Artikelformat

Die Beyblade S(e)uche

Ich glaube, jetzt ist es soweit – ich werde alt. Bisher habe ich alle Trends meines Sohnes (7) mitgemacht und habe sogar teilweise durchgesehen und Spass gehabt. Spongebob, Gormiti, Pokemon, Lego und was es da noch so alles gab. Papa hatte immer ein offenes Ohr. Mit dem aktuellem Trend meines Sohnes habe ich aber so meine ganz persönlichen „preislichen“ Schwierigkeiten.

Ich musste mich am Wochenende mit Begriffen wie: Beyblade Metal Fusion Battle Top Dark Gasher Burn Fireblaze Thermal Pisces Lightning L-Drago Rock Leone und vielem mehr auseinander setzen. Was wie ein Spass kann ich euch sagen.

Im Grunde genommen handelt es sich bei dieser neuen Kinder-Modeerscheinung um einen stinknormalen Kreisel, den man mit einer Art Aufzieher, auch Starter genannt, Schwung geben kann. Am besten in einer Art Baby-Schüssel, Insider nennen diese Beyblade Arena, werden zwei von diesen teilweise sehr bunten „Geschossen“ aufeinander losgelassen. Der Kreisel, der am längsten dreht, hat gewonnen. Yeahh.

Wenn ich ein Auge zu drücken würde, dann würde ich keine 5 € für so ein Spielzeug ausgeben. Die Teile kosten aber mittlerweile 20 bis 40 € und sind im lokalem Fachhandel sehr schwierig bis überhaupt nicht zu bekommen. Ist das nur eine lokale Erscheinung? Ich hoffe dieser Trend geht schnell vor bei.

PS: Eventuell haben wir ja Beyblade Profis unter unseren Lesern und ihr könnt uns Tipps gegeben, was man kaufen sollte und vor allem wo man diese Teile am besten kaufen kann.

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

26 Kommentare

  1. Hallo Oliver,

    mein Sohn (9) wünschte sich diese Dinger auch zu Weihnachten. Habe daran gemerkt, dass ich wohl alt werden, denn vorher hatte ich davon noch nie etwas gehört.

    Im Endeffekt hat er sowas bekommen – und ich habe mich gefragt warum ich nicht auf solche Ideen komme einen stupiden Kreisel mit einem Wert von wenigen Cents für solche horrenden Summen zu verkaufen….

    Viele Grüße

    Kai

  2. Mir fällt dazu nur ein, dass ich diesen „Trend“ selber als Kind mitgemacht habe, zwar nicht so hochpreisig, aber dennoch .. und mittlerweile bin ich 17. Sieht mir daher (leider) weniger nach einem kurzzeitigen Trend aus ;)

  3. @Kai: Ja diesen Gedanken hatte ich auch ;)

    @SonicHedgehog: echt? da siehst du mal wie wenig Ahnung ich habe ;)

  4. :D
    Sehr lustiger Artikel^^ Kenn das auch. Der nächste Trend sind dann wieder die Murmelspiele. Mit leuchteten Murmeln die Töne von sich geben. Für 70€ ;D

  5. Beyblades? Die gabs schon als ich noch in der Grundschule war. Jetzt bin ich 17 (in fünf Tagen 18). Das war das einzige, was ich je mitgemacht habe. Aber nicht mit Originalkreiseln, nur mit so einem Abklatsch. Ich habe aber meistens gewonnen. :D

  6. Man hat dein Sohn das gut… Mein Eltern hätten gesagt: „Du bekommst doch Taschengeld. Spar dir das und kauf es dir selber“. Mit 7 gab es 1DM Taschengeld pro Woche (+0,50Pfennig wenn man mal im Haushalt geholfen hat). Da hab ich manchen scheiß doch übersprungen =)

  7. Gabs bei mir vor 6 oder 7 Jahren auch schon. Gibt halt Bauteile mit verschiedenen Stärken und die kombiniert man halt auch etc. zB einen schwereren Metallring, andere Spitze und so weiter. Die nachgemachten sind natürlich nicht „kompatibel“ zu den Original Dingern, zumindest meistens nicht und sehen auch etwas schäbiger aus.. Mit Tauschen wäre es dann also nichts.

  8. Hatte auch mal solche Dinger. Sind aber schnell wieder in der Ecke gelandet.

    Als ich in der Grundschule war haben wir mit Gogos gespielt. Die waren viel cooler xD Und man hat selbst zum Gewinnen beigetragen und nicht nur irgendwelchen doofen Kreiseln zugeschaut.

