Artikelformat

aptgetupdateDE-Blog der Woche: MacMacken (3)

Bildschirmfoto 2010-09-28 um 10.02.43.jpg

Es gibt sie wirklich: Blogs, die sich ausschliesslich mit den eher kritischen Dingen rund um Apple auseinander setzen. MacMacken ist ein Blog von Martin Steiger, der sich genau mit diesen für viele Apple-Fanboys wohl eher unbeliebten Themen befasst. Finde ich gut – solche Blogs gibt es eigentlich viel zu wenig und darum denke ich, hat sich Martin mit seinem MacMacken-Blog einen Platz hier in unsere noch recht junge aptgetupdateDE-Blog der Woche Reihe redlich verdient.

Lustigerweise verbindet Martin und meine Wenigkeit auch ein kleiner Zufall: unsere beiden Kommentare zu den Gebrauch von Spaces in Mac OS X konnte man in der letzten Ausgabe auf einer Seite der MAC PRAXIS (Ausgabe 03/10, Seite 97) lesen ;) .

IMG_1674.JPG

Links
http://www.macmacken.com/

Pssst: Auch wenn ich es lange nicht wahr haben wollte, meine persönliche Blogosphäre wird immer kleiner und kleiner. Viele Blogs werden kaum noch mit Inhalten gefüllt oder sind gänzlich von der Bildfläche verschwunden. Gründe dafür gibt es sicherlich genauso viele, wie überhaupt einen Blog zuführen. Und damit wieder ein bisschen mehr Leben in meinen und euren Feedreader kommt, habe ich beschlossen in regelmässigen Abständen einen tollen Blog aus euren Vorschlägen und unseren Feedreader vorzustellen. Ich würde mich deshalb natürlich sehr darüber freuen, wenn ihr mir und natürlich allen Lesern hier ebenfalls Vorschläge für unseren Feedreader unterbreiten könntet. So haben wir vielleicht alle etwas von dieser Aktion. Bitte euren Vorschlag an team@aptgetupdate.de oder direkt in die Kommentare.

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

10 Kommentare

  1. Ist eine nette Seite. Kenne ich schon eine zeit lang.
    Manchmal mit wirklich kritischen Beiträgen,
    allerdings auch sehr oft Genörgel über belanglose Dinge.

    • Was für Dich belanglos ist, hat für mich und auch viele Leser durchaus Bedeutung – alles eine Frage der Perspektive. Daneben schwankt die Qualität selbstverständlich, aber wer als Leser die Qualität verbessern möchte, ist jederzeit eingeladen, eigene Gastbeiträge zu veröffentlichen! :)

      • Die vielen kritischen Kommentare (sofern du sie nicht löschst) zu deinen „kritischen“ Berichten sollte dir doch zeigen, dass in den letzten Monaten bestenfalls noch 10 % deiner Beiträge wirklich begründete Kritik sind. Früher hatte ich deinen Blog gerne gelesen, jetzt schaue ich nur noch aller paar Tage mal rein und ärgere mich dann nur…

        Früher hatte dein Blog mal Klasse, jetzt leider fast nur noch Masse.

  2. @Daniel: War auch mein erster Gedanke :-D

    @Oliver: Die von mir tatsächlich gelesenen Blogs werden auch immer weniger. Bei Apple-Blogs ist es immer dasselbe, beispielhaft:

    Tag 1
    14 Uhr: Nachricht A bei Apple-Insider (Apple-Insider-Qualität)
    20 Uhr: Nachricht A bei TUAW (TUAW-Qualität)
    22 Uhr: Nachricht A auf zahlreichen privaten Apple-Seiten (Qualität sehr schwankend)

    Tag2
    9 Uhr: Nachricht A bei heise online (i.d.R. sachlich zusammenfassende Darstellung)

    Tag3
    14 Uhr: Nachricht A bei SpON (in Spiegel-Manier, d.h. verkürzt, sinnloser Kontext, irreführender Titel)

    Diese Zwangsläufigkeit nervt einfach und hat bei mir dazu geführt, dass ich viele Apple-Blogs nicht mehr lese. Originaler Inhalt fehlt vielerorts und wegen eines guten Artikels ab und an ist es die Zeit nicht wert.

    • Das sehe ich sehr ähnlich, daher gibt es die „normalen“ Apple-News bei uns auch schon gar nicht mehr zu lesen, außer wenn wir eine explizite Meinung loswerden wollen. Ich hoffe das sehen unsere Leser hier ähnlich. ;)

      • Ja, eigentlich genügt es, fscklog zu lesen … im Gegensatz zu «Daring Fireball» bleibt Leo ausserdem immer bewundernswert sachlich und zeigt kaum je Fanboy-Attitüden.

  3. Pingback: MacMacken als «Blog der Woche» bei aptgetupdate.DE | MacMacken

  4. Pingback: aptgetupdateDE in der MACeasy + Verlosung