Artikelformat

Sintel

Sintel ist ein 3D Kurzfilm vom Durian Open Movie project, welches durch die Blender Foundation, bekannt auch vom Big Buck Bunny Kurzfilm, initiiert wurde.

Bildschirmfoto 2010-10-03 um 15.34.16-s.png

Sintel kann man sich seit einigen Tagen aber nicht nur bei YouTube anschauen, sondern auch in verschiedenen Film- und Sound-Formaten inkl. Untertiteln herunterladen.

Open Source Software allez allez! :)

LINKS
http://sintel.org/
(via)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

12 Kommentare

  1. Man darf sich aber von der Open Source-Software nicht täuschen lassen und glauben, jeder könnte zu Hause sowas machen. Spenden von 400.000 Euro und Rendering-Farmen, die denen kostenlos zur Verfügung gestellt wurden, haben den Film und den Vorgänger erst ermöglicht.

    Danke übrigens für’s Verlinken :)

  2. Die Schlüsselszene ist herzzerreißend.

    @Stefan: Trauriges Ende? Nun ja, es geht ja sozusagen von vorn los.

  3. Ich fand ihn eher mies. Gerade die Geschichte und das Design der Gesichter (besonders der alte Mann). Alles sehr hölzern.

    Man merkt, dass es ein Hobby Projekt ist.

  4. Ich fand es sehr cool. Unglaublich gut für ein sogenanntes Hobbyprojekt. Da stecken bestimmt sehr sehr viele Stunden Arbeit drin. Macht weiter so. Mir hat es super gut gefallen.

  5. Was mich stört, ist die „unübliche“ Auflösung von 2048x Punkten. Dann doch bitte alternativ auch ein 1080p-Export (1920x Punkten) anbieten.

    Man will das ja ggf. auch auf einem LCD-TV schauen und nicht nur auf einem PC/Mac.

  6. Pingback: Unterhaltung: Ormie the Pig (Schwein muss man haben) | Das Örtchen