Artikelformat

Dunkle Wolken über Finland … (Update 2)

Angry Birds von Rovio Mobile ist jedem Besitzer eines Smartphone ein Begriff. Riesig war der Jubel und die Presse, als Angry Birds vor knapp 5 Monaten dann auch den Weg auf die Android-Plattform fand. Seit diesem Zeitpunkt wurde das Spiel nach und nach verbessert, doch das letzte Update auf Version 1.5.1 sorgt gewaltig für Ärger in der Android-Welt.

So schnell kann es gehen. Mit dem letzten Update hätte Rovio Mobile das Spiel auch gleich in Angry Androids umbenennen können, wenn man sich die negativen Bewertungen im Market anschaut, was ich persönlich durchaus nachvollziehen kann. Aber fangen wir einmal ganz vorne an.

Es war ungefähr 10 Uhr, als ich von diesem Update auf Version 1.5.1 in einem Forum gelesen habe. Konnte es kaum glauben, also schnell den Android-Market geöffnet, um zu sehen, was es denn alles Neues gibt in der Version? Unter WHAT’S NEW gibt es dann folgende Änderungen:

  • Watch the Rio Movie Commercial during the Super Bowl to find a hidden clue which unlocks a special level of Angry Birds!
  • A new Wild West themed episode: Ham ‘Em High!
  • 30 new levels
  • Graphics toggle for lower end devices

Das liest sich gut, dachte ich und klickte eher nebensächlich auf den Reiter Premissions. Während die Vor-Version lediglich Netzwerkzugriff sowie System Tools (verhindern des Ruhezustandes) benötigte, schlägt die neue Version ganz andere Töne an:

Ok, die App möchte jetzt also die Rechte, SMS zu versenden, zu empfangen/verarbeiten und diese ohne Anzeige zu löschen. Vom Lesen anderer SMS oder der Abfrage von Anrufdaten mal ganz abgesehen.

Sorry Rovio Mobile, das geht gar nicht! Also mal schnell einen Tweet Richtung Rovio Mobile gesendet:


Link zum Tweet

Und nur eine Stunde später folgt dann das knappe Statement:


Link zum Tweet

Ok, dem kurzen Statement nach weiß jetzt keiner woher diese Berechtigungen kommen und benötigt werden diese auch nicht. Auch wenn ich Rovio Mobile hier keine schlechten Absichten unterstelle, werde ich persönlich dieses Update aussetzen, trotz der tollen neuen Funktionen, bis die Berechtigungen wieder entsprechend angepasst wurden.

Auf Grund dieses Statements sind die anderen Gerüchte, das Programm bräuchte diese Berechtigungen, um In-App-Käufe tätigen zu können, natürlich hinfällig. Zumindest ich konnte nicht verifizieren, woher diese Gerüchte stammen, welche auch in den Bewertungen zu finden sind.

Die 1-Stern-Bewertungen scheinen momentan noch nicht so sehr in’s Gewicht zu fallen. Dennoch ist Rovio Mobile gut beraten die Berechtigungen schnellst möglich korrigieren zu lassen.

Update So. 06.02.2011 – 18:35:
(via AndroidCentral)

Wie heute im Blog bei Rovio zu lesen, wird jetzt doch bestätigt, dass die Android-Version Code für SMS-Zahlungen enthält, diese aktuell aber nur Kunden in Finland nutzen können. Ob das jetzt eine gute oder schlechte Nachricht ist muss jeder selber entscheiden.

Meines Erachtens hat Rovio Mobile hier dennoch einen Fehler gemacht – hat man doch gestern fast den ganzen Tag über versucht diese Berechtigung als durch „something generated automaticly by Google“ hinzustellen, denn die App würde diese Rechte gar nicht benötigen.

Das hinterlässt einen faden Nachgeschmack. Ich persönlich – und das muss am Ende jeder selber wissen – bin nicht bereit eine App zu installieren, die derartige Berechtigungen benötigt. Dazu können wir gespannt sein, was Rovio Mobile jetzt am Montag noch „fixen“ möchte.

Wenn sich hier noch etwas entwickelt, werden wir diesen Beitrag weiter aktualisieren.

Update Mo. 07.02.2011 – 12:20:

Rovio Mobile hat in den letzten Stunden eine neue Version 1.5.1.1 veröffentlich. Wirft man einen Blick auf die Premissions-Seite im Android-Market, wird jetzt wieder lediglich „Netzwerkkommunikation“ benötigt. Die umstrittenen Berechtigungen (s. oben) für SMS sowie Anrufe wurden wieder entfernt.

Links:
Homepage
Angry Birds im Android-Market
Meldung bei AndroidCentral
Meldung im Blog von Rovio Mobile

Autor: Stefan

Der aus Mönchengladbach mit der Raute im Herzen! Kann mit Computern grundsätzlich umgehen, ist aktuell jedoch mehr sportlich motiviert mit seiner Kamera in den Stadien von NRW unterwegs.

2 Kommentare

  1. Pingback: App-Flash » Dunkle Wolken über Finland …