Artikelformat

Angespielt: Sims 3 – Traumkarrieren (iPhone)

Nein, ich bin nicht wirklich ein Fan von Sims. Halte diese Spielgattung auch eher für reine Mädchen-Spiele. Klar so etwas muss es defintiv auch geben und Sims deckt damit eine Lücke in der Spieleindustrie der 90ziger Jahre. Keine Frage. Ich habe auch selbst eine Tochter, die bisher alle Teile inkl. aller Erweiterungspacks der PC Version von Sims ab Version 1 bis 3 konsumiert und bis zum Erbrechen gespielt hat. Also irgendwas tolles muss Sims ja haben.

Durch die sehr guten Bewertungen im AppStore für den neusten Sprösling der Sims 3 Familie „Traumkarrieren“ wollten wir uns Sims 3 mal auf dem iPhone und iPad ansehen. Hätte ich geahnt, dass ich mein iPad nach dieser Aktion kaum noch zu Gesicht bekomme, hätte ich es gelassen.

Worum geht’s eigentlich?

Ich beschreibe Sims 3 mal mit meinen Worten: Sims ist eine Art Simulator von Electronic Arts für das „ganz normale Leben“. Man kann virtuelle Figuren erzeugen, sie groß ziehen inkl. all der alltäglichem Aufgaben, die man so erledigen muss, wie Waschen, Entspannen, Flirten, Karrieren starten und natürlich auch Arbeiten gehen, aber auch Babys bekommen und vieles mehr. Sims ist irgendwie wie ein Tamagochi mit Menschen.

Bildschirmfoto 2010-10-08 um 14.49.50.jpg

Die Grafik auf dem iPhone 3GS ist sehr schön gemacht und ähnelt der PC Version schon sehr. Wiedererkennungswert hat es definitiv. Es gibt leider noch keine höher aufgelöste iPad Version, aber die normale iPhone Version von Sims 3 kann man auch recht gut auf dem iPad spielen, da die Grafiken nicht all zu doll verpixeln. Außerdem merkt man dem iPad die gewachsene Performance gegenüber dem 3GS hier doch auch etwas an. Auch der Ton klingt in meinen Ohren wie aus der PC-Version kopiert.

Unterschiede zur PC Version sind aber auch vorhanden. So findet man hier weniger Arbeitsmöglichkeiten, kann die Figuren nicht mit genauso vielen Gegenständen ausstatten. Die Möglichkeiten sind aber trotzdem für mobile Variante schon sehr gut und können über viele, viele Stunden beschäftigen.

Die Steuerung ist gut umgesetzt und perfekt an die Touch-Screen-Bedienung angepasst. Meine Tochter kam damit sofort klar.

Bildschirmfoto 2010-10-08 um 14.49.12.jpg

Fazit

Sims 3 „Traumkarrieren“ bekommt von meiner Tochter glatte 5 Sterne und lässt ihren Wunsch nach einem eigenem iPad oder iPod Touch neuster Generation sehr viel größer werden. Ich bin bei solchen Spielen immer wieder erstaunt, wie es Apple geschafft hat, sich als Spiele-Plattform so langsam, aber sicher den Thron im Kinderzimmer zu erobern. Nintendo DS mit Nintendogs war gestern, heute ist iPod Touch mit Sims 3, natürlich auch dank Firmen wie EA, die ihre Spiele auf diese Plattform mit viel Liebe zum Detail portieren.

Die Sims 3 Traumkarrieren (AppStore Link) Die Sims 3 Traumkarrieren
Hersteller: EA Swiss Sarl
Freigabe: 12+
Preis: 2,99 € Download

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

1 Kommentar