Artikelformat

MacBook Pro oder NICHT MacBook Pro

Am heutigen Dienst… ehh Donnerstag war es endlich soweit und Apple brachte neue MacBook Pro unters Volk.

Große Neuigkeit sind die Intel Sandy Bridge Prozessoren mit integrierten Grafikkern und die „nextGen I/O“ Thunderbolt. Das bedeutet u.a., dass die Core2Duo Prozessoren nun endlich auch im 13 Zoll MBP das Zeitliche gesegnet haben und moderne Technologie zum Einsatz kommt. Die genauen technischen Spezifikationen bzw. einen Vergleich aller Modelle gibt es an dieser Stelle.

Bleibt die Frage: Lohnt sich ein Kauf?

Ich bin ehrlich: Ich will eigentlich zuschlagen. Mein 13″ MacBook Late 2008 (2 GHz Core2Duo, 4 GB DDR3 RAM, 500 GB HDD, NVIDIA GeForce 9400M) ist etwas in die Jahre gekommen und manchmal hakt es hier und da. Vom Akku ganz zu schweigen…

ABER: Unter der Voraussetzung, dass es beim neuen 13″ MBP wiederholt kein Hi-res Display (1440×900 Pixel) gibt, muss ich mir die Sache noch einmal genau überlegen. Denn, wenn man genau nachdenkt, ist der neue Prozessor der einzige Vorteil gegenüber meinem alten Gerät. Das neue Thunderbolt Interface ist meiner Meinung geschenkt und braucht kein Mensch. Und dafür mindestens 1.149 Euro?!

Ich werde wohl doch ne Nacht drüber schlafen müssen…

Wie seht Ihr das? Sind die neuen MacBook Pro der große Wurf oder hat Apple es versaut? Bitte nehmt dazu am nachfolgenden Vote mit Schulnotensystem teil bzw. hinterlasst einfach einen Kommentar.

Wie gefallen Euch die neuen MacBook Pro?

View Results

Loading ... Loading ...

Links
http://www.apple.com/de/macbookpro/

aptgetupdateDE unterstützen und über diesen Link im Apple Store einkaufen.

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

32 Kommentare

  1. Ich bin ehrlich gesagt ein wenig ernüchtert. Zwar sind die Prozessoren um einiges schneller als die der alten Generation, allerdings habe ich gehofft, dass Apple noch ein wenig am Gewicht einsparen würde. Auch die Auflösung des Displays des 13 Zoll-Modells ist, wie du auch findest, eigentlich vergleichsweise niedrig.

    Da ich ohnehin kein optisches Laufwerk brauche, allerdings schon recht heiss auf ein neues MacBook bin (habe immer noch ein MacBook Core Duo von 2006), warte ich doch besser auf die neuen MacBook Air-Modelle.

    Und: was soll ich mit Light Peak/Thunderbolt? – ich müsste mich komplett mit kompatibler Hardware eindecken, die es noch nicht einmal gibt.

  2. Musste ;-) mir das MacBook Air kaufen, weil mich das 13“ MB einfach nicht überzeugt hat. Geld bleibt somit bei Apple, weil die angekündigten Thinkpads (420) auch nicht rocken.

  3. Guten Abend,

    bin auch mehr oder minder enttäuscht, einerseits wegen der Auflösung und andererseits, weil das optische Laufwerk drin geblieben ist.

    Daher werde ich mein Macbook 2,1 noch eine Weile quälen, bis etwas ansprechendes erscheint.

    Das kleine Macbook Air hat es mir schon angetan, da ich aber nur einen Rechner habe(n will) ists so eine Sache .. reicht die Performance für ’nen großen externen Monitor etc..

    Time will tell..

  4. Habe eigentlich auch auf die neue Generation gewartet, stehe auch mehr auf die 13″ Geräte, und da ist mir einfach viel zu wenig geboten bei dem Preis.

