Artikelformat

GarageSale, der eBay Auktionsmanager + Gewinnspiel

Letzte Woche war es nach unzähligen Beta-Versionen soweit: GarageSale 6 wurde von der iwascoding GmbH aus Berlin veröffentlicht.

Bildschirmfoto 2010-08-01 um 17.18.51-s.png

Ich persönlich nutzte GarageSale, einen eBay-Auktionsmanager, schon seit einigen Jahren und habe an dieser Stelle die neue Version 6 einmal etwas näher unter die Lupe genommen.

Direkt nach der Installation sollte man GarageSale mit seinem eBay-Account verbinden. Dazu wird, ähnlich wie beim Schwesterprodukt GarageBuy, von der eBay-Seite ein Token angefordert. Ist das gespeichert, sollte man den Bilderserver konfigurieren. Wie sicher jeder weiß, kostet bei eBay jedes zusätzliche Bild eine extra Gebühr. Abhilfe schafft hier der kostenlose GarageSale Bilderservice (bis zu 20 Bildern) oder eigener Webspace (FTP, WebDAV, .mobileMe), der problemlos konfiguriert werden kann.

Bildschirmfoto 2010-08-02 um 18.37.21-s.png Bildschirmfoto 2010-08-02 um 18.37.32-s.png Bildschirmfoto 2010-08-02 um 18.37.57-s.png

Zusätzliche typische eBay-Angaben wie Ort des Verkäufers, Auktionsdauer, Startpreis, Versandoptionen, Zahlungsarten, PayPal-Account oder oder oder – alles lässt sich bequem über die GarageSale Einstellungen per default definieren und wird von jeder neuen Auktion automatisch übernommen.

Nun aber zu den eigentlichen Auktionen:

Bildschirmfoto 2010-08-02 um 20.24.25-s.png

GarageSale bietet derzeit über 140 Designvorlagen, für die jeweils mehrere Layouts zur Verfügung stehen, um sich von anderen Auktionen deutlich abzuheben.

Bildschirmfoto 2010-08-02 um 23.45.03.pngBildschirmfoto 2010-08-02 um 23.45.09.png

Hat man seine Entscheidung getroffen, findet der Rest der Vorbereitung der Auktion im Auktionsvorschau-Fenster statt. Hier wählt man bequem die passende Kategorie aus und setzt die Artikelmerkmale.

Weiter unten können Produktinformationen direkt von eBay angefordert werden, die die Angebotsbeschreibung komplett ersetzen kann. Sollten keine Informationen verfügbar sein, kann man anschließend in der Designvorlage eine passende Beschreibung hineinschreiben. Hier kann das Text-Block-Feature als Hilfe dienen, mit dem man immer wiederkommende Phrasen vordefinieren und über den Text-Block-Manager einfügen kann. Zusätzlich kann man eigene YouTube-Videos als Beschreibungshilfe hinzufügen.

Weitere Einstellungen können über das Informationen-Icon in der Symbolleiste verfeinert werden.

Bildschirmfoto 2010-08-03 um 00.13.35.png Bildschirmfoto 2010-08-03 um 00.13.41.pngBildschirmfoto 2010-08-03 um 00.18.23.png

Bilder werden entweder via Drag&Drop oder durch das Medien-Icon (iPhoto- und Aperture-Anbindung ist vorhanden) in der Symbolleiste hinzugefügt. Durch einen rechten Mausklick auf eines der eingefügten Bilder, kann es als Galeriebild markiert werden. Bildunterschriften zur besseren Beschreibung sind ebenfalls möglich. Darüber hinaus existiert ein rudimentärer Bildeditor.

Bildschirmfoto 2010-08-03 um 00.41.24.pngBildschirmfoto 2010-08-03 um 00.42.06.png

Ein weiteres Killing-Feature ist, meiner Meinung nach, der eingebaute Zeitplaner, mit dem es ohne zusätzliche eBay-Gebühren möglich ist, Auktionen zu einer ganz bestimmten Zeit automatisch starten zu lassen. Für diese so genannten ‘Ereignisse’ muss GarageSale natürlich zur angegebenen Zeit aktiv sein.

Nicht zu vergessen ist die durch GarageSale angebotene Auktionsverfolgung, die entweder in einem Dashboard-Widget oder direkt in der App möglich ist. Neben den üblichen Statusinformationen geht das sogar soweit, dass man nach Auktionsende die Adresse des Käufers seinem OSX Adressbuch hinzufügen kann.

Diese gerade vorgestellten Features sind zum großen Teil auch schon in GaradeSale 5 verfügbar. GarageSale 6, als kostenpflichtiges Major Update, bietet natürlich eine ganze Menge mehr: Beispielsweise werden eBays neue Artikelzustände genauso unterstützt wie das eBay Variations-Feature oder die Wasserzeichen Option für eBays eigenen Bilderdienst EPS. Man kann nun Bestandsartikel verwalten, Auktionen automatisch ‘Wiedereinstellen’ und mit ‘Pro Designs’ lassen sich problemlos professionelle eBay-Shops erstellen.

Das waren natürlich noch lange nicht alle Features, die GarageSale 6 zu bieten hat. Auf der Homepage der iwascoding GmbH gibt es unzählige Videos und Screenshots zu den einzelnen Features. Außerdem existiert ein Wiki, in dem die wichtigsten Fragen geklärt werden.

GarageSale 6 setzt mindestens Mac OS X 10.5 voraus und kostet in der Einzelplatzlizenz 39,99 Euro, die Familienlizenz (Installation auf bis zu fünf Rechnern) schlägt mit 65,99 Euro zur Buche. Das Upgrade von Version 5 oder früher kostet 16,99 Euro bzw. 21,99 Euro. Die zeitlich eingeschränkte Trial-Version kann hier heruntergeladen und getestet werden.

