Artikelformat

Warum ich mir kein iPhone 4 kaufe

Ich besitze derzeit ein iPhone 3GS mit iOS 4 und ich gebe ungezwungen zu, dass ich anfangs ziemlich heiß auf das neue iPhone 4 war.

Bildschirmfoto 2010-08-16 um 16.21.32-s.png

Ich hatte mir sogar ein Exemplar vorbestellt, dass ich leider nicht annehmen konnte, da Apple, kurz gesagt, einen „Fehler“ auf der Webseite hatte. Erschwerend kam hinzu, dass ich alles andere als ein der Deutschen Telekom freundlich-gesinnter Mensch bin und es zwingend ein „unlocked“ iPhone 4 (trotz verfügbarem Jailbreak und Unlock) sein sollte.

So versuchte ich alternative Bestellwege über Frankreich, England und der Schweiz. Frankreich fiel flach, da mir eine französische Lieferadresse fehlte. Bei England hilft einem Borderlinx aus der Patsche und aus der Schweiz (da Nicht-EU-Land) kommen 19% Einfuhrumsatzsteuer auf Kaufpreis und Frachtkosten hinzu (das iPhone selber, als Mobiltelefon, ist nach Codenummer 8517 1200 900 zollfrei).

Der Preis liegt zwischen 700 und 800 Euro (inkl. Versand) und die Lieferzeit beträgt mindestens drei Wochen. Und genau diese drei Wochen Wartezeit sind, so glaube ich, Schuld an meiner Entscheidung. Ich kaufe Technikzeugs neuerdings immer ziemlich spontan und habe keine Lust aufs Warten. Sprich: Wäre das iPhone 4 sofort verfügbar gewesen, hätte ich mit ziemlicher Sicherheit eines aber so…

…so überlegte ich hin und her, wägte das Für und Wieder ab und kam letztendlich zu dem Schluss, dass ich dieses neue Telefon überhaupt nicht brauche.

Ich möchte einmal kurz die wichtigsten Neuerungen am iPhone 4 zusammen fassen:

  • Design
  • Retina-Display
  • Leistung (A4 Prozessor)
  • Frontkamera
  • 5MP Kamera mit LED-Blitz

Das Design ist ne Geschmacksfrage und ich bin mit dem des iPhone 3GS zufrieden – also who cares. Das sehr hoch aufgelöste Retina-Display ist ebenfalls ein „nice-to-have Feature“ – ich hatte bisher keine Schwierigkeiten etwas auf meinem 3GS-Display zu erkennen. Der hochgelobte A4-Prozessor von Apple mag zwar toll sein aber ob ich nun zwei oder drei Sekunden länger auf etwas warte, bis es auf dem Bildschirm erscheint, ist mir relativ egal.

Bleiben die beiden Kameras inkl. LED-Blitz auf der Rückseite übrig. Da ich nun wirklich ziemlich selten Selbstporträts schieße und auch erst eine Person in meinem Umfeld für eventuelles „Facetimen“ ebenfalls ein iPhone 4 besitzt, ist die Frontkamera komplett geschenkt. Bleiben für mich einzig der LED-Blitz und die wirklich gute Kamera auf der Rückseite ein Kaufargument.

Aber sind wir ehrlich: mind. 700 Euro für ne bessere Kamera mit LED Blitz?! Ohne mich! Schon gar nicht vor dem Hintergrund, dass immer wieder Gerüchte auftauchen, dass das iPhone 5 schon im Januar 2011 erscheinen soll (Stichwort: Antennagate).

Schlussendlich will ich aber niemandem das iPhone 4 ausreden. Es ist mit Sicherheit ein tolles Gadget aber ich, für meinen Teil, sehe bis auf die Kamera auf der Rückseite inkl. LED-Blitz keine Vorteile.

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

45 Kommentare

  1. Das sind doch typische Argumente einer Person, die gerne ein iPhone 4 hätte, aber sich innerlich doch dagegen wehren will oder wehren möchte. ;-)

    • Hö? Nee, ganz im Gegenteil. Mittlerweile bin ich auf dem Standpunkt, dass bei mir ein iPhone 4-Kauf „Geldverbrennen“ der ersten Sorte ist.

    • Da kann ich Patrick zustimmen! So hört es sich tatsächlich an:)

      Zudem muss ich ergänzen: Wenn du einmal einen Display Vergleich zwischen dem iPhone 4 und dem 3GS gemacht hast, willst du nichts anderes mehr sehen als das Retina Display. Einfach nur gestochen scharf und das 3GS Display sieht richtig schlecht dagegen aus.

