Artikelformat

Rumgeheule und Druckabbau: Wo bleiben die neuen Macbooks?

Da ja Apple scheinbar meinen Twitteraccount nicht aktiv verfolgt und damit mein Rumgeheule über nachfolgendes Thema wohl scheinbar gar nicht mitbekommen hat, hier noch mal ausführlich mein Anliegen ;) Vielleicht erzeuge ich ja so etwas Druck. Scherz beiseite, dieser Artikel dient natürlich nur meinem eigenen Druckabbau.

Bildschirmfoto 2010-10-14 um 07.24.25.jpg

Wer hier schon eine Weile mitliest, wird wahrscheinlich wissen, dass ich im letztem Jahr etwas Pech mit meinem Macbook Pro 15 Zoll hatte, der nach einer „Cola“-Attacke (ich kann es mir immer noch nicht erklären) unbrauchbar und als nicht wirtschaftlich reparierbar eingestuft wurde. Im Auto-Fachjargong: Totalschaden. Da ich das Ende kommen sah, hatte ich recht fix reagiert und mir ein damals neues weißes Macbook für die Übergangszeit zugelegt. Diese Übergangszeit dauert nun schon ein Jahr an. Wirklich kein schlechtes Gerät. Es wird aber wieder Zeit für ein Gerät der Pro-Klasse.

„Na wenn du ein neues Notebook brauchst, dann kaufe es dir doch“ – höre ich euch schon wieder sagen. So einfach ist das aber leider nicht. Ich habe mich jetzt doch erstaunlicher Weise an das 13 Zoll Display gewöhnt und würde eigentlich auch gerne wieder ein Gerät in dieser Größe nehmen, doch was Apple derzeit in ihrem kleinstem Macbook Pro verbaut, hielt ich damals schon (04/2010) für einen Witz und heute dann eher für einen ganz schlechten Scherz. Nun bleibt seit gestern die Hoffnung auf ein neues Datum, den 20.10.2010 und das Apple dann auch ihre Notebook-Linie aktualisiert und nicht nur (was ich natürlich auch toll finde) etwas zu Mac OS X 10.7 „Lion?“ erzählt.

Was denkt ihr, kommt dieses Jahr noch ein Update der kleinen Macbook Pro’s? Wenn nämlich nicht, werde ich wohl oder Übel wieder zum 15er greifen, denn die sind ja schon recht gut mit Core i5 bzw. sogar i7 ausgestattet.

Und noch eine Frage an die 15 Zoll Macbook Pro Besitzer: Wie sind eure Erfahrungen mit dem Display mit der höheren Auflösung? Gut, schlecht, unnötig? Glossy oder matt?

Immer diese Entscheidungen …

Links
http://www.aptgetupdate.de/2010/01/08/update-defektes-macbook-pro-wasserschaden/
http://www.aptgetupdate.de/2009/12/03/test-mein-neues-netbook-macbook-white-late-2009/
http://buyersguide.macrumors.com/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

45 Kommentare

  1. @ 15″ Highres-Display: Wir haben jetzt hier ein 15″ MAcBook Pro mit HighRes und mattem Display und ich muss sagen, der Display ist der Wahnsinn. Man hat einen ordentlichen Blickwinkel, der (endlich) nicht mehr von einfallendem Licht gestört wird. Und durch die FullHD-Auflösung bekommt man auch ordentlich was auf dem Bildschirm angezeigt und hat Platz für viele Fenster.
    Wem die ca. 150 Euro vertretbar erscheinen, dem kann ich dieses Upgrade nur empfehlen.

    • Ich denke das neue Notebooks präsentiert werden!

      in den letzten 8 Jahren wurde der Oktober/November immer für Updates genutzt!
      Irgendwas kommt schon :-D

      Ich brauch auch so langsam mal ein neues. Habe hier noch ein Late 2008er Alu, bzw grade ist es in Reparatur da ich einen blauen Strich im Bild hatte (Display kaputt)
      Protection Plan gilt aber noch 1 Jahr so behalte ich meins aber auch noch so lang!

  2. Ich hab das Pro i5 mit dem „normalen“ Screen. Auf dem Balkon ist das Ding eigentlich nicht zu gebrauchen, es sei denn man dreht die Helligkeit hoch (das das MacBook z.T. auch selbst macht) – das frisst dann aber wieder ordentlich am Akku. Irgendwie war zumindest in dem Punkt der Screen meines Dell Laptops besser. Brilliant ist der Bildschirm aber allemal. Im Vergleich zu meinem 24″ matt Bildschirm auf jedne Fall der deutlich bessere Schirm zum Photo bearbeiten.
    Solange du als mehr drin als draußen arbeitest: Keinen matten Screen kaufen. Oder halt immer irgendwie bei wechselnden Einsätzen ein Netzteil/HyperMac dabei haben um die Helligkeit hochzuhalten.