Darüber hinaus gibt es, in Form von GarageSale Basic, noch eine abgespeckte aber dafür nur 24,99 Euro teure Variante von GarageSale.

Fazit
GarageSale gehört, sofern man ab und an bei eBay etwas verkauft, zu den Must-Have-Apps auf dem Mac. Der Preis von knapp 40 Euro mag vielleicht erst einmal abschrecken aber ich versichere Euch: Der Preis amortisiert sich innerhalb kürzester Zeit. Einfacher, schneller und schöner wird man sein Zeugs bei eBay nie verkaufen können. Nutzt man alle Möglichkeiten der App konsequent aus, lassen sich innerhalb von fünf Minuten Auktionen erstellen, die Ihresgleichen suchen. Zudem befindet sich die GarageSale in einer ständigen Entwicklung. Neue eBay-Funktionen werden idR. schnell durch die Entwickler integriert. Außerdem ist der Support-Bereich vorbildlich.

Ja… ich bin ein Fan von GarageSale ;)

Verlosung
Der Geschäftsführer der iwascoding GmbH, Ilja Iwas, hat den aptgetupdateDE Lesern drei Lizenzen von GarageSale 6 zur Verfügung gestellt. Um an Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlasst bitte einen Kommentar, in dem Ihr Euer kuriosestes eBay-Erlebnis beschreibt. Die Verlosung endet am 10.08.2010.

Bitte denkt daran, dass Ihr eine gültige Mail-Adresse beim Kommentieren verwendet!

LINKS
http://www.iwascoding.com/GarageSale/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

60 Kommentare

  1. Mein kuriosestes oder eher traurigstes Erlebnis bei eBay war der Verkauf eines iPod Touch den ich unversichert und ohne Sendungsverfolgung verschickt hab. Der Käufer behauptete der iPod Touch ist nie bei ihm angekommen und da ich nicht das Gegenteil beweisen konnte erhielt er das Geld durch den PayPal Käuferschutz direkt wieder zurück.

    Seitdem wird nur noch versichert und mit Sendungsverfolgung verschickt. (Aus Fehlern lernt man :( )

    Gruß

  2. Das letzte Mal habe ich ein altes iPhone bei eBay verkloppt. Da ich in Berlin wohne, ist es nicht ungewöhnlich, dass der Käufer (mache ich ab und an mal auch) einfach persönlich vorbei schaut und es sich abholt. Dieses Mal jedoch stand der Typ gleich 5 Minuten später auf der Matte und ich demonstrierte ihm das Gerät noch im Schlafanzug mit ungeputzen Zähnen…

  3. Ich habe irgendwann mal eine Webcam bestellt. Das Päckchen ist auch wohl behalten angekommen. Ein Tag später kam aber noch ein Päckchen. Mit einer Maus von Logitech. Damals ein ziemliches High-End-Gerät. Der Verkäufer hat sich nie gemeldet. So hab ich dann nach ein wenig Warten die Maus ausgepackt. Leistet jetzt seit mehreren Jahren wunderbare Dienste.

  4. Vor Jahren “hackte” man mir meinen eBay-Account von der Firma aus. Leichtsinnigerweise hatte ich mich damals an einem Kioskterminal an-, aber auch wieder abgemeldet. Offenbar war die Abmeldung damals noch nicht so gut programmiert, so das mutmaßlich ein betätigen der Browser-Back-Taste genügt, um wieder in mein Profil zu gelangen.
    Das Ergebnis war der Sofort-Kauf einer Lufthutze für einen Renault 19, mit der ich absolut nichts anfangen konnte (damals fuhr ich einen Opel Kadett). Der Verkäufer glaubte mir nicht, verlangte die Zahlung und sorgte somit für meine bislang einzige negative Bewertung.

  5. Ob es das Kurioseste war kann ich nicht mehr sagen, aber das letzte.

    Also: Da seh ich ein Angbot iPad 32GB 3G Sofortkauf für 600.- (2/3 des Kaufpreises), das sind in etwa 400 Euro.
    Da hab ich auch zugeschlagen ;)
    Ein Telefon mit dem netten Herrn am anderen Ende, “ja ich kann es auch gleich abholen”. Er habe noch eine Schutztasche (von Belkin), die würde er mir gerne für 15.- Aufpreis mit geben (10 Euro). Kein Problem, dann muss ich nicht noch extra wegen einer Schutztasche schauen.
    Auf jedenfall ging ich vorbei, habe alles bekommen und das ohne einen Mangel an Gerät oder Schutztasche, es gab sogar noch eine Stabile Stofftragetasche gratis dazu. XD

    Aber jetzt kommts, nach ein paar Tagen ruft mir der nette Herr an und meint er habe mir die Schutztasche aus versehen mit gegeben. Ich war total verwirrt. “Wir haben uns doch auf 15.- geeinigt?” und dann meinte er das ich die Tasche doch gar nicht wollte :?
    Ich konnte ihn schliesslich davon überzeugen, dass ich die Tasche bezahlt habe ;)
    puhhh

  6. Also mein kuriosestes eBay Erlebnis war ein schönes. Ich habe ein Buch verkauft. Es gehörte einer guten Bekannten. Leider haben wir uns aus den Augen verloren und somit lag dieses Buch bei mir schon 3 Jahre rum.

