Artikelformat

Leiden eines Applefanboys: der iPad Kauf

Pssst: Apple-Nicht-Fanboys bitte nicht weiterlesen, der folgende Text könnte zu Irritationen und Missverständnissen führen

Wieso habe ich das nur gemacht, wieso habe ich mich darauf eingelassen und das neuste Gadget von Apple per Vorbestellung gekauft? So viele Nerven wie in den letzten 4 Wochen habe ich lange nicht liegen gelassen. Aber fangen wir mal von vorne an:

ipadnicht.jpg

Schon viele Wochen vorher hat Apple mich mit dem iPad verrückt gemacht. In Amerika im viel Furore gestartet, sickerte auch der Vorbestelltermin frühzeitig raus, so dass man die Tage bis dahin zählen konnte. Dann war es auch endlich soweit und ich konnte früh morgens meine gut durchdachte und lang herbeigesehnte Bestellung absetzen.

Bis ja bis dann erste Meldungen eintrafen, Apple schafft es nicht alle Vorbestellungen pünktlich auszuliefern. Nein, viel schlimmer noch – einige Besteller bekamen ihr iPad sogar noch ein Tag vor dem eigentlichen Deutschlandstart. Aber meine Bestellung: Fehlanzeige. Die erste große Enttäuschung. Man muss sich vorstellen, so eine Bestellung macht man ja nicht jeden Tag. Auch Mitleidsbekundungen wie zum Beispiel: „… dann kannst du dich ja länger da drauf freuen“ halfen auch nicht wirklich und schmerzten eher noch. Die vielen Blogbeitrage hier und da, die Apple-iPad-Werbung im Fernseher und auch mittlerweile die persönlichen Erfahrungsberichte aus meinen Bekanntenkreis liessen meine Vorfreude täglichen schwinden. Nein, nicht wirklich, aber das Gefühlschaos kann man sich eventuell vorstellen, welches ich gerade durchlebe.

Aber auch nach dem offiziellen Start vor einer Woche konnte ich in meinem Twitterstream täglich Freudensprünge über iPad Lieferungen vernehmen. Nur meine Lieferung: Fehlanzeige.

Ich habe mir jetzt vorgenommen, sollte ich noch mal etwas im Apple Online-Store bestellen, werde ich sämtliche Trackingtools deinstallieren bzw. nicht mehr benutzen. Twitter, Feeds und sämtliche sozialen Kontakten belege ich mit persönlichen Filtern und zensiere mich damit selbst. So was möchte ich nicht mehr mitmachen müssen. Punkt. Oder ich gehe gleich in einen der „zahlreichen“ Apple-Stores und kaufe vor Ort ohne Stress und Sorgen. Ich hätte mal auf Björn hören sollen.

Bildschirmfoto 2010-06-03 um 13.53.30.jpg

Zum aktuellen Stand meiner Bestellung: „… Shenzhen (China) Mögliche Verzögerung In Der Weiterleitung – Vorgang In Klärung“ nach dem es schon in Holland, Güstrow und wieder in Berlin war.

Ja ich weiß, man kann sich auch verrückt machen lassen. Aber kann das auch jemand nach fühlen? Ich hoffe euch geht es da irgendwie besser.

Bis die Tage ohne iPad.

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

20 Kommentare

  1. Ich leide mit Dir und habe vollstes Verständnis. Normalerweise passiert sowas eigentlich nur mir ;-)

  2. Habe mal etwas ähnliches mit meinem MacBook mitmachen müssen.
    Allerdings sprang für mich dabei dann schließlich ein von Apple vorgenommenes Update auf das neue Modell raus.

    Mein Mitgefühl hast Du, würde aber an Deiner Stelle schauen dass ich mir das iPad (falls mögliche) in der Zwischenzeit im Laden kaufe und das andere dann einfach zurückschicken. Oder halt weiterverkaufen.

    • Update (nach Deinem Tweet): Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem iPad!

      • Die standen wohl bei dir um die Ecke und haben gewettet, wie lange du es aushälst, bis du einen Artikel schreibst. ;) Viel Spass damit, ich jedenfalls habe ne Menge mit meinem.

        PS Alex: wolltest es ja wissen – Comics lesen geht damit wunderbar, groß genug. :)

        • Danke für die Info Janina. Das scrollen auf einigen der großen Bilder beim Comiclesen auf dem iPhone/iPod hat auf Dauer nämlich ein wenig genervt.
          Damit wird es noch schwieriger mich zu zwingen erst ein iPad der 2. Generation zu kaufen.

  3. Upps stand der TNT Mensch nicht gerade vor der Tür und überreicht mir das iPad. Gibt’s ja gar nicht.

  4. Nach jetzt 8 Tagen iPad fühle ich umso mehr mit dir mit. Wie konnten wir nur alle ohne es leben? ;o)

  5. Pingback: Warten auf’s iPad… | bastelschubla.de

  6. ich habe zwar nicht vorbestellt dafür aber am Freitag an der Arbeit die Hölle ausgestanden!

    Morgens in diversen Frankfurter Apple Läden angerufen und nach dem Stand der Dinge gefragt.
    Alle Modelle in allen konfigurationen Lieferbar.
    “ Leider machen wir keine Vorbestellungen heute, erst ab Montag“ habe ich immer gehört.

    Nachmittags waren die ersten Läden ausverkauft…
    Da habe ich mir schon gedacht das ich das nun knicken kann :D

    Also bin ich dann einfach nach der Arbeit auf gut Glück zum Apple Store gegangen (18.30 Uhr). Der Laden war gebrochen voll. Allerdings wurde ich ohne Warteschlange am Eingang von einem netten Verkäufer in Empfang genommen und er ging mit mir die Treppe hoch zu den Kartons von denen ich mir dann auch eins aussuchen durfte :-D

    Von wegen schlange stehen! Fand ich super das die den Laden mit ausreichend Geräten versorgt hatten!

    So begann dann der eigentliche Ärger für mich als ich meiner Freundin das neue Teil erklärten musste^^
    Also nicht die Funktion, sondern den Kauf als solches^^

  7. Wir hatten am 3.5. zwei iPads bestellt. Das von meinem Kollegen ist bereits am 28.5. angekommen, ich hatte wohl einfach Pech. Aber statt jetzt bei der nächsten Lieferung am 7.6. dabei zu sein, steht bei mir jetzt sogar „Juni“!!

  8. Also ich fühle mit Dir! Was ich aber nicht verstehen kann ist wieso Apple nicht erst die Bestellungen vom 3.5. abarbeitet und statt dessen sogar anfängt die Geräte so zu verkaufen bis wieder keine mehr für die übrig sind, die rechtzeitig vorbestellt haben?!? Ich find’s daneben. Im Supermarkt werden ja auch nicht zuerst die abkassiert, die ganz hinten stehen…

  9. Freu Dich, dann ist der Moment, wo Du frustriert feststellst, daß das iPad eben doch nur der Newton dieser Dekade ist, noch weiter weg. 56 Tage hat es gedauert, bis dieser beinharte Fanboi feststellte, daß das iPad so wie es ist leider eine nutzlose Fehlkonstruktion ist: http://bit.ly/bCXjSj

    • Ach Mensch, hätteste das nicht früher sagen können? Hab ich mir doch glatt dummerweise so’n Ding gekauft und nicht mitbekommen, daß ich’s scheiße finden muß.

  10. Muss man wirklich der erste sein, der ein iPad hat? Ich kann da Björn nur 100%ig zustimmen und finde, dass man sich es vor Ort kaufen sollte, anstatt hier rumzuheulen :D

    Yannick