  3. Ich würde auch zum 15″ matt, highres raten. Ich hab das und bin sehr zufrieden damit. Kann auch im Freien damit arbeiten :-)

  4. Mehr als ein Speed-Bump wird glaube ich nicht drin sein, aber das würde mir auch schon ausreichen. Solange sie keinen Core 2 Duo mehr verbauen in den 13″!

  5. Ich warte sehnsüchtig auf das 13″ i5 Modell … 15″ ist mir ehrlich gesagt zu fett zum täglichen Rumschleppen, 13″ ist der perfekte Begleiter. Zuhause wird der dann an ein externes TFT geschlossen.
    Ich bräuchte eigentlich auch dringend ein neues MacBook Pro – aber bei der Austattung derzeit werde ich sicher nicht zuschlagen.

  6. Neue MacBook Pros würde ich Anfang des Jahres erwarten (Jan/Feb). Ist aber reine Spekulation. Irgendwann innerhalb der nächsten 3-4 Monate müssten sie eigentlich kommen..

    Ich hab das aktuelle 15“ MacBook Pro mit High-Res mattem Display und muss sagen, dass ich wirklich begeistert bin. Auf die hohe Auflösung will ich nichtmehr verzichten. Glossy sieht zugegeben schöner aus – aber war für mich, da ich viel mit Printmedien arbeite die möglichst farbtreu sein sollen, keine wirkliche Option. Ich hab den Kauf bislang nicht bereut!

  7. Ich hoffe und denke, die 13er Pro Modelle werden mit Core i3 bzw. i5 ausgestattet. Ist längst überfällig.

  8. Kleiner Edit zum Kommentar zuvor: Zusätzlich hoffe ich, dass das 13-Zoll Modell auch eine Option für das matte Display erhält. Glossy ist eben schön, aber nicht funktional.

  9. Jetzt schon neue MacBooks Pro? Glaube ich eher nicht, da ja die 15/17er Serie erst im April ein Update bekommen hat.
    Da glaube ich, ist ein 13er Update + ein neues Multitouch schon wahrscheinlicher (aber wer will dann schon ein übliches Notebook mit touchscreen? Das müsste dann doch schon eher eines sein, bei dem sich der display zu einem Tablet drehen lässt…)

  10. Meine Freundin gedenkt sich heut ein MacBook Pro 15″ zu holen. Bin gespannt ob sie es wirklich durchzieht und sich dann nächste Woche ärgert weil sie lieber ein neues Modell hätte :D

  11. Wenn du bei 13 bleiben willst… Sehe ich keinen wirklichen Vorteil der Pro Reihe..
    Wenn du auf Alu stehst natürlich aber der Rest rechtfertigt den Aufpreis nicht wirklich….

    Auf jeden Fall war das bei mir so als ich mein weißes gekauft habe. Da war mein weißes besser als das Pro. Mitlerweile sehe ich das Pro als besser:

    Da 4gb Weiß die Kosten aufs gleiche kommen und der Rest gleich ist.

      • Ich denke aber nicht, dass sich das weiße im Gegensatz zum kleinsten 13″ Pro nicht unterscheiden werden. Wird das eine geupdatet –> kommt bald das andere.

  12. Hehe, meine Freundin ist gerade auch am Überlegen welchen Laptop sie sich holen soll. Habe ihr geraten zu warten ;)

  13. ich selbst brauche auch ein neues gerät und will auch ein 13′.
    aber ich denke auch bzw. hoffe das es jetzt ein update bei den kleineren gibt, das sich nicht zu deutlich im preis niederschlägt.

    gerüchten nach könnte ja auch ein neues air kommen, mit 13′ …

    in jedem fall warten bis nach dem 20. auch wenn mich das gewicht des 2008 15′ mbp jeden tag daran erinnert, das es zeit wird ;)

  14. Alternativ gibt es natürlich auch die Möglichkeit, ein glossy Display zu nehmen und dann eine Antiglare-Folie draufzukleben. Ich habe allerdings keinerlei Erfahrungen mit der Qualität selbiger, so kann ich nichts dazu sagen, ob diese Variante gut ist.

  15. Sagt mal, ich spekuliere ja auch auf überholtes 13″ Pro-Modell. Wie handhabt ihr das mit dem zusätzlichen Speicher? 4GB sollten es schon sein. Bestellt ihr den gleich mit, oder baut ihr den selber ein, um Geld zu sparen?

    • 4GB sollten erst mal reichen und können dann immer noch etwas später auf 8GB oder vielleicht mehr erweitert werden. So hat man wenigstens noch ein wenig Luft nach oben. Finde ich.