    Ersteigert hat es dann eben diese Bekannte und heute treffen wir uns alle zwei Wochen…

    Grüße
    Mike

  7. Ein Bekannter hatte ein kleines Boot. Gut gepflegt uns nur 2 Jahre alt. Wollte dafür aber einen Preis, den ich nicht zahlen wollte.

    Bei eBay habe ich genau dieses Boot gefunden und zum Glück ohne Gebote. Am Ende habe ich das Boot für meinen Preis ersteigert und musste feststellen, dass es meinem Bekannten gehörte.

    Heute einigen wir uns immer auf einen Preis, sowas wollen wir nicht noch Einmal.

  8. Ich habe in China eine SD-Karte bestellt. Es sah alles gut aus, stellte sich dann aber als perfekt gemachte Faelschung heraus, die vom Hersteller entsprechend verifiziert wurde. Von eBay und Paypal Geld zurueck erhalten und interessierte Polizei und Hersteller drauf angesetzt. Ende gut, alles gut. Lektion gelernt…

  9. Mein lustigstes ebay Erlebnis war, dass ich durch Kenntnis der Zugangsdaten eines Freundes und seine unumsichtigkeit beim Drücken der Enter-Taste ihn für ungefähr 2 Stunden zum Besitzer eines Opteron-Cluster-Systems machte…
    Zum Glück konnte dieses Missverständnis dann auch ohne Zahlung der ebay-Gebühren geklärt werden…

  10. Mein verrücktestes eBay Erlebnis ist der Verkauf eines alten Siemens Handys vor einigen Jahren.

    Nach dem Verkauf rief mich der Verkäufer sofort an, ob er das Handy am folgendem Tag abholen könnte. Natürlich achtete ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf den Namen des Käufers.

    Am folgendem Tag stand zu meinem Erstaunen ein alter aus den Augen verlorener Freund vor mir. Erst auf den zweiten Blick erkannte ich ihn. Das war eine Überraschung für uns beide.

    Heute zählt dieser jemand zu meinen besten Freunden.

  11. Ich habe bisher eigentlich noch kein besonderes Erlebnis mit ebay gehabt, außer das ich mir mal für 3,90€ einen Kopfhörer bestellt hatte der in wirklichkeit 100€ kostet
    aber hey :-D ein Versuch wars wert!

    Ein Arbeitskollege hat aber eine Ed Hardy Kappe versteigert und kurz darauf kahmen dann die ersten Anwaltsschreiben.
    Angeblich wäre die kappe gefälscht gewesen und er würde halt Plagiate verkaufen!

    Naja glaube er verkauft nun nichts mehr auf e-bay!

    Aber ansonsten würde ich mich über die Softwar sehr freuen :-D

    “Will ich unbedingt haben”

  12. Mein verrücktestes ebay Erlebnis, war als ich mir für mein 80ccm Motorrad einen (gebrauchten) Zylinder bestellt hatte und einen neuwertigen 250ccm Zylinder bekam. Auch bei mir hat sich dann niemand mehr gemeldet, so konnte ich den Neuen für ein Vielfaches weiterverkaufen!

    Die Software würde mir gut gefallen.

  13. 2001: ich verkaufe das erste mal etwas bei ebay, im world wide web – der geruch der großen weiten welt umweht mich beim erstellen meiner anzeige (ich glaub, es war ein gebrauchtes siemens-handy, damals für 20 DM (!) versteigert).
    letztendlich kam der käufer aus dem selben ort, warenübergabe war an einer uns beiden bekannten tanke.
    imho der beste beweis dafür, dass das internet 2001 tatsächlich nur ein dorf war.

  14. Eine kleine Jugendsünde: Ich habe vor vielen Jahren aus der Schule einen Atlas mitgenommen und ihn über Ebay verkauft.

    Der Käufer wollte sich persönlich treffen. Ich habe den Atlas dann auf der Straße an einen uniformierten Polizisten verkauft.

    Er hat sich sehr gefreut.

    Über die Software würde ich mich sehr freuen.

  15. Ich habe vor einiger Zeit einen HD-Receiver ersteigert. Kam auch an allerdings ohne Netzteil. Bis zu dem Zeitpunkt wo ich mein Geld wieder in der Hand hatte sind etwa 10 Wochen vergangen… Ich habe angefangen mit e-Mails und bekam Antowrten wie “Wenn ichs finde schick ichs nach” und “ist seit 4 Tagen abgeschickt” aber es kam nie was an. eBay Problem-klären Funktion genutzt -> ohne Erfolg. Habe versucht eine Telefonnummer zu finden. Lediglich die Adresse konnte mir eBay geben. Habe sämtliche Hausbewohner im 300 km entfernten besagten Haus angerufen aber keiner kannte eine Nummer. Ich habe bei eBay sogar seine Lebensgefährtin gefunden deren Name komischerweise auch auf dem Paket stand, aber außer ihrer Mail auch nichts gefunden. Nach ca 8 Wochen hat er es geschafft sich mit mir zu einigen dass er das erät zurück nimmt. Ich also schön wieder abgeschickt. Geld, natürlich nicht bekommen.
    War irgendwann bei der Polizei um mich zu informieren ob man einen Anzeige wegen Betrugs aufgeben kann, kann man, allerdings vorher erstmal schön die Mahnschreiben. Hat alles absolut nichts genützt.

    Wie es der Zufall wollte bin ich dann mal gen Süden gefahren und sein Wohnort lag auf dem Weg, ich also nach 300km Fahrt dahin, und seine Lebensgefährtin wusste von nichts. Nach drei Tagen wieder zurück und über die Sprechanlage durfte ich mir anhören dass der Receiver nicht mehr richtig funktioniert, zerkratzt ist und er mir die zerkratze Blende mit 60e in Rechnung stellen will….. für einen Receiver dessen Netzteil er ja nicht hat und der ja nicht mehr funktioniert… jeder denke sich seinen Teil.

