Artikelformat

Eindrücke: Dell Streak 5 – kein Smartphone, kein Tablet

Ich hatte es eigentlich schon abgeschrieben, aber nun habe doch noch ein Exemplar von Dell’s Android WebTablets in die Hand bekommen und kann mal ein bisschen erzählen, welche Eindrücke konkret dieses Gerät bei mir hinterlassen hat.

IMG_2839.JPG

Wie man auf den Bildern erkennen kann, handelt es sich genau um ein Dell Streak 5 mit Android 2.2.

Kommen wir erst mal zu den positiven Sachen: Dieses Gerät hinterlässt erst einmal verarbeitungstechnisch bei mir und auch bei allen anderen Leuten, denen ich das Riesentelefon in die Hand gedrückt hatte, einen sehr guten Ersteindruck. Ich hatte gelesen, dass bei diesen Geräten der Akkudeckel sehr locker sitzen soll. Zitat: „strom(ab)leitenden, klapprigen und ständig abspringenden Batteriefachdeckel …“ – das konnte ich bei diesem Test-Exemplar aber nicht feststellen. Der Streak 5 liegt gut und angenehm in der Hand. Das Kunststoffmaterial der Aussenseiten sind hochwertig verarbeitet. Das Display mit Gorilla® Glas ist super und vergleichbar mit anderen Smartphones. Mal abgesehen von der Auflösung, hingt es dem iPhone 4 Display nicht so viel hinterher. Blickwinkel, Kontrast und Helligkeit sind vergleichbar und sehr gut.

IMG_2843.JPG

Die 5 Megapixel Rück-Kamera reagiert recht langsam. Daneben besitzt das Streak 5 auch noch eine Frontkamera.

IMG_2830.JPG

Das Gerät wurde bis vor Jahresende mit dem veralteten Android 1.6 ausgeliefert. Mittlerweile gibt es wohl das Update auf 2.2, zu mindestens mein Testgerät hatte diese Version installiert. Die angepasste schwarze Oberfläche vom Dell Android, wie man sie auf den Produktwebseiten oder auf dem Produktkarton sehen kann, konnte ich in meinem Testgerät aber nicht vorfinden. Fand ich etwas verwirrend. Die einzige Anpassung von Dell sind die mitgelieferten Widgets (Stage Widgets) für E-Mail, Kontakte, Musik, Sozial und noch einige mehr. Diese konnten mich aber nicht so überzeugen, dass ich sie nicht auf dem Desktop behalten würde.

Auch wenn das Dell Streak 5 ein gutes Gerät ist, wurde mir zu keinem Zeitpunkt klar, wozu oder wer dieses Gerät gebrauchen könnte. Es ist einfach zu groß für ein Smartphone und zu klein für ein Tablet. Meine Fantasie reicht dafür wohl einfach nicht aus. Was durchaus Spass macht, sind Spiele wie Angry Birds und co. auf diesem Gerät. Aber dafür so viel Geld ausgeben? Große Vorteile für die Lesbarkeit von Webseiten sehe ich gegenüber normalen Smartphonegrößen auch nicht so. Anders sieht es mit einem 7“ oder 10“ aus. 5“ ist einfach zu klein für diesen Zweck.

Mir ist nicht vieles negativ aufgefallen, nur eines möchte ich noch anmerken: ich komme mit den zusätzlichen drei Extra-Tasten, die unten am Display angebracht sind überhaupt nicht klar. Ständig bin ich auf diese gekommen und habe irgendwelche Aktionen ausgelöst. Zurück, Optionen oder direkt mal zum Desktop springen. Das fiel mir besonders auf, wenn man das Gerät quer benutzt und das ist bei dieser Größe gar nicht mal so unüblich, würde ich behaupten.

Das Dell Streak 5 kostet im Dell Shop ab 461€ und gibt es in verschiedenen frauenfreundlichen Farben zukaufen. Bestellbar ist es aber derzeit nicht. (?)