      Also für mich ist der Display sehr wohl ein Kaufgrund!

  2. Weitere Pro-Punkte:
    Der Akku haelt bei mir auch mindestens doppelt so lange (als zum 3GS), die Geschwindigkeit fuehlt sich noch etwas besser als beim 3GS an.

  3. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass im Januar das iPhone 5 schon kommen könnte. Dafür läuft der iPhone 4-Verkauf einfach zu gut.

  4. Mir geht’s ehrlich gesagt ähnlich wie dir.
    Eigentlich will ich das neue iPhone 4 schon haben. Für mich wär das wichtigste auch die bessere Kamera.
    Andererseits hört man doch immer wieder von den Antennenproblemen. Und ein Handy, bei dem die Verbindung immer wieder wegbricht will ich auch nicht.
    Und dann noch die Gerüchte, dass im Januar ein neues iPhone kommen soll. Da würd ich mir schon in den Hintern beißen, wenn ich mir jetzt teuer ein iPhone 4 kauf und im Januar gibt’s ein iPhone 5.
    Wobei ich mir eigentlich auch kaum vorstellen kann, dass es im Januar schon ein Neues geben wird.

    Naja, ich bin hin und her gerissen :D


  5. Patrick:

    Andererseits hört man doch immer wieder von den Antennenproblemen. Und ein Handy, bei dem die Verbindung immer wieder wegbricht will ich auch nicht.

    Die Antennenprobleme kann ich nicht bestätigen, ich hab immer mindestens 2 Balken Empfang. Vielleicht habe ich bei meinem Iphone auch einfach nur Glück gehabt ;)

    • Du kannst aus der Balkenanzeige nicht direkt auf das Antennenproblem schliessen, seit der entsprechenden Aktualisierung sowieso nicht mehr.

  6. Also ich habe mir diese Woche eins in UK in einen Apple Store ohne Wartezeit gekauft (vielleicht mit Glück, who knows), und bin zufrieden. Vorher hab ich auch noch gedacht bis zum nächsten spätestens im Juli, (wenn man januar nicht glauben mag :P ) zu warten. Aber wo dann klar war das es die einfach so zu kaufen gibt, doch eins gekauft! Aber war auch noch auf dem 3G was Apple ja eh fast unbrauchbar gemacht hat :P

  7. Eigentlich gibt es da nichts hinzuzufügen. Das 3GS wie ich auch eins habe ist und bleibt trotz allen ein sehr gutes Smarttphone auch wenn es schon das iPhone 4 gibt.

  8. Ich glaube auch, dass (jetzt) der 3GS Prozessor für sehr viele ausreichend ist… aber so ein Prozessor ermöglicht halt auch sehr viele neue Möglichkeiten für Entwickler – aber auch das kann man als ein „Nice-to-have“-Feature abstempeln.

  9. Ich bin auch dieser Meinung, auch wenn ich mich doch ein wenig wundere, dass du deine nun doch geändert hast. Ich hatte es jetzt endlich auch mal in der Hand und ich würde es mir sofort kaufen, hätte ich kein 3GS. Das für mich ausschlaggebende Argument wäre die bessere Performance. Der Rest ist Spass. Da ich aber denke, dass wir spätestens in einem halben Jahr ein neues Modell kaufen können, kann man auch gut warten und die Zeit mit einem iPad überbrücken.

    Eines möchte ich aber trotzdem noch kurz ansprechen: ich finde das iPhone 4 extrem kantig. Es sieht nicht nur so aus, sondern es fühlt sich auch so an. Das finde ich auf jeden Fall verbesserungswürdig, auch wenn viele dieses Design mögen.

    • Wundert mich selber, dass ich so schnell meine Meinung geändert habe. Aber ich denke, ich mach es genau richtig.

      Spätestens im Januar wissen wir bescheid ;)

  10. Pingback: Ungeduld vs. iPhone 4 | MacMacken

  11. Ich glaube kaum, dass im Januar schon ein neues iPhone kommt, zumindest hoffe ich es als iPhone 4 Besitzer. Das wäre schon sehr ärgerlich als Beta Tester hergehalten haben zu müssen. Gegen einen Kauf würde wenn dann das Antennagate sprechen.