    • Ich hab 4 GB in meinem Gerät und bereue es mittlerweile da das Nachrüsten jetzt verhältnismäßig teuer wird. Wer anspruchsvolle Arbeiten macht und vielleicht 1-2 virtuelle Maschinen noch betreiben will sollte finde ich über 8GB nachdenken bzw es zumindest mal durchrechnen.

    • Mir ging es nicht darum, wieviel Speicher sinnvoll ist. Sondern, ob ihr den RAM gleich bei der Bestellung ordert und von Apple verbauen lasst, oder ihn selber nachträglich einbaut. Das kann u.U. ja günstiger sein.

    • Oh da war ich wohl zu schnell am lesen.. Ich habs über multiware-tn.de bestellt und dort war’s für mich zumindest günstiger als über Apple direkt. Ich würd einfach mal Unimall, Multiware, Apple & andere Shops vergleichen..

      • Genau, die rechnen einem meistens auch den ausgebauten Standardspeicher wieder mit raus und verbauen günstigen Kingston Speicher. Da fährt man denke ich besser, als direkt über Apple.

      • Sehe ich das richtig, dass multiware-tn „nur“ refurbished anbietet? Die Preise sehen ja schon verlockend aus. ;-)

  16. Ich warte auch händeringend auf eine neue Generation. Derzeit fahre ich noch mit einem MacBook Early 2008 durch die Gegend, welches mir mittlerweile wirklich zu langsam ist, insbesondere, seitdem ich an meinem neuen iMac die Power der Core-i-CPUs habe erleben dürfen. Ich will unbedingt ein MacBook Pro mit Core i. Und kleinere Displays als 13″ wären toll.

  17. So lange wie das Warten auf das 15″ gedauert hat… eher unwahrscheinlich, bestenfalls ein belangloser Speedbump, aber selbst das könnte einem „neuen“ Air die Show stehlen.

  18. Ich warte auch sehnlichst auf ein 13″ Pro. Ich hab seit Jahren mein Late 2007 MacBook. Das hab ich damals gleich mit Anti-Glare Folie bebastelt und 4GB RAM verbaut. Ich komm soweit schon noch damit klar, aber es wäre definitiv Zeit für was neues. i5/i7 und bessere Grafik wären toll – die Akkulaufzeit es „kleinen Weißen“ ist zwar immer noch weit besser als manch anderen neuen Notebooks, aber zu mehr würd ich natürlich auch nicht nein sagen. Alles in allem, ich warte auf ein überarbeitetes 13″ MacBook Pro mit Anti-Glare und natürlich auf 10.7 …

  19. Ich habe ein aktuelles MBP mit mattem HighRes-Display. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, obwohl sie eigentlich ziemlich leicht sein sollte:

    – Das Glossy-Display kommt mit schwarzer Umrandung. Wann auch immer ich eins sehe, sind Fingerabdrücke gut sichtbar.
    – Mit dem matten Display sind Reflexionen kein Problem, ich erlebe die Benutzung als deutlich entspannter für die Augen.
    – Die höhere Auflösung allein ist das Geld wert, egal ob iTunes, Lightroom: Überall mehr Platz für Seitenleisten & Co.
    – Beim Videogucken ist das matte Display deutlich angenehmer, da dunkle Bildanteile besser erkennbar sind, das gilt auch für Photos.

    Warum hier manche Kommentatoren ein zwei Jahre altes MBP unbedingt ersetzen müssen, verstehe ich nicht. Ich hatte mein Mid2007er MBP nur aufgeben, weil es innerhalb der Familie gebraucht wurde. Subjektiv langsamer war es eigentlich nicht.

  20. Ich bin mit meinem 13″ MacBook Pro sehr zufrieden, obwohl es nur eine NVIDIA GeForce 9400M Grafikkarte arbeitet und nur einen Core2Duo mit 2,53 GHz hat. Zum Spielen ist das MacBook sicherlich eher weniger geeignet, aber Computerspiele spielen tue ich eh nicht. Ansonsten reicht die Leistung für die normalen Tätigkeiten mehr als aus.

  21. Mich würde eher interessieren, daß Apple® endlich mal die wichtigsten Bugs der „Kokskatze“ beseitigt. Das schlimmste OS seit 15 Jahren, eine Frechheit, um genau zu sein.

    Lieber Gruß
    Rata

  22. Me happy with hires matt 15″
    Seksy in bisher jeder Situation, ob im Zug / Auto oder vor m TV.
    Die höhere Auflösung allein ist aber schon Goldwert.

  23. Du hälst die 13″er Pros für einen Witz?
    In welcher Welt lebst du eigentlich?

    Ich weiß ja nicht was du für ein Problem mit diesen hast, aber Fakt ist nunmal Duel Core ist immer noch das beste, da eine höhere Taktzahl besser ist als Quad Core Prozessoren und viele Programme einfach noch nicht für Quod Core bereit sind..