  9. Heeey. :D
    Hier spricht ein Ex-Bayblader. Oh Mann ich war damals auch verrückt nach den Teilen. Hab mit meinem mal nen Loch in eine Arena gefetzt.
    Hatte sogar so einen mit Fernbedienung. Ziemlich coole Sache. Eigentlich ein tolles Spielzeug, aber der Preis ist halt nicht ohne.
    Tim

  10. Hehe, ist aber schon was älter wa. Wir hatten die früher die billigen geholt und die mit Gewichten und Nägel aufgemotzt. Ein sehr lustiges Wochenende :)

  11. Hallo,
    klar, Riesen-Nummer auch bei meinen 2 Neffen…
    Und da man dort eher unvernünftig beim Schenken ist und es teilweise nur noch bestimmte gab – wurden diese halt doppelt verschenkt.

  12. Neu? Also Beyblade gab es schon damals, anno 199X als Anime im TV. Damals hatten auch einige meiner Mitschüler solche Kreisel-Dinger. Hätte jetzt aber auch nicht damit gerechnet, dass dieser eher subqualitative Trend wieder auflebt.

  13. Mein Grosser (fast 7) steckt auch voll im Beyblade-Fieber. Seinen Ersten kaufte er sich im Zeitngssladen. taugt nix…Zu Weihnachten hat er von uns einen aus Müller bekommen. Macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Kostenpunkt war knapp über 10 Euro.
    Versägt mit dem Gerät auch ständig seine Schulkumpels ;-)

  14. Also ich finde das super. Ist doch toll wenn Kids auch mit richtigem Spielzeug spielen wollen und nicht nur mit PSP, iPhone und co

  15. Mein Großer (wird 9) steht auch auf Beyblade…leider sind die wirklich fast überall ausverkauft.
    Letzte Woche haben wir dann welche auf dem Trödelmarkt entdeckt,ob nun echt oder nachgemacht kann man dabei schwer einschätzen,war halt bei diesen iPhone-Hüllen/Spielkonsolenzubehör/Elektromüll-Händlern.

    Dort hat er sich einen für 8€ gekauft und ein paar Tage später hat er sich noch einen nachgemachten in der Stadt gekauft. Er kauft die von seinem Taschengeld,wobei mir das immer leid tut. Soll er lieber sparen…aber welches Kind macht das schon und will kein Spielzeug kaufen?

    Darüberhinaus ist derzeit Ninjago von Lego (auch Kreisel) aktuell,sowie Bakugan und Lego PowerMiners…das der Bub sich nicht auf eine Sache konzentrieren kann…

    Pokémon,Yu-Gi-Oh und Gogos sind derzeit out.

    Es kommt halt immer wieder was anderes…

  16. Wo hier gerade so viele Eltern und Informierte mitlesen: Gab’s in letzter Zeit mal wieder eine Jojo-Phase? Das war mit Abstand mein Lieblingstrend.

  17. Hm, ich glaube die Dinger kommen alle paar Jahre wieder. Mein Patenkind (11) fand die Dinger mit 6 total coooool und jetzt sein mittlerer Bruder (7). Aber kaufen, never, nix zu finden. Dachte für Weihnachten wäre das ja was gewesen, so als Pseudoonkel kann man das ja mal machen, aber nöscht. Und wie haben hier einen recht großen und gut sortierten Spielzeugladen in der Stadt. „Schneller weg als wir auspacken können, wenn mal welche kommen“. Aber Gogos, die sind ja geil ;)

  18. Hier dürfte auch noch so ein Teil rumliegen. Damals mit einem „Teufels-Ring“ aus Spanien besetzt, welcher so gut wie jeden anderen Kreisel aus der Bahn schoss. Das ganze ist nun auch schon wieder 10 Jahre her.. Faszinierend, wie schnell die Zeit vergeht.

  19. Ja diese Kreisel sind teuer. Kurz vor Weihnachten kam unsere großer (grade 8 geworden) und zeigte uns diese Kreisel in einer aktuellen Werbung eines großen Spielzeughandels. Erstmal musste ich schlucken als ich den Preis sah. 2 für rund 30 Euro. WTF dachte ich mir da, für ein bissel Metall mit viel Plastik drum?

    Naja, zum Glück gabs ja von den Verwandten auch Geldgeschenke zu Weihnachten. Also kauften wir Ihn diese Kreisel und das Kind war Glücklich. Zumindest für ein paar Stunden, oder eher leider: Denn nach einigen Spielen brach bei einem das unter Stück (da wo er drauf dreht) und es war Schrott.

    Mir tun dann immer diese Kinderaugen weh die total Enttäuscht drein guggen. Gut, guggen wir mal in der Bucht, da findet man ja noch für Sachen aus dem letzten Jahrhundert Ersatzteile. Denkste, Ersatzteile gibt es irgendwie gar nicht. Oder war ich einfach nur Blind?

    Naja wie dem auch sei, hier im Dorf halt ein paar billige Ableger gekauft und die halten immer noch….

    Diese Kreisel sind genau so ne Seuche wie die ganzen Pokemon und YuGiOh Karten.

