Artikelformat

Creative Zii Sound D5 + Aurvana In-Ear2 im Test

[Trigami-Review]

Ich freue mich eigentlich immer über neue Hardware, die ich ausprobieren darf und so war es auch bei Creatives neuem kabellosem Soundsystem. Obwohl  ich vorneweg sagen muss, dass ich sehr skeptisch war, ob überhaupt über Bluetooth eine so gute Übertragung möglich sein kann, dass man von Musikgenuss sprechen kann. So musste sich das preislich im oberen Sektor angesiedelte Gerät eine Woche lang meinen Tests beweisen. Wie gut es wirklich ist und ob sich das Geld lohnt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Darüber hinaus durfte ich auch noch die neuen In-Ear Kopfhörer Aurvana In-Ear2 testen. Perfektes Timing, den meine jetzigen Kopfhörer hatten sich gerade in Wohlgefallen aufgelöst.

Creative Zii Sound D5

Schon das Auspacken hat sehr viel Freude bereitet. Die Verpackung machte einen sehr hochwertigen Eindruck, wie man das zum Beispiel bei Apple Produkte gewohnt ist und es meiner Meinung nach auch heutzutage einfach zu einem guten Produkt dazu gehört. So lässt sich zum Beispiel alles wieder prima einpacken, um die recht kompakte Verpackung auch zum Transportieren benutzen zu können.

IMG_1237.JPGIMG_1241.JPG

In der edlen Verpackung findet man folgende Einzelteile:

  • die 1-Wege-Sound-Box:
  • Gewicht: ca 2kg
  • eine Zubehörbox mit zwei Kaltgerätestecker (1x UK- und 1x Euro-Norm-Stecker), Netzteil, Handbuch und Kurzanleitung
  • Bluetooth-Dongle (Creative BT-D5) für das Apple iPod /iPhone/ iPad
  • 3,5 mm Klinkenadapter
  • Preis: 299€

Der Sound

Das Creative Zii Sound D5 System ist ein 1-Weg-Sound-System, mit integriertem Verstärker und soll damit Hoch-, Mittel-, als auch die Tieftöne bedienen. Man kann zwar mittels 3,5mm Klinke sämtliche Eingabegeräte per Kabel anschließen, gedacht ist dieses System vornehmlich für den kabellosen Anschluss. Ich habe natürlich gleich das iPhone gegriffen und schon nach wenigen Sekunden hörte ich den glasklaren Sound aus dem System. Boa. Und was für einen fetten Sound man hören konnte. Nicht schlecht und das bei den doch recht kompakten Abmassen. Ich war mehr als positiv überrascht. Sämtliche Töne kommen sehr gut rüber. Am besten gefällt mir aber der integrierte Subwoofer, der mein altgedientes 5.1 System auch gut in den Schatten stellen kann. Bis zu dieser Box dachte ich immer, es kommt auf die Größe an – jetzt bin ich aber eines besseren belehrt worden.

DSCF0342.JPGDSCF0356.JPG

Die Bedienung

Die Zii Sound D5 hat genau einen richtigen Bedienknopf und dieser ist an der Hinterseite angebracht und für das An- bzw. Ausschalten da. Die restlichen Bedienelemente werden über Touch Eingabe ermöglicht. So findet man oben, mittig auf der Box die Lautstärkeregelung mit integrierter Anzeige und am vorderen Teil einen Touchfunktionsknopf zum Beispiel für das Bluetooth Pairing.

Creatives Soundbox ist perfekt für Applegeräte gemacht. Das sieht man zum Beispiel auch an dem Bluetooth-Dongle für iPods ohne eigene Bluetooth Unterstützung. Ich habe es mit einem iPod Nano und mit dem iPhone ausprobiert. Das Pairing über den mitgelieferten Dongle dauert ein wenig länger, als ohne. Ich habe auch mein Macbook per Bluetooth angebunden. Das funktioniert sehr einfach und schnell. Die Verbindung hält sogar durch eine Wand und bricht nur ab, wenn man zum Beispiel das iPhone mit Händen bedeckt in die Hosentasche steckt. Den Dongle kann man auch oben in die Box stecken. Dann dient sie dem iPhone als Halter. Die Geräte können darüber dann auch aufgeladen werden. Das Creative Zii Sound D5 System funktioniert mit jedem Bluetooth®-Gerät, wie zum Beispiel Notebooks und Handys.

Was nicht funktioniert hatte, ist das Verbinden mehrerer Geräte mit der Box. Bevor man ein neues Gerät anschließen will, muss die vorherige Verbindung gekappt werden. Per Kabel angeschlossene Geräte funktionieren aber dann doch parallel zum Bluetooth-Connect.

DSCF0353.JPG

Fazit

Creative Zii Sound D5 hat meine Erwartungen mehr als erfüllt. Es ist ein hochwertig verarbeitetes, edel aussehendes, kompaktes Soundsystem mit einem für meine Ohren erstklassiken Sound. Die Bedienung ist sehr einfach und die Bluetooth-Anbindung funktionierte perfekt. Alles in allem ist das Teil jeden Euro wert.

Creative Aurvana In-Ear2

Bildschirmfoto 2010-08-01 um 21.27.02.jpg

Als „kleine“ Zugabe durfte ich auch noch die recht neuen In-Ear Kopfhörer von Creative, die Aurvana In-Ear2 testen. Bei diesen In-Ear Kopfhörern liegen fünf verschiedene Ohrgummis in unterschiedlichen Größen dabei, so dass die Kopfhörer auf jeden Fall gut passen sollten. Ich habe sie gleich mal mit zum Laufen genommen und war so als ob ich nie andere hatte.

Die Teile sind sehr leicht und tragen sich sehr gut. Der Sound ist im Vergleich zu meinen Sennheiser In-Ear nicht so bassbetont, gehen meiner Meinung nach mehr auf die Mittel-Töne und hören sich dabei auch sehr gut an. Ich werde sie auf jeden Fall weiter verwenden. Die Verarbeitung ist hochwertig und ich denke diese Kopfhörer werden durch die mitgelieferte Tragebox sehr gut geschützt und halten so etwas länger als die üblichen Kopfhörer.

Das besondere an diesen Kopfhörern ist die automatische Unterdrückung der Umgebungsgeräusche. Das funktioniert auch nicht schlecht, wobei man bei passenden In-Ear Kopfhörern auch so schon perfekt abgeschirmt ist.

Fazit

Tolle Kopfhörer, sehr guter Klang, sind aber meiner Meinung nach nicht ganz billig. (Preis: ca. 99€)

Links
Jetzt zum Produkt
http://de.creative.com/
http://de.store.creative.com/products/product.aspx?catid=4&pid=19181
http://de.store.creative.com/products/product.aspx?catid=4&pid=19612
http://de.store.creative.com/products/product.aspx?catid=437&pid=19167
http://de.store.creative.com/puremusic/wireless/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

2 Kommentare

  1. Mutig gerade jetzt ein Trigami Review zu publizieren.

    In den letzten Tagen mal auf rivva gewesen?

    P.S.: Die Malware Warnung kommt sogar im Google Feed Reader.

  2. Pingback: Ipod Touch Sound mit Kopfhörern sehr schlecht? | Alles über Musik download