Artikelformat

Mail Plugins mit MailPluginFix reaktivieren

Viele werden sicher nach dem Update auf OSX 10.6.7, welches vergangene Woche erschien, folgendes Problem festgestellt haben: Einige Mail Plugins funktionierten danach nicht mehr.

Das lag daran, dass die aktualisierte Version(-snummer) von Apple Mail nicht in den Plugins eingetragen war. Genau genommen handelt es sich um den Universally Unique Identifier – kurz UUID. Da das Problem nicht neu ist, existieren im Netz diverse Anleitungen, wie man diese Plugins, bis zum erwartenden Update, wieder zum Laufen bekommt.

Die ganze Prozedur nimmt leider etwas Zeit in Anspruch und so erschien dieser Tage eine kleine kostenlos App namens MailPluginFix, die das Ganze mit einem Klick erledigt.

Bildschirmfoto 2011-03-28 um 01.40.22.png

Bei mir versagten im übrigen MailTags (hatte noch eine alte Version installiert) und Herald ihren Dienst. Gut, einen Tag später waren die Updates der meisten Plugins erschienen. Dennoch ein recht ärgerliches Problem und MailPluginFix kann hier schnell helfen.

Hatte es Euch auch erwischt und wenn ja, welche Plugins?

LINKS
http://code2k.net/products/mailpluginfix/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

11 Kommentare

  1. Will nur noch anmerken, dass es bei der Verwendung einer solchen Software zu Datenverlusten kommen kann. Die UUID Prüfung hat ja durchaus seinen Grund.

    • Warum kann es dabei denn zu Datenverlust kommen? Also in meinem Fall mit GrowlMail kann ich mir das irgendwie nicht vorstellen, weil das ja kein Plugin ist, das Daten verändert sondern lediglich neue Mail-Eingänge anzeigt.

      • Philipp, damit hast du dir die Frage selbst beantwortet: Manche Plugins aendern eben Daten.
        Nebenbei gibt es gar keine „Plugin“ Schnittstelle von Mail, alle/die meisten Plugins benutzen Private APIs, wie zum Beispiel ActOn und MailTags. Das ganze funktioniert nur, weil sich die Entwickler die ganzen Funktionsaufrufe im Mail Binary per class-dump anzeigen lassen und dann rumprobieren. Jedes dieser Plugins kann bei einem Update aufhoeren zu funktionieren, wenn jemand bei Apple meint, den Namen einer Funktion umzubenennen.

  2. Cooles Ding, nach jedem Update die neuen UUIDs für Growlmail zu suchen hat genervt ;)

    Danke!

  3. Na super, auch bei mir liefen nach dem Update mehrere Add-ins nicht mehr, dann habe ich das MailPluginFix eingesetzt und nun stürzt Mail direkt nach dem Öffnen ab… hat jemand eine Idee? LG, Frank

    • Das ist doof aber ne Neuinstallation der veränderten Plugins sollte das Problem eigentlich beheben oder?

  4. @Frank:
    Entweder eine Neuinstallation der Plugins versuchen, oder mal alle Plugins manuell aus dem „Bundles“ Verzeichnis unter „~/Library/Mail“ entfernen