  12. Ich war auch am überlegen mir ein iPhone zu holen und dann hab ich mir das Samsung Galaxy S angesehen und ich glaub das hol ich mir :)

  13. Mit ist der Sprung vom 3GS zum 4er auch zu „evolutionär“ und zu wenig „revolutionär“. Erst im Vergleich zur Dynamik im Android-Bereich wurde mir das richtig deutlich. Daher ist bei mir auch schon seit einiger Zeit der Wunsch zum „Upgrade“ passé.

    Das 3GS war die erste iPhone-Variante, die meine persönlichen Ansprüche erfüllt hat. Fast hat man ein bisschen das Gefühl, Apple hat langsam Angst, ihnen würden die Ideen ausgehen, so dass sich sich einer ganz bewussten Salami-Taktik hinsichtlich der neuen Features bedienen.

    Vielleicht ist daher der Kauf jeder zweiten iPhone-Generation interessanter (weil dann als individuell revolutionärer wahrgenommen), was im Endeffekt ja auch der zweijährigen Mobilfunk-Vertragslaufzeit (und damit dem früher üblichen Handy-Austausch-Rhythmus) entspricht.

    • Interessanter Ansatz, den ich so noch gar nicht betrachtet habe. Liegt aber sicher daran, dass ich seit einigen Jahren im Prepaid Bereich unterwegs bin ;)

  14. Ich finde es aus einem psychologischem Betrachtungswinkel immer wieder interessant, wie sehr eine Firma eine beachtliche Zahl von Fanboys quasi in der Hand hat.

    Das wird noch deutlicher, wenn man mal gedanklich einen Schritt zur Seite macht und sich das von außen betrachtet:

    Jeder von euch, der ein iPhone 3G|3GS besitzt, hat ein tolles Smartphone. Punkt. Damit lässt sich so ziemlich alles anstellen, was man so brauchen könnte und darüber hinaus noch eine ganze Menge mehr. Etwas, was vor einem Jahr noch ganz toll war ist jetzt alter Käse, weil es etwas neues gibt, was ein bisschen schneller und ein bisschen kleiner ist. Der Vergleich zu diesem Comic drängt sich da geradezu auf :-) (http://theoatmeal.com/comics/apple).

    (Der Autor dieses Kommentars besitzt nicht ein einziges Appleprodukt, sondern ein Android-Smartphone und benutzt glücklich Ubuntu auf seinem Laptop und PC :p)

  15. „Antennagate“ lol leute… so ein hoch gehypter dreck… besitze selbst das iphone 4 und keinerlei Probleme mit dem Gerät. Ja ich kann den Empfangsverlust reproduzieren aber dieser ist so gering das er sich überhaupt nicht auswirkt auf die Verbindungen. Nur weil ein paar leute in Gebieten von haus aus schon drecks empfang haben und dann durch den Death-grip ganz das Signal verlieren sollte man dieses Problem absolut nicht überbewerten.

    Aber kann es schon verstehen das der Umstieg von 3gs auf 4 für viele nicht lohnenswert ist.
    Aber für mich, der sich mit dem iphone 4 sein erstes iphone gekauft hat, hat es sich absolut gelohnt. :)

  16. Hey.
    Grundsätzlich stimme ich mit dem Artikel überein.
    Ich bin in der selben „Lage“, habe auch ein 3GS mit iOS 4 und habe mir (bis jetzt :D) auch kein iPhone 4 gekauft.
    Ich würde als Neuerung noch eine (deutlich) verbesserte Akku-Laufzeit aufführen, was aber wohl auch mit dem A4 zu tun hat.
    Ich hatte bis jetzt zum Glück noch nie ein iPhone 4 in der Hand, denn die meisten Leute, die ich kenne, sind von dem Retina-Display so begeistert, dass die sich ein iPhone 4 zugelegt haben. :D

    Tim

  17. Objektiv gesehen hat das iPhone 4 einen weiteren Vorteil ggü dem 3GS: Ein deutlich präziseres GPS-Modul, siehe den Smartphone-Navi-Test in der letzten c’t. Als Noch-nicht-iPhone-Besitzer habe ich mich trotzdem entschieden statt einem iPhone 4 für 600-800 Öcken lieber ein gut erhaltenes 3GS aus der eBucht für 400 EUR zu kaufen. Die Nutzen-pro-Euro-Ratio ist beim 3GS für meine Wenigkeit einfach viel besser.

