Artikelformat

Mac OS X Lion: Scrollverhalten schon jetzt üben

Eine Sache wird wie schon an vielen Stellen erzählt, sich wahrscheinlich in der Standardeinstellung ändern: das Scrollverhalten. So scollt man in den jetzigen Lion Preview-Versionen nicht mehr den Scrollbalken, sondern den Content. Das bedeutet eine Umkehrung des gewohnten Verhaltens und ist anfangs recht unangenehm.

Bildschirmfoto 2011 04 01 um 11 36 48

Mit dem kostenlosem Tool „Scroll Reverser“ kann man dieses Verhalten schon jetzt auch unter Mac OS X 10.6 simulieren und vor allem üben. Probiert es auf jeden Fall mal aus.

Links
http://blog.pilotmoon.com/post/4041089648/scroll-reverser-get-in-practice-for-lion

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

8 Kommentare

  1. Ich werde mich wehement dagegen wehren, das neue Scrollverhalten zu nutzen. Zum Glück kann man das ja mit 2 Klicks wieder auf „Standard“ zurücksetzen.

    • Eben :P Hat mich im letzten Podcast schon gewundert .. Der „Bug“ lässt sich in den Systemeinstellungen recht fix beheben :D

  2. Ich muss sagen, ich habe mich so langsam an das Scrollverhalten gewöhnt und es ist auch viel natürlicher als das alte.
    Bei Scrollmäusen aber bevorzuge ich dann doch lieber das alte.

  3. Wenn man zum MacBook auch noch ein einem Windows Rechner arbeitet, verwirrt das ganz schön. Ich werde das dann deaktivieren.

  4. kann man mit dem BetterTouchTool schon länger. Wenn ihr das installiert habt, dann spart euch Scroll Reversi

  5. naja, so schlimm find ich das nicht… iphone / ipad / etc. scroll-verhalten halt. geht immer mehr in richtung iOS

  6. Danke für den Tip[p]! Diese Umkehrung des Scrollverhaltens habe ich auch erst verständnislos beäugt, aber wenn man’s mal ausprobiert hat (einfach das magische Trackpad mal um 180° drehen), fühlt sich das sehr natürlich an. Mir kommt seitdem das «alte» Verhalten eher seltsam vor. Ist bei Scrollrad übrigens auch so (ich benutze Trackball und Magic Trackpad nebeneinander).