Artikelformat

Freebies: Gruml, XMoto, Tagr, Droopy

Bildschirmfoto 2010-05-24 um 11.42.43.jpg

Gruml ist die Alternative, wenn es um RSS Reader für Mac OS X geht, die einen eingebauten Synchronisationsmodus zum Google Reader vorweisen können. Gruml ist immer noch im Beta-Status und mittlerweile bei Version 0.9.20 angekommen. NetNewsWire bietet lange nicht so eine komplette Unterstützung der GR-Features an, wie eben diese Software. (ca. 4MB)

XMoto ist ein OpenSource-Spiel für alle möglichen Plattformen. Im dem 2D-Motocross-Geschicklichkeits-Spiel muss man versuchen das Bike so schnell wie möglich in Ziel zu bringen. Dabei spielt Timing und Geschicklichkeit eine große Rolle. Es gibt mehrere 100 Level, einen Leveleditor und einen Ghost-Modus, mit Bestzeiten von Spielern aus der Community. (ca. 60 MB)

Bildschirmfoto 2010-05-24 um 12.36.32.jpgBildschirmfoto 2010-05-24 um 12.09.36.jpgBildschirmfoto 2010-05-24 um 12.28.23.jpg

Tagr ist eine Mac OS X App, mit der man seine MP3/MP4 Dateien sehr bequem nachbearbeiten kann. Dabei bietet diese Freeware einige Möglichkeiten um seine Musiksammlung sehr bequem auch außerhalb von iTunes mit den richtigen Informationen zubefüllen. (ca. 2MB)

Droopy ist ein „Mini-Web-Server“, der einen Dateiupload für deinen Rechner zur Verfügung stellt. Droopy setzt Python voraus, welches bei Mac OS X schon dabei ist. Script runterladen. Ein Uploadverzeichnis erzeugen und aus diesem Verzeichnis Droopy starten. Dabei kann man noch ein Bild und ein Text mit geben. Der Upload erfolgt ohne Authorisierung und sollte nach dem Empfang wieder beendet werden. Kleines nützliches, plattformunabhängiges Tool gerade für grössere Dateien, die man man schnell direkt übertragen will.

Links
http://www.grumlapp.com/
http://xmoto.sourceforge.net/
http://www.entwicklungsfreu.de/
http://stackp.online.fr/?p=28

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

8 Kommentare

  1. Gruml hatte ich auch eine Weile drauf. Ist dann aber nach der Entdeckung von Helvetireader Script in Zusammenspiel mit Fluid sehr schnell wieder von der Platte geflogen. Und Helvetireader ist schon bei 2.0 ;-)))

  2. Gruml habe ich auch mal verwendet, war mir aber viel zu instabil. Tagr klingt dafür super – habe bisher keine gute Freeware zum Taggen gefunden.

  3. Bei Gruml tut sich was. Anfangs schmierte es nach fast jedem Feed ab, aber mitlerweile läuft es richtig rund. Benütze es fast täglich.

    • Ja ich hatte Gruml auch wieder mal eine Chance gegeben bis ich es heute wieder gegen NNW eingetauscht habe. Gruml erzeugt bei mir eine stetige Last so ca. 30-40% CPU. Leider.

  4. Pingback: Digital Life – Links des Tages vom 24.05.2010 » bambus notebooks, google, Hub, Pacman, USB, virtuelle desktops » Digital Life

  5. tagr schau ich mir mal an, mal sehen ob es TuneInstructor+iTunes ersetzen kann.

  6. Diese Macuser manchmal :p
    Macht mal eine Konsole auf und tippt da:

    python -m SimpleHTTPServer

    ein. Selber Effekt, völlig kostenlos und von Haus aus bei jedem Mac dabei.