Technische Daten:

Prozessoren: QSD 8250
Betriebssystem: Android (Multitouch-Oberfläche)
Bandbreiten: UMTS 2100 / 1900 / 850 MHzGSM / EDGE 1900 / 1800 / 900 / 850 MHzHSDPA / HSUPA:HSDPA 7,2 Mbit/s / HSUPA 5,76 Mbit/s
Display:13 cm (5″) WVGA (800 x 480) In-Cell-TFT-LCD mit Multitouch
Kamera: Kamera an der Rückseite mit 5 MP und Autofokus plus VGA-Kamera an der Vorderseite
Video: H.263 / H.264, .3GP, MPEG4, WMV
Ton: MP3, WMA, AAC, AAC+, eAAC+, AMR, Midi, WAV
Nachrichtenfunktion: SMS, MMS, E-Mail, IMBrowser:WebKit (Android)Speicher:512 MB ROM + 512 MB SDRAM + 2 GB nicht durch Benutzer zugängliche MicroSD für System- und Anwendungsdateien
Massenspeicher für Benutzer zugänglicher MicroSDTM-Kartensteckplatz (16 GB ab Werk installiert)
Verbindungsoptionen: WLAN 802.11b/g, Bluetooth®  2.0 mit EDR, USB 2.0
Abmessungen:152,9 x 79,1 x 9,98 mm
Gewicht:220 g
Akku:1530 mAh
Sonstiges: Umgebungslichtsensor, Entfernungssensor, Beschleunigungsmesser, E-Kompass, GPS, Kapazitätssensortasten

IMG_2841.JPG

Fazit

Recht gutes Android Gerät. Preis ist okay, wenn man für diese Klasse einen geeigneten Verwendungszweck für sich persönlich finden sollte. Ich konnte ihn nicht finden.

Links
Dell Produktlink

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

4 Kommentare

  1. Hallo Oliver,
    das Dell Streak wurde in sehr enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden weltweit entwickelt. Während der Entwicklungsphase haben wir Fokusgruppen in verschiedenen Regionen befragt wie Sie sich ein solches Device vorstellen und was Sie gerne damit machen würden. Die große Mehrheit hat sich für das 5 Zoll Format entschieden, da dies den besten Kompromiss darstellt.
    Ich zitiere Dich mal: „Es ist einfach zu groß für ein Smartphone und zu klein für ein Tablet“
    Genau hier gehen die Meinungen auseinander. Die Mehrheit der befragten Kunden sagte genau das Gegenteil und entschied sich für den Mittelweg. Diesen Kunden war für Ihre Anforderungen ein Smartphone zu klein, ein klassisches Tablet jedoch zu groß.
    Der Streak wurde von Kunden präferiert die ein mobiles Gerät für unterwegs gesucht haben. Hauptanwendungsgebiete sind vor allem: Mobiles surfen, GPS Navigation, E-Books, Videos und MP3 unterwegs, Spiele, Schnappschüsse machen und sofort auf Flickr, Facebook u.ä. hochladen und vor allem über Social Media Plattformen mit Freunden Kontakt zu halten.
    Viele derartige Dinge sind auf einem kleinen 3.8“ Display sehr mühselig, ein deutlich größes Tablet kann nicht so leicht mitgenommen werden.
    Ich hoffe ich konnte damit Deine Phantasie etwas anregen.
    Gruß
    Markus

  2. Hallo Markus,

    das sollte auf gar keinen Fall abwertend klingen und es freut mich, dass es Kunden und Freunde für diese Art Smartphone und Display-Größe gibt. Ich finde es auf jeden Fall gut, dass man die Wahlmöglichkeit hat.

    Viele Grüße
    Oliver

  3. @Oliver
    ich kann mich den Ausführungen, zur Phantasieanregung, nur anschliessen. Für meine Bedürfnisse wäre das optimal, da ich außerdem nicht so zierliche Finger habe und beim HTC immer nervige Tippfehler verursache. Desweiteren bin ich Brillenträger was das Entziffern auf HTC und Konsorten, nicht immer einfach gestaltet. Finde leider zur endgültigen Kaufentscheidung keine Angaben über die „Dauergesprächszeit“. Kann die idiotische Angabe von Standby als Wert nicht verstehen, finde ich so wichtig wie einen Kropf.