    Schlussendlich war er wohl etwas überfordert dass ich auf einmal auf der Matte stand und am nächsten Tag hatte ich mein Geld wieder.

  16. Vor Jahren hab ich so als ziemlcih erste Auktion einen HP Drucker inclusive einem Satz Druckköpfen und mehreren Tintenpatronen bei eBay eingestellt. Das Teil war eines der ersten mit 4 Farbtanktechnik.
    Aber schon ziemlich in die Jahre gekommen. “150,- wirst schon noch dafür bekommen” dachte ich mir.Nachdem die Bieter sich überschlugen und der Gong dann bei knapp 500,- Schlug, war ich happy.
    Im Nachhinein stellte sich heraus das es von HP ein niegelnagel neues Modell gab das einen ähnlichen Modellnamen hatte….

  17. Ich hab mal etwas über eBay ersteigert… als ich gesehen habe, dass es in der gleichen Stadt war, wollte ichs persönlich abholen.
    Stellte sich dann heraus, dass es von meinem Nachbarn war… musste also nur an die Tür gegenüber gehen. :)

    über Garagesale würd ich mich sehr freuen!

  18. Ich werde heute noch von Freunden dafür ausgelacht, vor ein paar Jahren früh morgens ca. 7 Uhr im Club mit nem Nokia Handy eine ziemliche coole Jeans ersteigert zu haben. Hinterwäldler ;)

  19. Wir als Familie wollten meiner Schwester ein Handy kaufen und maximal 200 Euro ausgeben. Keiner von uns hatte ebay-Erfahrung. Als wir dann zum Angebot kamen, gab meine Schwester 200.00 ein, also fälischlicherweise mit Punkt, statt Komma (vielleicht auch umgekehrt, so genau weiss ich das heute noch nicht…:D…). auf jeden Fall war dann unser Maximal-Gebot nicht 200 Euro, sondern 20 000 Euro.

    1. Kommentar meines Vaters: “Das wars jetzt mit deiner Altersvorsorge, Kind!”…

    Glücklicherweise konnten wir dann vom Angebot doch noch zurücktreten.

    :)

  20. Vor etlichen Jahren habe ich ein paar RAM-Riegel verkauft, an Details kann ich mich nicht erinnern, irgendwas um die 150 €. Da ich unplanmäßig außer Landes war, musste meine Mutter diese verpacken und versenden.

    Sie benutzte selbstverständlich nicht die extra stoßfeste Box, die ich erwähnt hatte, nein, sie packte die zwei RAM-Riegel jeweils in ein Taschentuch und steckte diese in einen Briefumschlag.

    Tja, RAM kaputt und Geld zurücküberwiesen. :)

    Über Garagesale würde ich mich natürlich freuen!

  21. Das kurioseste Erlebnis ist mir vor ein paar Monaten beim Kauf eines MacBooks passiert. Ich habe zeitgleich ein Akku dafür gekauft, da der Originalakku laut Beschreibing tot war. Das Macbook wollte ich per überweisung zahlen, den China-Akku lieber per PayPal. So richitg aufgepasst hab ich dabei wohl nicht, denn später fand ich in meinem Posteingang den PayPal-Beleg über ein paar hundert Euro. Gleichzeitig ist die üBerweisung auch geflossen – ich war also doppelt so viel Geld los als ursprünglich geplant. Dann machte es der Verkäufer auch noch spannend, da er einige Tage nicht auf die Bitte, mir das überschüssige Geld zurückzuerstatten, reagiert hat.
    Letztendlich ist der Verkäufer nicht mal auf mein Angebot eingegangen, dass ich die PayPal-Kosten übernehme. Ich bin also mit einem großen Schrecken davongekommen – Glück gehabt!

  22. Muss ich haben! Hier meine Kurioseste Ebay-Auktion:

    Ich habe vor einigen Jahren ein sagen wir interessantes Video gedreht, in dem ich meinen damaligen Hass auf einen finnischen Handyhersteller zum Ausdruck brachte. Besagtes Handy machte dabei mehrfach Bekanntschaft mit einem Vorschlaghammer und wurde vollständig zerstört.

    Die Überreste habe ich dann in Form einer Spaßauktion bei ebay eingestellt, und ein Handy-Laden-Besitzer mit Migrationshintergrund hat das gute Stück trotz ausführlicher Beschreibung, Fotos und diversen Nachfragen für immerhin 6,11 EUR zzgl. Versand erstanden. Ein stolzer Preis für eine Hand voll Elektroschrott, von dem rein gar nichts mehr zu gebrauchen war. Sollte ich einer der glücklichen Gewinner werden werden ich den interessanten Teil des Videos gerne online stellen.

