Artikelformat

Zeit für den Frühjahrsputz

Angestoßen durch Olivers SSD-Artikel, in dem mir auf den Bildern seine etwas schmutzigen Lüfter (für ein halbes Jahr altes MacBook) aufgefallen sind, habe ich mich gestern einmal an meinem MacBook (late 2008) zu schaffen gemacht und es aufgeschraubt.

DSC04114.JPG

Gesäubert habe ich es die letzten 2½ Jahre kein einziges Mal und dementsprechend sah es innen auch aus. Der Lüfter voll mit Flusen und Staub wohin man sah, was innerhalb dieses Zeitraums sicher auch kein Wunder ist.

DSC04112.JPG DSC04113.JPG DSC04115.JPG

Also
Staubsauger raus, ausgesaugt, fertig!

Gefühlt ist das MacBook jetzt ne Spur ruhiger; der Lüfter fängt unter Last später an hochzudrehen. Davon ab möchte ich nicht in mein iPhone reinschauen. Das trage ich seit knapp zwei Jahren in der Hosentasche durch die Welt…

Daher rufe ich zum FRÜHJAHRSPUTZ bei Euren Rechnern auf! Sie haben es verdient!!! :)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

23 Kommentare

  1. Dem Aufruf werde ich nicht folgen, denn die Garantie ist mir heiliger, als ein sauberer iMac ;-)

  2. Hey, gute Idee eigentlich. Hätte ich eigentliche beim RAM-Wechsel vor zwei Wochen schon machen können.

    Bei mir wird das allerdings etwas anders aussehen. Hurray for nicotine! :D

    Ja eklig, ich weiß.

  3. den Frühjahrsputz 2011 hat mein rechner zum glück bereits hinter sich .. und mein MacBook Pro ist erst ne woche alt :)

  4. Wenn du den Lüfter vorher nicht vom Mainboard getrennt hast sage ich mal: Glück gehabt, dass der Rechner noch funktioniert.

    So ein von einem Staubsauger angetriebener Lüfter produziert nämlich Strom und gibt ihn weiter…

      • Da er von einem Elektromotor angetrieben wird ja. Jeder Elektromotor produziert Strom wenn er bewegt.

        • Das war dann wohl bisher nicht genug Strom, oder ich hatte einfach sehr viel Glück. ;) Ich nehme aber auch an dass die Bauteile entsprechend geschützt sind.

          Ich hab in meinem Leben schon so einige Lüfter mit dem Staubsauger gereinigt (ohne sie festzuhalten).

      • Aber wenn ich das RAM wechsle muss ich ja auch mein MB aufschrauben, und das ist nach Apple erlaubt, solange ich nichts kaputt mache dabei.
        Mein MB (late 2008) wird auch in letzter Zeit sehr warm, daher frage ich. AppleCare wurde dazu gekauft.

  5. „Davon ab möchte ich nicht in mein iPhone reinschauen. Das trage ich seit knapp zwei Jahren in der Hosentasche durch die Welt…“

    Das hat aber auch keinen aktiven Luefter ;) . Da sollte eingentlich nicht wirklich Luft durchgehen und folglich sich auch kaum Staub festsetzen.

    • Es hat aber genug Öffnungen, über die Staub ins iPhone hinein kommen kann. Gerade, wenns ständig in der Hostentasche ist. Da braucht es glaube ich keinen aktiven Lüfter oder? ;)

      • Ich muss gestehen ich weis nicht wo die Oeffungen sind und wie gross die sind.
        Hosentasche erzeugt natuerlich eine menge Staub. Ich hab noch ein ein Schiebe Handy da setzt sich im Zwischenraum schon gut was fest.

        Will mal jemand so ein iPhone aufschauben und Bilder posten? xD

        • Ich glaube auch nicht, das ein „passives“ iPhone innen dreckig wird. Auf gar keinen Fall in dem Maße, wie unsere Notebooks mit Lüfter.

  6. Kleiner Tipp:
    Druckluft statt Staubsauger (damit bekommt man häufig noch ne ganze Menge mehr Staub aus den Geräten).

  7. Ich denke, ich werde mir bald mal eine SSD bestellen, inklusive hardwrk, und bei der Gelegenheit mal mit Irgendwas feinererm als einem Staubsauger das Ding sauber machen. Das ist mir dann doch zu gefährlich. Vielleicht Wattestäbchen oder sowas. Oder Pusten.
    Nils

  8. Eine gute Idee … vielleicht löst ja dies mein Problem mit meinem MacBook (late 2008) und dessen Lüftungsverhalten. ô_O

  9. Druckluft ist definitiv empfehlenswerter als ein Staubsauger. Nicht nur wegen der Lüfter, auch andere Teile sind allenfalls nicht Staubsauger-tauglich … ;)

  10. Habe gerade mein iPhone mal zerlegt gehabt. da sind schon ein paar Stuabkörnchen und sogar ein häärchen drin gewesen…
    durch den Kopfhreranschluss scheinbar…
    also AUCH PUTZEN!

  11. Hab ich neulich beim Festplattentausch auch erledigt, einfach ein bisschen mit der Luftdruckflasche aus dem Fotobedarf reingepustet. (Vorsicht, sprüht man zu lang oder hält die Dinger schief, kann Feuchtigkeit rauskommen!)

    Etwas entäuscht bin ich allerdings doch, denn hörbar ist der Lüfter im Unterschied zum Neugerät immer noch. Aber immerhin scheinen die Teile inzwischen langlebiger zu sein, „damals“ beim schwarzen MB hab ich noch insgesamt drei Lüfter verschlissen.