  5. Also mein 13″ ist jetzt 1jahr alt und habe das optische Laufwerk durch ne ssd ersetzt. Thunderbold finde ich sehr nett weil Apple sich endlich wieder was traut, und einer der ersten ist die es implementieren. Jedoch werde ich mir auch kein neues 13″ kaufen da mir nur eine SSD nicht ausreicht vom Preis/Leistungs Ratio und ich schon mehr Grafikpower möchte. Denke bei mir ist Sparen auf nen 15″ angesagt :(

  6. Ich bin leider enttäuscht. Habe noch ein weißes Macbook von Ende 2007 mit einem C2D mit 2,2GHz und da hält der Akku leider nicht mehr wirklich und ab und an hakt es nunmal auch. Deswegen wollte ich eigentlich zuschlagen.

    Contra: wollte unbedingt 1440×900. Was soll das? Das Air hat die doch auch. Und bischen leichter wäre schön gewesen. Auch hätte ich mich auf eine Option gefreut, das unnötige Superdrive wegzulassen.

    Pro: der i5 mit 2,3 GHz sollte spürbar flotter sein und über Mac @ Campus bekomm ichs für 1011€. Dann noch eine SSD nachgerüstet und leistungsmäßig wäre ich für ca. 1300€ absolut zufrieden.

    Aber ich werde wohl doch abwarten, auf das Air mit Sandy Bridge und dann wieder überlegen.

  7. 1200€ für n neues Gehäuse und n neuen Prozi? Also wer nicht gerade etwas Prozessorintensives mit seinem Apfel macht kann über dieses Update getrost hinweg sehen.

  8. Firewire ist noch drin – das ist mir das einzig wichtige. Neue Interfaces kämen fast so teuer wie ein neues Macbook :)

    Leider muss man da bei jeder Produktgeneration schwitzen….

  9. Meiner Meinung reichts nur knapp für ein ausreichend (=4) mit Tendenzen zum Mangelhaft.

    Grund: Displayauflösung (MBA13 hat 1440 x 900) und fehlende Non-Glossy-Option, auch keine Wahloption für Superdrive weglassen.

  10. Ich bin enttäuscht.

    Ich hab extra gewartet und wollte endlich mein 2ghz Core Duo MBP in die wohlverdiente Rente schicken (jaja der Akku), aber dieses Update enttäuscht.

    Diese neue Schnittstelle – klar liest sich das toll 10gbit/s aber die dazu passende Hardware ist -noch- nicht vorhanden und die Umstellung kostet

    Ich hätte wenigstens 1440×900 erwartet für die 13″, aber so muss ich jetzt nochmal überlegen.

    Das blöde ist einfach, dass das Air keine hintergrundbeleuchtet Tastatur hat und kein Infrarot für Präsentationen. Klar könnte ich dazu mein iPhone nehmen aber das sieht mir zu proll mäßig aus und noch eine externe Lösung – nein danke!

  11. Ob Thunderbolt geschenkt ist, sei mal dahin gestellt. Hat man anfangs vom CardExpress-Interface auch behauptet, mittlerweile verbauen es alle Hersteller. Ich bin mal gespannt, was es für die neue Schnittstelle alles geben wird.

    Ach ja, wenn dein Notebook nach dir hacken sollte, würde ich es rauswerfen ;-). Es hakt, und hackt nicht.

  12. Ich habe auch ein Late 2008 und wollte es ersetzen, ich habe die Platte aber durch eine SSD ersetzt und jetzt reicht die Geschwindigkeit noch für mindestens ein Jahr. :)

  13. Was mir so ganz nebenbei einfällt:
    Wo ist eigentlich die 16 GB SSD für OSX?! Ich weiß: Die blöden Gerüchte aber das wäre für mich n Killerfeature gewesen.

  14. Da kann ich dir nur zustimmen.
    Eine Hybrid-Platte mit SSD für OS und Programme wäre super gewesen.

    Ich habe auch ein MacBook Late 2008 und bei einem neuen 13″ MBP mit höherer Auflösung hätte ich mich vielleicht zu einem Kauf durchringen können.
    Aber so gibt es für mich eigentlich kein ideales Modell:
    Perfekt wäre ein MacBook mit der Auflösung des 13″ Air und der Rechenpower der neuen MBP-Modelle.

