Artikelformat

Transkriptionssoftware für Mac OS X – f5

Ich hatte in einem unserer Podcasts schon mal nach einem solchen Transkriptions-Tool für Mac OS X gefragt, mit dem man für Audio oder Videos einen Text zum Mitlesen erstellen kann. Mit f5 von http://www.audiotranskription.de/f5.htm wurde jetzt eine kostenlose Software veröffentlicht. Diese in Cocoa geschriebene Mac Software hat schon eine lange Geschichte als Windows-Software hinter sich.

Bildschirmfoto 2010-07-02 um 09.47.26.jpg

„f5 unterstützt Sie bei der Transkription, also dem eigenhändigen Abtippen von Gesprächsituationen aus Audio- oder Videoaufnahmen. Es erleichtert die Arbeit durch eine Verlangsamung der Abspielgeschwindigkeit bei gleichbleibender Tonhöhe. Steuern können Sie die Wiedergabe mit unseren Fußschaltern oder Tastenkombinationen. Immer wenn Sie die Wiedergabe pausieren, wird automatisch ein kurzes Stück zurückgespult. Innovativ: f5 synchronisiert den Text automatisch mit der Mediendatei, indem es in jedem Absatz eine aktuelle Zeitmarke einfügt. Wenn man diese später anklickt, wird genau die passende Gesprächspassage noch einmal abgespielt.“

Bildschirmfoto 2010-07-02 um 09.50.19.jpg

Ich habe f5 kurz angetestet und ich muss sagen, diese Software funktioniert sehr gut und kann ein Vertexten sehr gut unterstützen. Besonders das Verlangsamen und die definierbaren Tastenkürzel  ist doch sehr hilfreich, gerade bei schnell sprechenden Personen.

Wer eine Transkriptionssoftware für Mac OS X braucht, sollte sich f5 unbedingt mal anschauen.

Links
http://www.audiotranskription.de/f5.htm

 

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

8 Kommentare

  1. Danke für den Tipp. :)

    Zwar ist es noch ein bisschen hin, bis ich so ein Programm brauche, aber besser dann schon etwas haben als dann erst anfangen danach zu suchen. :D

  2. F5 habe ich für meinen Dad (Stenograf) auch mal angetestet. War aber letztendlich nicht wirklich überzeugt, nicht zuletzt wegen einiger wichtiger fehlender Funktionen (u.a. Unterstützung für einen Hardware-Fußschalter und dem integrierten RTF-Editor).

    Habe ihm dann letztendlich eine Lösung mit QuickTime X, ActionScript und Spark gebastelt.

    • F5 unterstützt sehr wohl Fußschalter, schließlich sind die Geräte auch das Hauptgeschäft des Herstellers.

  3. Das Programm hätte ich vor ein paar Wochen sehr gut gebrauchen können. Naja, vielleicht kommt irgendwann nochmal ein Einsatzzweck ;)

  4. OHHHHH,
    schade, dass ich vor einem halben Jahr so viele Interviews transkribieren musste. Damals war das alles so grausam. Vielleicht ist die Software besser.