    Zum Retina Display: Über Kommentare wie „Das 3GS Display sieht richtig schlecht dagegen aus“ muss ich schmunzeln – folglich hätten ja alle Handys außer dem iPhone 4 ein schlechtes Display. Klar habe ich beim direkten Vergleich im Teledoof-Shop den Unterschied gesehen, mir ging trotzdem keiner ab! Und ja, ich finde das neue kantige Design auch unansprechender als das alte…

  18. Die bessere Akkulaufzeit und das zweite Mikro darfst Du nicht vergessen! Komme mit dem iPhone 4 endlich auf eine Akkulaufzeit von 2 Tagen und das zweite Mkro bringt einiges – grad wenn man mal die Freisprecheinrichtung drin hat. Außerdem kostet es keine 700€ sondern 700€-400€ für’s iPhone 3GS, also 300€! ;)

  19. Auf der anderen Seite hat das Display vom iPhone 3GS die letzten 3 Jahre gereicht, warum sollte es jetzt nicht mehr reichen nur weil es jetzt das Retina Display gibt?! Es ist zwar schon wirklich sehr gut, aber solange Du es nie dirket vergleichst, wirst Du es auch nicht brauchen. Schneller ist es übrigens kaum und der RAM ist dank iOS 4 ständig voll.

  20. Ich wohne derzeit in Paris. Hab mir dort auch das iPhone 4 im Apple Store gekauft. Wenn jemand also mutig ist und mir vertraut, schicke ich es gern nach Deutschland.
    P.S.: Das Retinadisplay ist das größte Plus. Wenn man einmal damit länger zu tun hatte…

  21. Achja und Antennagate… Bei mir überhaupt kein Problem. Im Gegenteil, habe so nun ein schickes Incase Cover, kostenlos.

  22. Ok, Deine Argumente lasse ich gegenüber einem 3GS gelten, aber ich mit meinem 3G freue mich riesig auf die Neuerungen, zumal ich ja noch nicht einmal „Multiprozessorgedöns“ ausprobieren konnte. Und nen Hintergrund kann man auch nicht machen :-( ;-)

    der Jan

  23. Also ich glaube mir würde der Sprung vom 3GS auch genauso schwer fallen wie dir. Mir geht es da mit meinem 2G etwas anders, aber trotzdem hadere ich, weil das so unglaublich teuer ist. Vorallem hätte ich dann doch gerne eins aus der Schweiz, weil die ja da am günstigsten gibt.
    Mich würde ja mal interessieren, ob die schweizer Apple Stores wenigstens iPhones vor Ort haben. Nicht, dass man da umsonst hinfährt…

    Das mit der MwSt. habe ich nicht ganz verstanden. Auf’s Mobiltelefon gibt’s keine MwSt. aber es gibt dann doch MwSt.? Hä?

    • hehe ne, es fallen 19% einfuhrumsatzsteuer an aber kein zoll, das sind 2 verschiedene paar sachen :)

      • Ah, ok – danke für die Info! Aber wenn man es versucht zu schmuggeln, dann fallen sicher weitere Gebühren an, außer die 19% MwSt., richtig?

        • Naja, wenn du es schmuggelst und erwischt wirst, ist das ne saubere Steuerhinterziehung ;)

          Da ist dann nicht mehr von weiteren Gebühren, sondern einer echten Straftat die Rede.

          Wenn du dann unbedingt ein iPhone 4 haben willst, nimm den Weg über England mit dem DHL-Partner Borderlinx. Ist nicht wesentlich teuer und das Finanzamt kann dich, da England zur EU gehört, nicht anpissen.

          • Das hatte ich auch bereits überlegt! Danke für die Info! Ich glaube dann bestellt ich mir ein 32GB zum Verkauf bei eBay und ein 16GB für mich, dann ist’s nicht mehr ganz sooo teuer. Wobei die Preise bei eBay auch mal besser waren :D

    • Richtig, so wie Ince es sagt isses korrekt. Wäre alles nicht so kompliziert, wenn die Schweiz sich mal einen kleinen Rück Richtung EU geben würde ;)

  24. Besitze nun seit zwei Wochen ein iPhone 4, hatte davor ein 3G und ein 3GS.

    Mein Zwischenfazit:

    Beim Design scheinen Apple die Ideen ausgegangen zu sein. War das 3GS noch ein richtiger Handschmeichler, liegt das 4er nicht mehr gut in der Hand. Viele Mockups haben im Vorfeld deutlich eleganter ausgesehen.

    Die „Antennenprobleme“ kann ich nicht nachvollziehen.