    Gruß
    Thomas

  23. Ich hatte damals einen Palm ersteigert. Nunja, zumindest behauptete Ebay das. In Wirklichkeit hatte ich nur mit geboten. Und da es wohl Hehlerware war, wurde ich von der Polizei aufs Revier gebeten. Ich hatte echt Probleme glaubhaft zu machen, dass mein Palm nicht aus dem Ebay-Kauf war. Hinterher hat Ebay wohl den Fehler eingestanden, sie haben der Polizei nicht nur den Gewinner der Auktion genannt, sondern ALLE, die geboten hatten. Was ein Aufwand für alle Beteiligten…

  24. Ein Freund fragte mich, ob ich für ihn sein Laptop verkaufen kann – er hatte noch keinen ebay account. Er brachte mir das Laptop rum, ich habe mit viel Mühe und auf meinem Server abgelegten Bildern eine tolle Aktion gebastet – fast zwei Tage gebraucht das alles so schick zu machen wie ich es toll fand.
    10 Tage später hat seine Freundin für ihn ein Laptop ersteigert – aber seine Freude hielt sich in Grenzen als sie ihm die für ihn gewonnene Auktion präsenterite …

  25. Kurios oder nicht: Zwei Monate nachdem ich mein MacBook verkauft und auch versendet habe, meldete sich der Käufer. Das Paket sei noch nicht angekommen. Erstmal geschockt, zum Glück versichert versendet. Sendungsverfolgung sagte, es ist längst angekommen.

    Später stellte sich heraus: der Nachbar hatte das Paket zwei Monate lang gehortet.

  26. Habe mal ein Samsung Handy bei eBay verkauft. Betrag wurde überwiesen, aber der Käufer hatte sich bei eBay abgemeldet, ich hatte somit leider keine Anschrift wohin ich das Handy schicken soll und der Käufer hatte sich nicht mehr bei mir gemeldet.

    • Ach so und ich habe beim Bieten auf ebay.co.uk mal 13,40 eingegeben und somit 1340 GBP für ein T-Shirt geboten. Da ging mir der Arsch aber auf Grundeis :D

  27. Kurios oder eher traurig: Für meinen damals 10 jährigen Sohn wollte ich ein seltenes LEGO-Set ersteigern. Es gab ein Bild vom zusammengebauten Laster und alles schien normal. Nur der Preis verwunderte mich ein wenig, es war viermal billiger als das Original. Trotzdem habe ich an der Versteigerung teilgenommen und dann noch in den letzten Minuten einen “Mitsteigerer” übersteigert. Ich und mein Sohn freuten uns natürlich, ich weil ich so knapp gewonnen hatte und er weil er bald den Laster bekommen würde. Einige Zeit später kam dann ein Päckchen an – es enthielt nichts weiter als die Anleitung zum Set. Das oben genannte Bild war das eingescannte Titelbild. Der Text war ein wenig schwammig formuliert und man sah nicht sofort, was wirklich verkauft wurde. Der Verkäufer hatte jedoch sicher nichts Böses im Sinn.

    Naja, der Verkäufer dürfte sich über eine überbezahlte Anleitung gefreut haben. Mein Sohn baute das Teil dann mit vorhandenen Teilen dennoch und hatte auch seinen Spass.

  28. Gilt auch eine Dummheit?
    Habe versucht mein iPod Touch auf ebay zu versteigern, 5 mal haben irgendwelche Nigerianer von der Nigera Connection es ersteigert, bis ich endlich den Käuferkreis eingeschränkt habe.

  29. Ich hatte keien wirklich schlechte Erfahrungen mit ebay, mal einen Käufer der sich nicht gemeldet hat, mal ein Käufer der zuviel gezahlt hat und das überzahlte nicht zurück haben wollte.
    Ein paar freudige Ereignisse hatte ich beim ersteigern von Spielzeug und Bücher für meine Tochter. Da kommt es ab und an doch mal vor, dass ein Buch mehr drinnen liegt oder eben ein Spielzeug zusätzlich mit kommt. Darüber freue ich mich und auch meine kleine Tochter.

  30. Mein skurrilstes eBay-Erlebnis … das ist schon 8 Jahre her: Ich suchte ein günstiges gebrauchtes Apple PowerBook und wurde bei einem Anbieter fündig der mehr als 10 PowerBooks in einzelnen Auktionen gleichzeitig verkaufte. Ich war natürlich mehr als skeptisch – doch wie es der Zufall so will kam er aus der selben Stadt. Ich schrieb in also an und fragt ob auch Abholung mit Barzahlung möglich ist, bekam aber keine Antwort. Am Ende der Auktion stieg ich in das Bieterrennen ein und erhielt den Zuschlag. Auf meine Mails zur Abholung und Barzahlung regierte der Anbieter nicht … allerdings kamen nach einer Woche die ersten Schreckensmeldungen aus den anderen Auktionen: Die gegen Vorkasse verschickten Pakete erhielten nur Backsteine und die Käufer hatten schon Strafanzeige erstattet.
    Gesunder Menschenverstand und etwas Misstrauen siegt … ein günstiges PowerBook hatte ich nach der Aktion zwar nicht – aber ich hatte auch keinen horrend teuren Backstein erstanden.

  31. Auf meinem iPhone nutze ich die eBay-App. Dort hatte ich mal einige macbooks in Beobachtung, unter anderem auch einige mit sofort-Kauf Option. Dabei war auch eins mit einem völlig überzogenem Preis. Leider haben meine Frau und auch ich mal wieder nicht aufgepasst, so spielte meine 2 jährige Tochter mal wieder mit meinem iPhone. Als ich dann das nächste mal meine Mails checkte bemerkte ich dann, dass ich stolzer besitzer eines macboooks geworden bin, welches ich überhaubr nicht wollte . Ich weiß bis heute nicht, wie sie es geschafft hat, aber meine kleine Tochter hat doch tatsächlich irgendwie den sofort-kauf-Button gedrückt. Da war das MacBook meins!!! Gott sei dank konnte ich alles regeln und den Kauf rückgängig machen!

