Artikelformat

IM+ Web messenger

Auf dem Mac gibt es Adium, unter Linux Pidgin und unter Windows Miranda… Was aber macht man im Büro, wo der SysAdmin Stresspusteln bekommt, wenn man einen Multimessenger-Client installieren will?!

2010-11-15 14h27_28

Hier geht der Trend eindeutig gen Web Messenger. Es gibt mittlerweile unzählige dieser Dienste, die sich eigentlich immer nur in den unterstützen Protokollen unterscheiden.

Anfangs habe ich mich noch mit ICQ2go, Meebo und dem mittlerweile ‘ICQ-losen’ Nimbuzz herumgeschlagen. Seit einigen Wochen bin ich mit dem IM+ Web messenger unterwegs. Bei den Protokollen werden AIM, MSN, Facebook, GTalk, Jabber, Yahoo, ICQ, MySpace und Skype (nur im Chat) unterstützt. Das Userinterface ist aufgeräumt und lässt sich in den Konfigurationen ein wenig an den eigenen Geschmack anpassen.

2010-11-15 14h22_102010-11-15 14h25_22

Einziger Wermutstropfen ist die Erstellung eines Accounts bei IM+, der dann mit seinen Accounts bei ICQ, Skype & Co. verbunden werden muss. Ob das toll ist oder nicht, sei mal dahingestellt aber von anderen Web Multi-Messengern kenne ich es auch nicht anders. Außerdem wird man beim Login direkt mit allen Accounts verbunden.

Nutzt Ihr Web Messenger? Wenn ja, welchen und bei welcher Gelegenheit?

LINKS
https://plus.im/#

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

10 Kommentare

  1. ich nutze http://imo.im unterwegs auf dem netbook. da läuft sogar noch skype (chat). das system, also mein netbook, ist etwas schwach, deshalb will ich neben dem browser keine weiteren programme laufen lassen.

  2. problem bei der sache ist ja wenn man freunde hat die otr verschlüsselung einsetzen. unter linux, windows und audium osx kein problem, aber für das iphone oder ipad gibts das erst gar nicht, also ist messenger auf den geräten unbrauchbar. ausser die paar kontakte die klartext akzeptieren und das sind bei mir recht wenige.

  3. Da Adium seit der 1.4b19 unbrauchbar verbuggt ist benutze ich nur noch Meebo.
    Warum meinst du dazu „herumgeschlagen“ was ist an IM+ Web besser/anders?
    Finds nur schrecklich dass ich dann ein Safari Fenster recht klein (für Safari Verhältnisse) in der Ecke liegen habe es aber viel zu viel Platz verbraucht (für Messenger Verhältnisse) und neue Safari Fenster ständig in der Größe öffnen wie das Meebo Fenster. :/

  4. Da wo der Admin Pusteln bekommt wenn man einen IM Client installieren möchte, da wird sowieso URL Filtering betrieben bzw. kommt man da erst gar nicht hinaus. Zumindest ist das in meiner Arbeit so. :-/

  5. Was aber macht man im Büro, wo der SysAdmin Stresspusteln bekommt, wenn man einen Multimessenger-Client installieren will?!

    Einfach Miranda Portable nutzen. Da wird nichts installiert. ;)

  6. ich benutze ‚meebo‘, wenn ich kein ‚adium‘ habe und ich kann nicht klagen. läuft prima, speichert aber auch die zugangsdaten für z.B. ICQ auf deren server.

  7. Wenn der Admin Pusteln bekommt, installiert man eben nix, sondern benutzt beispielsweise den Pidgin portable vom USB-Stick, den es sogar nicht nur für Linux, sonder auch für Windows gibt (hört, hört!). Dann hast Du so ziemlich alle Protokolle, die Du brauchst – sogar Novell Groupwise… weißt Du noch, früher….? :D

    Link: http://portableapps.com/apps/internet/pidgin_portable

    • Die Clients sollten auch nur Beispiele sein ;)

      Davon ab kann ich mich noch gut an Groupwise erinnern -> „Ich bin mal eben ein wenig hinausgegangen“ ;)

  8. Mir ist unwohl dabei, meine Daten einem solchen Dienst anzuvertrauen. Ausserdem fehlt mir OTR. Schade, dass es da auch bei Cydia noch nichts gibt.

    Diese Webdienste würde ich nur nutzen, wenn’s freie Software ist, die ich auf meinem eigenen Server betreiben kann. Mozilla hat das mit Firefox-Sync kapiert. Ich bin gespannt, ob und wann das endlich Fuß fasst.

  9. Web Messenger sind gut, allerdings bevorzuge ich auch portable Programme. Gerade an Fremdcomputern. Opera, Firefox, Thunderbird, Pidgin, OpenOffice usw.
    Bei Computern, welche eine EXE Sperre eingebaut haben, bleibt allerdings nichts anderes übrig.
    Dritte Möglichkeit, man nutzt das Smartphone und hält seine Messenger komplett weg vom PC. Gerade IM+ und Palringo bieten gute Möglichkeiten.