    Ich verfolge deine Analysen sehr gerne..aber mit größeren Prozessoren, Graphickarten, Festplatten etc. wird es auch heißer im Aluminium Gehäuse…ich denke es wird sich nur mit einem neuen Gehäuse auch mehr Leistung in die 13″ er einbauen lassen.
    Wer mehr als die Leistungen des jetzigen 13″er braucht kauft sich ein 15″…und ENDE

    • Witz bezieht sich nicht auf das Gesamtkonzept Macbook Pro, da lasse ich mit Sicherheit auch nicht drauf kommen. Ich meinte die verbaute Hardware.

      Problem ist einfach, ich habe jetzt schon so viele Alternative-Notebooks mit eben Core iX Prozessoren in der Hand gehabt, da wünsche ich mir einfach auch diese Konstellation in den 13ern. (ja diese Notebook hatten keinen ALU-Unibody, kann ein Grund sein – ich erwarte aber trotzdem eine „zeitnahe“ Lösung der genialen Apple-Hardware-Entwickler). Und ich bin mir sicher, dass diese Lösung kommt.

      Kommt am 20.10 kein neues 13er – wird es ein 15er werden. Was ja auch seine Vorteile hat – ich bin mir derzeit einfach unsicher. Gut das Apple ein Datum genannt hat.

  24. Ich als Dual-Monitor-Junkie kann eigentlich nie genug Platz haben und bereue den Wechsel vom vorigen weißen Macbook auf das letzte Non-Unibody MacBook Pro kein Stück. Am liebsten wären mir ja 1680×1050 auf dem 15″ TFT aber sowas stellt selbst bei anderen Laptops eher eine Ausnahme dar. Von daher würde ich für jemanden, der nicht überall einen Zweitmonitor stehen hat eigentlich kein 13″-Gerät empfehlen, das wirkt für mich mittlerweile schon wie ein zu groß geratenes Netbook zum surfen und mailen.

  25. Ich bin derzeit nur ein iPhone Nutzer und möchte mir auch ein 13″ MacBook Pro zulegen… Mir wird von Seite meiner Kollegen aber auch geraten eher zu warten, da wohl was Neues zu erwarten sei…. ;-)

  26. Also ich habe seit ca. 2 Wochen ein MBP mit mattem Screen und bin begeistert. Ich hatte Bedenken, dass die Standardelemente zu klein sind aber das Ding ist so scharf, dass man wirklich alles lesen kann. Und es gibt kein Spiegeln mehr. Toll! Ich hatte auch an ein 13 Zöller gedacht und bin froh, dass ich es nicht gemacht habe.

  27. Ich habe seit gestern das 15″ MBP mit dem Glossy Hi-Res Display. Für den inneneinsatz finde ich es total super. Das matte Display wirkte irgendwie so langweilig auf mich und deswegen habe ich mich für das Glossy entschieden.

  28. Auch wenn man bei nem glossy nen Tunnelblick zu bekommen scheint, so muss für mich zum Arbeiten das einzig wahre Display ein mattes sein.

    Daher hab ich mich auch für das matte HiRes entschieden. Zwar hatte ich erst Bedenken, was die Pixedichte anbelangt, aber nachdem ich meinen Taschenrechner befragt habe, wusste ich dass diese nur minimal höher als die meines Lenovo T60 ist.

    Bisher habe ich den Kauf jedenfalls nicht bereut!

  29. sehe das genauso wie der autor.

    13″ macbook braucht dringend ein update! ich brauch eh ein neues macbook, hoffe auf die früchte des 20. august.

    ich meine mich aber zu entsinnen, einen artikel gelesen zu haben, dass die momentanen chipsätze von intel + ordentliche grafik zu groß für das kleine case des 13″ seien. deshalb haben alle großen macbook pros ein update auf i5,7 + 330m gt bekommen und das kleine nicht. in wieweit sich das geändert hat, ka, ich hoffe es ist inzwischen möglich. man könnte da auch das CDlaufwerk rauswerfen, dann ginge es auch, wer braucht bitte noch cds?

    mich würde aber noch was ganz anderes interessieren. wird es in zukunft touch für die macbooks geben? was passiert mit dem air? denn das ipad hat die nische die eignt das air füllen sollte für sich beansprucht. apple hat mal wieder die möglichkeit einen trend zu setzen. wie damals, als eine der ersten leistung + kompakt + akkulaufzeit kombiniert. wird zeit für was neues cooles was den mehrpreis rechtfertig.

  30. Ich habe ein 15″ HiRes glossy. Sehr zu empfehlen. habe noch ein älteres 15″ matt, die geringere Auflösung kann ich nicht mehr leiden.

    Pro glossy: das ganze Display ist hinter Glas, man kann es leichter reinigen. Es sieht wertiger aus. Ich mag die Farben so lieber…

  31. Pingback: Der richtige mobile Mac?