  32. Ich habe schon mehrfach durch mehrere Kehleraufräum-Aktionen mehrere hunderte DM inzwischen Euros verhöckert ;-)

    Das kuriosestes, was ich verkauft hatte, waren u.a. Windows 1.0 und 2.0 Lizenzen. Diese hatte ich bei einem Praktikum im Keller dort gefunden. Ich hatte die Aufgabe den alten PC Schrott zur Entsorgung vorzubereiten. Alles, woran ich Interesse hatte, durfte ich mitnehmen :)

    Des Weiteren habe ich mal einen Homecomputer aus den 70ern (der Name fällt mir nicht mehr ein) verkauft. Das Teil bestand aus dem Homecomputer selbst, einem Monitor und einem externen Speicher. Das Teil habe ich geschenkt bekommen und durch Zufall sah, dass man bei eBay da richtig viel Geld draus machen kann. Es kamen um die 500 DM raus ;-)

  33. Ich habe aus einer Wohnungsauflösung ein Buch verkauft. In der Beschreibung habe ich geschrieben, dass es ein Raucherhaushalt gewesen war. Ich habe eine neutrale Bewertung bekommen, weil das Buch vergilbte Seiten hat. Ist jetzt nicht so der Renner, die Geschichte.

  34. Tja, schon 35 kuriose Geschichten vor mir…

    Das Ebay Konto meiner Frau wurde einmal gehackt und der Kollege hatte nur Waren im Wert 5€ hängen bleiben, hatten sich auch schon die Jungs in grüner Uniform darum gekümmert.
    Ebay wollte das so und uns blieb eigentlich auch nichts anderes übrig. Seit dem läuft mit Ebay nicht mehr viel.

  35. Mir wurde ebenfalls mal der Account gehackt und auf einmal sehe ich in der Übersicht dass ich 4 mal eine Playstation drei am verkaufen war. Ich hätte gerne mal eine gehabt aber dass ich gleich vier haben sollte war dann schon was merkwürdig…

  36. Mein skurrilstes eBay-Erlebnis, war der Auftrag meiner Mutter ihr ein Edelstahl-Teekanne zu besorgen.
    Ich begab mich also auf die Suche und hatte am Ende 3 Favoriten und schickte meiner Mutter die Bilder.

    Diese Antworte, dass Sie die möchte mit dem nackten Mann in dem weißen String. Ich schaute mir das Bild genauer an und tatsächlich hatte der Mann nackt die Teekanne fotografiert, aber nicht bedacht das er sich im Edelstahl spiegeln würde :D

  37. Das einzig kuriose ist, dass ich fast ausschließlich für die Verwandschaft auf Ebay unterwegs bin. Das aber ausgiebig. :-)

  38. Ich habe vor ca. 9 Jahren nur aus Spass mal eine “positive” eBay Bewertung versteigert und dann wurde das Angebot bei ca. 55 Euro von eBay abgeborchen, weil Ihnen das nicht so gefallen hat. ;-)

  39. Mein “traurigstes” aber doch irgendwie kurioseste eBay Erlebenis war die Versteigerung meines geliebten, in die Jahre gekommenen und kaum mehr benutzten MiniDisc Players.
    Ich habe das Teil zu meinem Erstaunen für einen hohen Preis verkauft. Nach erhalt der Ware behauptete der Käufer, dass das Gerät nicht funktioniert. Ich hab ihm das natürlich nicht geglaubt und im versichert, dass das Gerät bis zum Verkauf im Einsatz war und funktioniert hat. Ein paar Tage später, als ich einen Tag lang nicht auf seine Mails reagiert habe, drohte er mir mit einer Anzeige. Ein paar Tage später flatterte eine Anzeige wegen Betrug ins Haus.
    Ich zur Polizei, meine Aussage gemacht, seitenweise Emails mitgenommen und noch immer der festen Überzeugung, dass das Gerät funktionieren muss. Am Ende war Aussage gegen Aussage und die Polizei bat mich ihm das Geld zurückzuüberweisen und dann bekomme ich das Geld zurück. Der Käufer war erst 15 und hat sogar behauptet, wir hätten keine bis wenige Mails ausgetauscht. Nach Erhalt funktionierte das Gerät wieder Top.
    Beim zweiten Versuch ging das Gerät für etwas weniger weg, dafür aber ohne Probleme beim neuen Käufer.

  40. Ich bin mittlerweile nur noch selten bei eBay unterwegs, da ich die letzten Male ziemlich Pech hatte! Mir wurden 2 Mal defekte Sachen verkauft die in der Produktinformation als völlig funktionstüchtig beschrieben wurden. Seitdem kaufe ich lieber Neuware bei zuverlässigen Unternehmen, die mich bei der Kaufentscheidung auch tatkräftig beraten. Vom Abgeben einer schlechten Bewertung bekomme ich mein Geld nämlich auch nicht von eBay wieder…

  41. Ich mal eine alte Badewanne statt zu entsorgen für 1€ an Selbstabholer versteigert… der Käufer hatte 500km!!! Anfahrt.