  15. Dein 2008er MacBook ist in die Jahre gekommen? :o

    Ich hab jetzt endlich den Linux Umstieg gewagt und nun schnurrt mein 2006er MacBook mit Core Duo Prozessor wieder wie am ersten Tag. :)

    Als nächstes werd ich mir irgendwas kleines, leichtes und ausdauerndes gönnen, vielleicht wird’s sogar die nächste MacBook Air Generation, aber dazu müssen erst mal die Sandy Bridge ULV Prozessoren verfügbar sein.

  16. Also ich finde das mit der Auflösung auch enttäuschend (im Vergleich um 13″ MBA). Warum ist die Akkulaufzeit herab gesetzt? Aus der PC Welt hört man Gerüchte über Laptops, die 24 Stunden und länger demnächst durchhalten sollen und bei Apple geht es wieder anders herum?

    Sehr schade ist aber der völlige Verzicht auf SSD-Laufwerke als Standard. Die 5400er Platten sind echte Falschenhälse. Bei durchschnittlichen Anwendungen auf einem 13″ MBP merkt man doch dann gar nichts von den neuen Prozessoren.

    Was der Thunderbold-Anschluss bringt, das wird man sehen. Darüber erlaube ich mir zur Zeit noch kein Urteil.

  17. Klar ist es schade mit der Auflösung, aber ich denke das 13″ wird definitiv mein erstes Produkt von Apple sein, das ich mir überhaupt dort kaufe und dann hoffentlich auch auf Dauer meinen PC ersetzen, weil ich sowieso mehr unterwegs als daheim bin.

    Schade finde ich nur, das jetzt auf ATI gesetzt wird, NVIDIA war doch vollkommen okay im MacBook, warum auf einmal der wechsel?
    Aber da ich mir ein 13″ hole, betrifft mich das ja nicht. Ich brauch das MacBook zum programmieren, damit ich auch meine Projekte immer dabei habe, falls ich mal länger irgendwo sitze und daheim wird sowieso der Monitor angeschlossen.

    Und genau wie @MacSimply warte ich mal, was der Thunderbolt (Lightpeak) Anschluss dann so bringt. Wäre schön ein paar günstige externe Festplatten mit diesem Anschluss zu sehen in naher Zukunft.

  18. Ich stehe momentan vor dem selben Problem..

    Bin auch Besitzer eines MacBook Unibody Late 2008..
    Eigentlich war ich mir sicher dass ich mit der neuen Generation umsteigen werde, doch das mit dem Display finde ich sehr schwach..
    Sonst bin ich sehr zufrieden mit den neuen Books..

    Mein aktuelles MacBook hat aber auch nur noch ein halbes Jahr Garantie und deswegen würde ich es noch gerne zuvor verkaufen, damit der Verkaufspreis nicht noch mehr sinkt..

    Je länger man wartet, desto teurer wird natürlich der Aufpreis :/

    Eine weitere Überlegung wär natürlich einfach in mein Late 2008 ne SSD einzubauen..

    Viele Grüße,
    Michael

  19. Ich versteh die ganzen bitteren Enttäuschungen nicht so ganz: Klar, Apple hätte mehr drauflegen können usw. doch mal ehrlich: Wer hat das wirklich erwartet?

    Als einfaches „Update“ der MacBook Pro’s ohne großes Event: Neuer Prozessor, Neue Grafik usw. dazu ne neue Schnittstelle.. es ist ein gelungenes Update und bringt die Geräte wieder auf den aktuellen Stand.

    Klar, es fehlen die innovativen und bahnbrechenden Neuerungen.

    Deshalb gibt’s auch „nur“ eine 2. Das Update ist „gut!“ Wirklich gut – aber für eine 1 braucht’s etwas überdurchschnittliches. Vielleicht wäre eine 1,5 in Anbetracht der neuen Schnittstelle angebracht.

  20. Ich bin auch ziemlich enttäusch. Ich habe immer noch ein MacBook 3,1 mit 4Gb und 500Gb Festplatte. Mein Akku ist glücklicherweise immer noch ziemlich gut (gerade mal 5% Kapazität nach 40 Monaten verlohren).

    Trotzdem wollte ich eigentlich beim neuen MacBook Pro 13″ zugreifen.

    Für mich ist aber die immer noch gleiche Auflösung von 1280×800 der Grund warum ich nicht wechseln werde. Nur wegen des neuen Prozessors gebe ich nicht so viel Geld aus.