  20. Ja, das gleiche Problem hatte ich auch vor Weihnachten… fast ausverkauft… irgendwie wollte jeder so ein Ding haben. Es ändert sich echt kaum was. Das war damals bei uns in der Schule mit JOJOs und Fußballkarten auch so. Heute ist es irgendwie genauso und vor allem sind es heute auch wieder die Jungs die mit den Kreiseln spielen !!! Man wird halt alt… Bonanzafahrräder waren ja auch schon wieder in Mode !

  21. Dennis Heyll

    06.07.11, 20:55, #24

    Hallo erstmal,

    ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Trend noch Jahre anhalten wird. In anderen Ländern gibt es reale Turniere, Ligen etc.

    Unsere spielfähigen Kinder sind voll im Wahn, was aber auch daran liegen kann, dass wir Spielzeughändler sind (Online), gerade im Bezug auf die Beyblades. Gerade die Not der Einzelteile/Ersatzteile hat uns motiviert, diese Ersatzteile anzubieten, auch qualitativ hochwertige jedoch günstige Spitzen und Schrauben.

    Also schaut vorbei :)

    LG
    Dennis

  22. Tja jetzt komme ich…
    Damals bei den ersten Beyblades war ich ganz vorne mit dabei.
    — und nicht nur damals —
    Ich bin momentan wieder soweit das ich mir mehr Platz in meinem Kistchen schaffen muss. Nur noch einmal einen kleinen Crash- Kurs für die dies nötig zu haben finden.
    Beyblades / Beys = Kampfkreisel
    Bestehend aus 5 Teilen im Durchschnitt von oben nach unten:
    Oberster “ Bolzen “ hält alles zusammen und hat wenn aufgeklebt oder graviert ein Tier oder anderes Symbol drauf die das “ Bit Beast “ beherbergen was nur für die Fantasie relevant ist.
    Danach der “ Energie Ring “ Optische Komponente die meist den Charakter des Beys und des Bit Beasts wieder spiegelt minimal relevant beim Duell.
    Danach das “ Fusion Wheel “ das ist der Metallische Gewichtsring der stark das Verhalten des Beys beeinflusst.
    Zum Schluss die “ Rotations Spur “ die vorgibt in welche Richtung das Teil drehen soll und auf diese wird die “ Spitze “ geschraubt die die maßgeblich die Bewegung des Beys vorgibt.
    Wie schon einmal erwähnt können die meisten Teile aller Beys einer Generation nach eigenem Wunsch zusammengestellt werden was eine sehr Persönliche Komponente ergiebt. Daher giebt es kein “ der ist der beste “ was für den einen klappt muss nicht mit einem anderen Funktionieren. Durch verschiedene Techniken beim “ Starten “ kann der Bey je nach der gegnerischen Strategie beeinflusst werden.
    Ziel ist das der eigene Bey noch rotiert oder als einziger in der Arena ist.
    Und zu den Stimmen die dies für eine “ Modeerscheinung “ halten, stimmt ( in dieser Form ) jedoch hat Kreiselkämpfe schon Kindern und Erwachsenen im Feudalen Japan ca. Ab 1600 j.h. Und danach immer mal wieder begeistert.

    Nur noch schnell in eigener Sache ich bin Sportlich, mit einem geordneten Privatleben mit Freundin ( die auch gelegentlich spielt ;-)! ) und bin 24 und das alles trotz Beyblades, Yu-Gi- Oh! Und Co. Daher lasst sie doch ( erwachsen würd man früh genug ) die Methode mit dem Taschen Geld finde ich am besten denn euer Kind weiß was es will und wenn es ihm nicht mehr gefällt, tja, es hat es sich selber so ausgesucht.
    Ich hoffe ich konnte einwenig helfen bei Fragen beantworte ich diese gerne
    MfG Gathling

  23. Die Hälfte vergessen entschuldigt.

    Wer such über die Namen der neuen Metal Beys wundert “ Rock, Dark, Thermal “ ist die Art des Metall Rings des “ Fusion Wheels “

    Die zweiten Namen “ Leon, Aries, Pisces etc. “ stehen für die Stern-zeichen Bilder ( Löwe, Widder, Fische etc. )
    Oder ab der zweiten Generation der jetzigen Metall Beys öfters auch Ägyptisch und Griechische Gottheiten ( Horus, Perseus etc. )

    Zur Kauf Problematik …
    Da die meisten Verkäufer keine Ahnung haben das es mehr als 2 – 3 verschiedene Modelle der Beys giebt und immer nur diese an bieten und sich dann wundern warum sie so wenige verkaufen haben solche Spielzeuge einen Schweren stand. Das beste fragt euer Kind welchen ( möglichst genau ) danach per Internet bestellen Aber nur Original Takara/ Tomi oder Hasbro. Vorsicht alleine von Pegasus giebt es 6 verschiedene Modelle!

    MfG Gathling