  42. Was soll ich sagen? Ein Fahrzeug bei eBay verkauft, nun geht es vor Gericht – der Käufer hat kein Interesse am Fahrzeug gezeigt, nur bezahlt und abgeholt. Nun beschwert er sich, das Teil hätte massive Mängel – ich sei ein Betrüger… trotz neuem TÜV! Das nenne ich mal kurios… :( Matzel

  43. Mein kuriosestes Erlebnis:
    Ich mußte kurzfristig bei meinen Eltern ausziehen und da standen in meiner Bude noch 4 alte coole Barhocker aus den 70igern mit Chrom & Glitzer auf der Sitzfläche und ich dachte mir, da ich die eh nie wieder brauche, setze ich sie bei eBay rein (mit GarageSale Touch auf meinem iPhone übrigens)…an Selbstabholer. Tja, da schrieb mich ein Österreicher an, ob er die Hocker denn per Spedition abholen lassen könnte. Ich willigte ein, versprach ihm die Hocker noch in Folie einzuwickeln…soweit so gut: er ersteigerte die Hocker für 71€. Nach verzögerter Zahlung, kam der Spediteur die Hocker abholen (allerdings nicht an dem Tag der abgesprochen worden war :( ). Ich hatte irgendwie ein komisches Gefühl…und dieses wurde bestätigt: 1 Woche später kam eine E-Mail: “Die Hocker seien Schrott, ich sei ein Betrüger und solche Hocker gäbe es auf dem Sperrmüll…!” – 4 gut erhaltene Hocker die 30 Jahre alt sind…tja sowas hab ich zwar noch nie auf dem Sperrmüll gefunden, nungut… das ist dann meine 1 negative Bewertung nach 8 Jahren eBay!

    Würde mich über die GarageSale Lizenz sehr freuen!

  44. Mein kuriosestes Erlebnis hatte ich beim Verkauf meiner PC-Maus vor langer Zeit, war damals das Logitech-Topmodell. Der Käufer konnte einfach nicht verstehen, dass ich keine Maus mehr brauche und dachte, da sei etwas faul (ich hatte mir frisch ein MacBook gekauft und bin komplett auf das Trackpad umgestiegen). Dass er es persönlich abholte, und zwar im Laden meiner Mutter, der so gar nichts mit Technik zu tun hat, tat sein übriges. Aber ich habe nichts mehr von ihm gehört, also war er wohl zufrieden.

    Leider habe ich insgesamt aber noch nicht sehr viel verkauft – weil es mir immer zu viel Aufwand ist. Vielleicht ändert sich das ja mit GarageSale 6 :)

  45. Mein coolteste Ding mit EBay ist grade mal 4 Wochen her. Habe mein iPad auf EBay verkauft als Verkaufspreis war 799 € angegeben. Bezahlt hat der Käufer per Überweisung. Drei Tage später stehe ich in der Bank hole meine Auszüge ab und siehe da 17799 €. Habe mich dann gleich mit dem guten Mann in Verbindung gesetzt .

    Der Fehler lag beim Seiner Bank . Aber kurzzeitig war ich Reich

  46. Ich hab mal auf Wunsch des Käufers eine verkaufte Xbox per Nachnahme verschickt. Die Post war aber so genial ihm das Packet audzuhändigen ohne das Grld abzukassieren.

    Der Typ war natürlich auch so ein Asso und hat behauptet er könne sich nicht mehr erinnern, ob er gezahlt hat. Hallo??? 170€ gezahlt oder nicht. Das weiß ich doch.
    Naja, dann musste ich mich mit der Post rumärgern, von denen ich das Geld dann nachmehrmaligem Telefonieren und Schriftverkehr erhalten hab.

  47. Mein kuriosester Einkauf war, als ich meinen iPod gekauft hatte. Der iPod stand die ganze Zeit auf 1€ ohne Gebote. Es war ein nano mit 8gb. Und siehe da ich konnte ihn für 1€ erwerben. Echtes schnäppchen für ein iPod mit 2 Kratzern ;)

  48. eBAy ging bei mir fast immer problemlos… hab’ überwiegen positive Erfahrungen gemacht. Einmal, da ersteigerte ich einen iMac, und saß einem Betrüger auf… ein zweiter iMac wurde nicht geliefert, und das überwiesene Geld wurde unter abenteuerlichen Begründungen in kleinsten Raten zurückgezahlt… demnächst ziehe ich um, und da würde mir GaragesSle helfen, meinen Haushalt aufzulösen… :-))

  49. Mein kuriosestes Ebay Erlebnis liegt noch gar nicht weit zurück, ungefähr 1 Monat.

    Ich hab einen Mac Mini ersteigert und diesen per Überweisung bezahlt, der Verkäufer meinte ja ich schicke den Mac dann sobald das Geld da ist ab. Also warte ich… es vergingen 6-7 Tage und nichts ist gekommen, als ich dann den Verkäufer angeschrieben habe dass das Paket immer noch nicht angekommen ist, meinte dieser; ich habe diesen jedoch versand; tja! Und die End von der G’schicht, mach dem Verkäufer vor dem Versand klar, dass er es versichert absenden soll.

    (Zur Info, hab mir jetzt einen zweiten Mac Mini ersteigert und habe daraus gelernt *g*)

    Grüße
    Philipp!

  50. Ich habe mir damals einen großen schallisolierenden Schrank für meinen lauten, lauten PowerMac G5 gekauft, da ich derzeit Audiobearbeitung gemacht habe. Bei einem eBay Händler fand ich noch interessantes Zubehör für eben diesen Schrank. Mein DHL Mann kam eines Tages mit dem Kram und zwei Riesenpakete standen für der Tür, ich habe ihm meinen Otto gegeben und ausgepackt. Die Freude war riesig, als ich feststellte, dass der Händler so frei war mir einen roten Fatboy Sitzsack dazu geschenkt hat… nun… ich war dankbar, hatte ja schon öfters dort bestellt und so ein nettes Gimmick für ca. 40€ ist immer willkommen.

