Artikelformat

TextSoap 6: Texte automatisiert editieren + Verlosung

Heute am Sonntag könnt ihr einen wirklichen Leckerbissen hier gewinnen. Ein, ich muss zugeben, sehr spezieller Softwareleckerbissen. Trotzdem habe ich mir TextSoap angesehen und kann euch in der gewohnten Art und Weise ein paar Lizenzen anbieten, die ihr hier gewinnen könnt. Mehr dazu am Ende des Artikels.

Bildschirmfoto 2010-04-11 um 15.19.13.jpg

TextSoap ist eine Mac Software von Unmarked Software und ist für die automatisierte Bearbeitung von Texten gedacht. So kann man aus beliebigen Texten unerwünschte Zeichen, wie Zeilenumbrüche, bestimmte HTML-Tags, Formatierungen und vieles mehr entfernen. Diese Aufgabe erledigen viele Texttools nur mässig gut mit den “Suchen und Ersetzen”-Funktionen.

Mit TextSoap bekommt man eine sehr große Auswahl an vor definierten Aktionen schon mitgeliefert. Diese Aktionen kann man in Gruppen sortieren, eigene Listen anlegen und so recht gut an die persönlichen und häufige gebrauchten Bedürfnisse anpassen. Über 100 solcher Aktionen und Filter sind vordefiniert. Hier findet man zum Beispiel Aktionen um aus alle Wörter komplett klein oder groß zuschreiben, die Großschreibung der Wörte anzupassen, Text aus einem HTML Code herauszuziehen, Text quoten oder Texte einzurücken.

Bildschirmfoto 2010-04-11 um 14.19.39.jpg

Man kann aber auch selbst Hand anlegen und eigene Filter kreieren. Hier bietet TextSoap eine am Automator inspirierte Oberfläche an. Darüber hinaus kann man auch in Automator oder mit Applescript TextSoap benutzen und ganz individuelle Workflows erzeugen.

Nun möchte man aber nicht immer die TextSoap-Anwendung für das Editieren verwenden. Jeder hat da mit Sicherheit so seine Lieblingsanwendung, die er mit TextSoap auch gar nicht verlassen muss. TextSoap bietet zwei Möglichkeiten an, die Aktionen auch direkt in anderen Textapplikationen anzuwenden. Bei der ersten Möglichkeit kann man so genannte Plugins in unterstützten Editoren einfügen. So gibt es zum Beispiel Plugins für BBEdit, TextWrangler, MailSmith, Coda, Entourage und Eudora. In allen anderen Applikationen kann man die Dienste-Funktion von OS X nutzen und Texte über das Dienstemenü mit den angegebenen Filtern bzw. Aktionen direkt bearbeiten lassen.

Bildschirmfoto 2010-04-11 um 15.04.57.jpgBildschirmfoto 2010-04-11 um 14.28.17.jpgBildschirmfoto 2010-04-11 um 14.22.39.jpg

TextSoap ist eine nicht ganz billige Software, kann aber durchaus sehr viel Zeit sparren. TextSoap kostet rund 30 €, kann aber 30 Tage lang getestet werden. Mac OS X 10.5 oder höher wird vorausgesetzt.

Dieses Mal haben wir 3 Lizenzen für euch klargemacht. Diese könnt ihr gewinnen, wenn ihr hier in den Kommentaren einen “Muss ich haben”-Kommentar hinterlasst und uns allen dazu auch noch erzählt, mit welchem Editor ihr Texte oder Quellcode auf dem Mac bearbeitet. Die Verlosung endet am 18.04.2010. Allen Teilnehmern wünschen wir viel Glück.

Links
http://www.unmarked.com/textsoap/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

65 Kommentare

  1. Ja, ich will. …äh…falscher Textbaustein.

    Ich möchte diesen Teppich nicht kaufen, bitte. …oh… schon wieder falsch.

    Muss ich haben. Genau, das war’s, jetzt hab’ ich’s.

  2. Muss ich haben!
    Benutze bisher Smultron, TextEdit oder ein Automator Script – je nachdem. TextSoap sieht jedenfalls sehr vielversprechend aus.

    Grüße, Yann

  3. Muss ich haben!
    Smultron/Fraise bzw. Espresso kommen bei mir im Wechsel zum Einsatz!

  4. Wahnsinn, wo ich jetzt doch alle Kürzel für Suchen und Ersetzen meines Texteditors auf einem Zettel am Bildschirm kleben habe, das muss ich dennoch haben.

  5. /* Möchte ich an Ermangelung eines Macs nicht haben, aber habt ihr euch den Artikel Überhaupt richtig durchgelesen? Ihr sollt euren Editor mit in die Kommentare reinschreiben, damit die Anderen auch was davon haben. */

  6. Muss ich haben!

    Ich nutze sonst den allseits beliebten TextMate, welcher mit seiner Suchen-/Ersetzen-Funktion nur leidlich gut zum Aufräumen geeignet ist.

  7. Muss ich haben – die entsprechenden TextMate-Funktionen sind zwar mächtig, aber komplex zu konfigurieren … :|

  8. Auch für Grafikdesigner interessant – muss ich unbedingt haben!!

    Das meiste mach ich in Pages, Indesign …

  9. Muss ich habe, nutze zig andere Editoren, keiner bisher der solche Funktionen zufriedenstellend auf bequeme Art mitbringt.