    Die neue Kamera und der Blitz sind erstklassig. DIe Verarbeitungsgeschwindingkeit bei Photo Apps hat sich spürbar verbessert.

    Facetime ist derzeit ein Witz. Aufgrund der schlechten Verbreitung und der Beschränkung auf WLAN ist das nicht zu gebrauchen.

    Kleinere evolutionäre Detailverbesserungen wie das zweite Mikrofon sind bei einem neuen Modell selbstverständlich und sollten nicht die Grundlage für irgendeinen Hype sein.

    In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf die lächerliche Politik der Telekom hinweisen. Wir hatten als Firmenkunde (ca. 400 Blackberrys, iPhones u.a.) am ersten möglichen Bestelltag geordert. Interessanterweise wurden die Neuverträge schneller ausgeliefert als die Vertragsverlängerungen. Ein Schelm wer Schlechtes dabei denkt.

    Insgesamt finde ich die immer noch bestehenden Restriktionen zugunsten des Mobilfunkproviders wie beim Tethering oder Facetime über 3G immer unerträglicher. Aber wie heißt es so schön: Teile und herrsche…

  25. Pingback: liplop

  26. Ich glaube da ich vorher nur einen iPod Touch 2G hatte, muss ich meinen iPhone-4-Kauf nicht begründen. ^^

  27. Also ich habe mein iPhone 4 inzwischen, und bin recht zufrieden. 700 Euro wäre es mir aber auch nicht wert gewesen.
    Aber ich bin bei der Telekom, bezahle also ohnehin den teuren Vertrag (den ich auch beibehalten würde, wenn ich das iPhone von woanders bekäme) – warum soll ich da dann nicht das neue iPhone für einen recht guten Preis „mitnehmen“, wenn die Vertragsverlängerung möglich ist? Die Nicht-Telekom-Variante ist letztlich eben immer noch die „inoffizielle“, und dadurch nicht nur die kompliziertere, sondern auch die teurere.

    (ich will dir mit diesem Kommentar aber keineswegs nahelegen, zur Telekom zu gehen!)

  28. Für mich ist der einzigen Gründe noch kein iPhone 4 zu besitzen 1. die Tatsache das es nur in ätzend schwarz zu haben ist und 2. einfach überteuert ist.

  29. Naja, es ist eigentlich klar, dass es keine sinnvollen Argumente für ein iPhone oder andere Prestigeobjekte gibt. Wenn Du’s Dir leisten kannst, kauf halt einfach eins, ohne Nachzudenken:P

    Ich werde mir wohl auch bald eins zulegen, wenn sich das mit der vertragsverlängerung ausgeht. Ich muss sagen, dass gerade im Office-Einsatz, es bessere und sinnvollere Geräte gibt als ein iPhone. An so ein iPhone geht man ja eh mit völlig anderer Erwartungtshaltung ran als an ein Handy. Umso ärgerlicher, wenn man dann immer wieder derbe Probleme hat, wie z.B. wichtige Geschäftsanrufe, die man einfach nur nicht annehmen kann, weil das Display wohl grad eingefroren ist. Vielleicht hat mein Iphone auch heimlich bei Seti @home ne Account gemacht und irgendwie anderweitig die CPU augelastet.

    Das waren so die Problemchen mit dem 3G. Ich würde es niemals jemandem als Business Handy empfehlen und es war so ziemlich das unzuverlässigste Handy mit der geringsten Akku Laufzeit, das ich je besessen hab.

    Mal abgesehen davon dass ich eh immer mein MacBook mit mir rumschleppe beruflich, könnte die Anschaffung eines 4ers kaum sinnloser sein.

    Und ich werds trotzdem einfach bestellen, wenn ich den Vertrag verlängern kann. Das macht natürlich auch garkeinen Sinn. Weiste was ich mein:P

  30. Hallo erstmal an alle
    Ich kann mit 100% Sicherheit allen GERÜCHTEN hier beilegen das es nichtmal im Dezember 2011 ein neues Iphone 5 geben wird .

    Las^en wir es mal dabei , und wie ich es weiß ;) ;)

  31. Pingback: was soll ich mir kaufen ein Handy oder den iPod touch? | Alles über Musik download

  32. Ich würde mir eher ein iPad kaufen als iPhone. Denn iPad kann man auch fürs Telefonieren benutzen und im Unterschied zu iPhone hat ja ein größeres Display, wo man Webseite besser und übersichtlicher anschauen kann.