    Der Fatboy war praktischer als ich dachte, wurde auf dem Balkon und überall eingesetzt und wie ich dann per Google feststellte hat das Ding neu um die 150€ gekostet. 3 Monate später meldete sich DHL wieder und fragte nach dem Fatboy… “ob ich den einen Fatboy zugestellt bekommen hätte, da wäre was falsch gelaufen”. Ich stand erst stumm da und habe mir überlegt, dass, wenn das jetzt nicht mein absoluter Lieblings-DHL-Mann gewesen wäre, mit dem ich voll gut klarkomme, dass DHL dann MEINEN Fatboy nicht zurückbekommen hätte. So deutete ich mit einer Kopfbewegung in Richtung Wohnzimmer an, dass der rote, mittlerweile ziemlich abgenutzte Fatboy dort stehen würde. Eine Woche später ging ich in den Keller, da mir einfiel, dass ich den schönen großen Karton im Keller aufbewahrt hatte, falls ich mal was richtig großes verschicken wollen würde. Als Empfänger war jemand eingetragen der 5 Straßen weiter wohnte (ca.2 km), dessen vornahme Ryan war und dessen Nachnahme meinem recht ähnlich war.

    Ich trauere heute noch dem Fatboy nach, bin aber zu geizig mir einen zu kaufen. An Ryan muss ich auch noch denken, wenn der wüsste wo der Fatboy schon überall mit war….

    PS: 1x GarageSale bitte.

  51. Soo, ich möchte dann auch am Gewinnspiel teilnehmen :D

    Meine Story:
    Ich hatte mir einige eBayauktionen für Domains angeschaut, das war kurz vor dem Verkaufsstart des iPads in Deutschland.
    Da war dann ein Verkäufer, der bot die Mailadresse ipad@ebay.de zum Verkauf an.
    Habe ihn angeschrieben, gefragt, wie denn die eMails dann empfangen werden sollten. Er meinte, er hätte mit der Mailadresse ein Windows-Live-Konto eröffnet und damit würde man dann ja über den Live-Maildienst eMails empfangen können.
    Habe ihm dann erklärt, dass die Mailadresse bei Windows Live, wenn man sich keine Mailadresse der Form beispiel@live.de generieren lässt, lediglich ein Loginname ist und er sich doch mal über den MX-Eintrag im DNS schlau machen soll.
    Ich sagte, ich hielte es für unwahrscheinlich, dass der MX-Eintrag für ebay.de ausgerechnet auf die IP der Mailserver des Live-Dienstes verweisen würden. :D
    Er hat daraufhin die Auktion beendet, um Ärger mit eBay zu vermeiden =)

  52. Mein kuriosestes eBay-Erlebnis: Habe einen Kaffeevollautomat für meine Mutter bestellt. Er war als Neu ausgeschrieben. Bekommen habe ich dann nach Bezahlung eine Maschine mit Kaffeeresten drin und einem Rücksendeschein an Karstadt. Wie sich nach einigen Telefonaten rausstellte, handelte es sich um eine Maschine von einer anderen Frau, die die Maschine bei Karstadt aufgrund eines Schlauchdefekts eingeschickt hatte. Scheinbar arbeitete bei Karstadt eine Person, die ab und an Dinge aus der Reperaturwerkstatt mitgehen ließ und diese dann bei eBay versteigerte. Letztenendes behielten wir die leicht defekte Maschine und die rechtsmäßige Besitzerin bekam von Karstadt eine Neue. Ich dachte nur: Was es heutzutage nicht alles gibt…

  53. Nun, ich habe tatsächlich einst bei einer Auktion ein Geschenk für meine Süße gesucht. Ich dachte, das wäre genau das, was sie sich wünscht. Als ich das Teil dann tatsächlich ersteigert habe, habe ich bei der Kaufabwicklung feststellen dürfen, dass sie es war, die genau das Gleiche bei ebay verkauft hat – es war ein Geschenk, das ihr wohl doch nicht so gefallen hat…

  54. Also das kurioseste was mir, bzw. einem Freund von mir passiert ist, war, dass er die Verpackung seiner neuen Grafikkarte bei ebay rein gestellt hat. Er schrieb aber extra “NUR die Verpackung, kein Inhalt”. Dennoch hat ein Schweizer 300 Euro geboten. Nach Auktionsende Schrieb mein Freund ihn an und bot ihm an die Sache zu vergessen, da 300Euro für eine Verpackung ja nur ein Fehler sein kann.
    Der Käufer überwies aber das Geld und hat sich nie gemeldet.

    So ein Glück hatte ich leider bis jetzt noch nicht.

    Ich habe leider bis jetzt nur selbst eine lehre DVD Hülle und einer VHS anstelle einer DVD ersteigert.

  55. Und hier die Gewinner der 3 Lizenzen: 34,30 und 6. Herzlichen Glückwunsch. Ihr bekommt demnächst eine Mail.

  56. Ich habe schon länger GarageSale. Einmal habe ich auch schon ein upgrade auf die 5-fer Version gemacht. Schon damals gab es große Schwierigkeiten. Da ich nicht immerzu auf Ebay verkaufe, bin ich leider auch nicht immer auf dem neuesten Stand der Software. Da ich jetzt meinen Mac neu machen mußte (wegen Festplattentod), mußte ich auch wieder GarageSale neu aufspielen, den Namen und den Pin nimmt er und bestätigt das als richtig. Nur leider bricht dann GS zusammen und das Spiel beginnt von Neuen. Die Bestätigung bei Ebay funzt auch nicht. Soviel zu einem “guten Programm” das ich mir nie mehr kaufen würde. Ich bin bedient. Wer eine Alternative weiß sollte die auch nehmen.

    • Hmm also bei mir läuft die App wunderbar und ohne irgendwelche Probleme. Ne Alternative wäre vielleicht iSale?!