  10. Das muß ich haben, um schnell die doofen ss durch ein schönes Eszett ersetzen zu können. Ansonmsten benutze ich Mellel

  11. Muss ich haben!
    Derzeit Coda für html, php etc. und Textedit, da ist noch Optimierungspotential :-)

  12. Nette Sache, es gibt wirklich für alles eine App :)
    Für größere Webprojekte greife ich auf eine IDE zurück. In der Regel Eclipse mit den gängigen Plugins. Für kleinere Arbeiten oder spontane Aktionen benutze ich TextWrangler, allerdings schaue ich mir gerade den mit Fraise wiederbelebten Editor Smultron genauer an.


  13. Michael:

    Nette Sache, es gibt wirklich für alles eine App :)
    Für größere Webprojekte greife ich auf eine IDE zurück. In der Regel Eclipse mit den gängigen Plugins. Für kleinere Arbeiten oder spontane Aktionen benutze ich TextWrangler, allerdings schaue ich mir gerade den mit Fraise wiederbelebten Editor Smultron genauer an.

    Glatt vergessen, muss ich haben.

  14. Sehr cool – haben wollen!

    Bisher nutze ich TextMate und BBEdit – so richtig kann ich mich nicht entscheiden … Für Web-Zeugs nehme ich noch Coda.

  15. Ich verwende TextWrangler (Mac OS X), weil er einen integrierten FTP/SFTP-client hat und er Windows-Zeilenumbrüche setzt, was wenn man ab und zu Windows nutzt enorm praktisch ist.

  16. Muss ich haben ;)
    Texte editiere ich mit Textmate, manchmal auch mit dem Smultron-Nachfolger FraiseApp.

  17. Das MUSS ich haben!
    TextEdit ist zu simple und OpenOffice/MS-Word sind zu dicke.

  18. Nö, brauche ich nicht. In Alpha kann ich neben der mächtigen Such-/Ersetzfunktion automatische Filter definieren, das reicht völlig; und wenn man mehr braucht, bastelt man sich schnell ein Perl-, Python- oder Rubyscriptchen.

  19. Muss ich unbedingt haben!

    Auch wenn ich sonst Textmate benutze, mit dem man sich das alles selber basteln könnte, bin ich zu Faul mir das ales selber zu basteln ;) Da kommt so ein Powertool das einem die Arbeit abnimmt doch genau recht :)

  20. Muß ich haben. Normale Texte verarbeite ich mit Notational Velocity, Quellcode in TextMate und Espresso.

  21. Muss ich haben!

    Ich benutze für normale Text-Dateien meinen geliebten TextWrangler. Für Softwareentwicklung (im Web) setze ich allerdings voll auf Coda mit etwaigen Plugins. Tolles Tool!

  22. Muss ich haben!

    Ich benutze teils Espresso und teils Coda, selten mal den Dreamweaver den ich über die Creative Suite nunmal habe.. ;)

  23. Muss ich haben. Je nach Text/Quelltext nutze ich TextMate oder XCode. Ein Text-Tool auf das ich keinesfalls verzichten kann ist Plain Clip. Damit spart man sich den Umweg über TextEdit.

  24. Moin,

    Muss ich haben!
    Momentan arbeite ich mit xcode, eclipse und textmate.

    Grüzze

  25. Muss ich haben!
    Will nicht immer die Regulären Ausdrücke im Terminal nutzen.
    Als Editor dient mir Smultron. Textverarbeitung mache ich mit OpenOffice.

  26. Muss ich haben
    irgendwie bleibt immer ein tag etc hängen beim kopieren von wird etc. da muss ich dann immer mit der hand ran – und das dauert.
    Das tool wäre fein…

  27. Muss ich unbedingt haben. :)

    Ich arbeite oft mit Fraise, dem neuen Smultron.

  28. Muss ich haben. Texte bearbeite ich bisher ausschließlich mit Textmate. So ein Tool wie TextSoap habe ich schon länger gesucht.

  29. Muss ich haben!

    Habe manchmal schon längere Zeit damit verbracht, Texte zu bereinigen! Nervend und, wie erwähnt, zeitaufwändig.

  30. Muss ich haben!…weil ich bisher alles immer in die Hände eines Freundes lege und mich nun langsam mal selbst damit beschäftigen muss; damit ich niemanden mehr auf die Nerven gehe…

  31. Jeanot Bruchmann

    17.04.10, 01:35, #60

    Muss ich haben!

    Derzeit bearbeite ich meine Texte mit TextMate und den JavaSource mit Eclipse. Da zur Zeit viele reguläre Ausdrücke angewandt werden, hilft mir die Software sicherlich, den Text, auf den dann der reguläre Ausdruck u.A. angewendet werden soll, erstmal zu cleanen.

  32. Die Gewinner sollten Ihre Lizenz mittlerweile bekommen haben.

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch!

    [UPDATE]
    Darüber hinaus können alle anderen TextSoap bis zum 30.04.2010 zum Angebotspreis von $29,95 kaufen. Danach wird der Preis wieder auf die ursprünglichen $39,95 angehoben.