  21. Keine höhere Aufösung, keine Option für ein mattes Display, 3h schlechtere Akkulaufzeit, noch immer keine Option für ein UMTS Modem und die langsameren Grafikchips, sorry, aber abgesehen vom i-Core -> Fail!

    Warum alle wollen, dass Apple das laufwerk weglässt kann ich nicht verstehen. Optional statt dem Laufwerk einen größeren Akku, zweite Festplatte o.Ä. gerne, aber doch nicht komplett weglassen, ich hasse es Filme auf einem anderen Rechner rippen und dann über’s Netzwerk auf’s MacBook Air ziehen zu müssen, obwohl ich die DVD da habe. Beim Air nehme ich es wegen dem 11″ Display hin, da guck ich kaum Filme, aber bei 15″ oder 17″ finde ich muss ein DVD Laufwerk drin sein.

  22. Ihr macht es euch echt immer selbst schwer.
    Enttäuscht hier, enttäuscht da…
    Die Technologien machen auch so schon schnell genug Entwicklungssprünge.
    Und das Apple eher langsamere Schritte macht, das wusstet ihr auch vorher (oder solltet ihr wissen).
    Kommt damit klar, oder wechselt halt zu nem anderen Hersteller.

    Ich selbst werde mir allerdings auch kein neues MacBook (Pro) holen da ich immer noch auf meinem schwarzen Late 2007 unterwegs bin.
    Reicht aber noch vollkommen aus.
    Eventuell werde ich mir noch ne SSD gönnen, aber solange die interne Platte läuft brauche ich auch das nicht.

    Falls ich wirklich ein neues portables Gerät brauche werde ich mir wohl ein 11 Zoll Air holen.
    Für daheim dann nen iMac zusätzlich.
    So wohl die optimale Kombination.

  23. ich finde die neuen books gut, würde mir aber auch ein intel i* upgrade für die airs wünschen.

    ich habe mir aufgrund dieses mangels im oktober ein 15″ gekauft. überlege nun den 15″ zu verticken und auf das neue 13″ setzten.

    light peak ist really n1 und ich glaube das wird auf kurz oder lang alle anschlüsse ablösen. spätestens wenn es aus lichtwellenleiter besteht. ein schlankes kabel für alles finde ich eine gute lösung.

  24. Light Peak wird vor 2012 keine Rolle spielen und Sandy Bridge im Air wird nicht machbar sein, da die CPU min. 17 Watt braucht, was die Akkulaufzeit um 1,5 verkürzen wird. Von der Kühlung mal ganz abgesehen.

    Was mich aber stört ist, dass sich Apple konsequent weigert ein UMTS Modem und ein nicht-glossy Display für’s 13″ MBP anzubieten.

  25. Verstehe nicht wie hier so viele nach höherer Auflösung, SSD und Entfernung des Super Drive schreien. Das Air ist euch aber bekannt, oder?
    Wieso sollte Apple das MacBook Pro zu einem Air Klon machen, und wieso nehmt ihr nicht einfach genau dieses?
    SSD optional ist bei den Preisen die bessere Alternative. Ein SuperDrive muss aktuell als Unterschied zum Air auf jeden Fall drin bleiben. Bei der Auflösung hätte ich mir eine Option gewünscht. Denn für viele Leute ist 1440×900 vermutlich einfach zu klein. Nicht jeder hat super Augen und für die meisten reicht es im Internet und Office Alltag mit 1280.
    Ich bin mit meinem 11 Zoll Air übrigens super zufrieden.

  26. Ich wollte eigentlich mein schwarzes 2007er 13″ durch ein aktuelles 13″ ersetzen. Auflösung ist mir egal. Thunderbold finde ich super.
    Allerdings habe ich jetzt an diversen Stellen gelesen das es bei dem 13″ ein Hitzeproblem geben soll und der Lüfter dauernd läuft. Im vergleich zu meinem Macmini (1,8 Core Duo) ist schon bei meinem MB der Lüfter oft an (es reicht wenn auf einer Website ein Flash Objekt eingebunden ist um den Lüfter laut drehen zu lassen). Das wäre für mich das absolute no-go. Hat hier jemand das neue 13″ und kann das bestätigen?

    ralph