die „treiber-versionen“ vergleichen bzw sind kompatibel? als ich werde bei gelegenheit das hier testen.
    onboard gefällt mir einfach besser.

    • von der seite des PrefPane Entwicklers:
      „Any encountered problem come from the Apple driver and not from the Preference. If you often need to write on NTFS disk, I recommend you to look for a better solution.“

      wo man mal wieder sieht wie uneinig sich die Lager in Sachen Treiber für die gleiche Sache sind. weil sich keiner in die Karten schauen lassen will, muss jeder sein eigenes ding programmieren und am ende leidet der user darunter.

  8. Ich kann nur empfehlen die Infos auf der Entwicklerseite zu lesen – ion Folge will man diese auf den ersten Blick interessant klingende Variante eigentlich nicht verwenden.

    Mein Eindruck.

    Nebenbei lohnt der Hinweis das ein Mischen diverser NTFS Treiber auch negative Effekte haben kann – also lesen & dann handeln ;)

    Gruss
    fidel

  9. Ich benutze (nach diversen Problemen mit NTFS-3G und den per Konsole aktivierten „internen Treibern“) nun seit einiger Zeit die Treiber von Tuxera (aktuell 2010.1).

    Microsoft hat mit den Entwicklern von Tuxera momentan wohl den einzigen offiziellen Partner, der somit Zugang zu den Karten des „Closed-NTFS-Systems“ hat. Da ich oft auf schreibenden Zugriff von NTFS-Partitionen und entsprechende Datensicherheit angewiesen bin, habe ich das Geld für eine Lizenz ausgegeben und bin bisher voll zufrieden.

    Gruß Winni

  10. Ich nutze seit einiger Zeit NTFS-3G auf mehreren Macs und hatte bisher keine Probleme. Wenn der grundlegende Support für das Schreiben auf NTFS in 10.6 vorhanden ist, wieso hat man das dann nicht standardmässig implementiert und verlässlicher gebastelt? Der fehlende Schreibzugriff auf NTFS-Platten ist meines Erachtens immer noch ein ziemlich handfestes Gegenargument gegen Mac OS X, da müssten doch auch Apple-Entwickler drauf kommen.

    • Ich schweife ab – aber denkst du ernsthaft die Apple-Vordenker hinterfragen die User-Komfort-Seite länger als nur 5 sec und aus einer anderen Perspektive wie das vorgekaute Firmen Think-Different?

      Ich wage mal ein NEIN hinterherzuwerfen ;)

      • Hi, irgendwie kann ich wenn ich SL-NTFS öffne keinen haken setzen…

        Hatte jemand auch das problem ?

    • Apple hat mein ich nicht die nötigen Rechte, um NTFS offiziell zu unterstützen. Außerdem is diese interne Funktion noch nicht ganz Fehlerlos. Ich habs damls per Terminal gemacht ( das Programm amcht ja nix anderes) und es hat die Festplatte zerschossen. Zum Glück war diese Leer für diesen Test;-)

  11. Ich hab das gleiche Problem, ich kann den Haken auch nicht setzen. Das LW wird kurz unmounted und wieder mounted, aber nix passiert. :-(

  12. auch ich habe das Problem, es erscheint beim Anklicken nur „-“ im Feld „write permission“und kein Haken. Außerdem steht unten im Feld immer „Can’t enable writing on this disk“. Was nun???

  13. Dito!!
    Bei mir geht es auch nicht! Habe vorher extra noch NTFS-3G deinstalliert!
    NTFS-3G hat zwar immer ohne Probleme bei mir funktioniert, die Performance ist meiner Meinung nach aber nicht optimal.

  14. Man sollte den Hinweis des Herstellers beachten „If the disk name is composed (ex : Untitled disk), enabling the writing will fail, nothing I can do now.“
    Enthält der Name der Festplatte eine Leerstelle, ist das Einbinden dieser unmöglich.

  15. Ich habe versucht einen Verbatim 8 GB Stick mit SL-NTFS einzubinden. Er wird in der Liste nicht angezeigt. Mit Paragon keine Probleme. Und tschüss SL-NTFS; was nix kostet, taugt halt nix. Abgesehen davon, dass es keine Unterstützung und Weiterentwicklung bzw. neue Version mehr gibt. Ich wurde dafür spenden, aber so.

  16. Pingback: Dateien auf externe Festplatte laden (Windows) - Forum de Luxx

  17. Schneller Zugriff, leicht zu installieren und zu bedienen…
    Aber greift eben auf die interne OSX Schreib-Funktion für NTFS zu und die steht im Ruf instabil zu sein, weshalb sie im Standard abgeschaltet ist. Sehe häufiger Probleme mit Dateien, deren Zugriffsrechte nicht komplett sind, so dass weder aus OSX noch aus Windows ein rechter Zugriff möglich ist. (In OSX erscheint die Datei dann halb transparent, man kann sie öffnen, nachdem die Dateiattribute zurückgesetzt wurden, beim nächsten Mal dann das gleiche Spiel.)