Artikelformat

Callstel – iPhone Cover mit Reserve-Akku im Test + Verlosung

Gerade wenn ich lange unterwegs bin, strapaziere ich das iPhone Akku doch schon extrem, so dass eine Akku-Ladung manchmal einfach nicht ausreicht. Besonders wenn man die Hot-Spot-Funktion per Wlan oder Bluetooth nutzt, geht es doch rapide schnell und der Weg zur nächstem USB-Ladestation wird merklich lang.

Ich konnte in der letzten Woche ein iPhone Cover mit Reserve-Akku ausprobieren. Mir ist dieses Teil im Pearl Katalog aufgefallen, weil es sehr dünn und recht leicht ausschaute. Pearl hat mir ein Testgerät zur Verfügung gestellt und eines darf ich an unsere Leser verlosen. Mehr dazu am Ende des Artikels.

IMG 0578

Insgesamt, um das Fazit schon mal vorneweg zunehmen, hinterliess die Hülle von Anfang an einen recht soliden und praktischen Eindruck. Sie besteht komplett aus PVC, ist gut verarbeitet und lässt sich leicht und ohne große Anleitung in Betrieb nehmen. Man schiebt das iPhone 4 einfach von oben in die Hülle, so dass es am Dock-Connector einrastet. Den oberen Teil der Hülle drückt man dann einfach zu. Das iPhone sitzt dann auch sehr fest in dieser Hülle.

IMG 0588

Hat man die Hülle in Betrieb genommen, schliesst man diese nicht mehr mit dem weißem Apple-Kabel an einem Rechner an, sondern mit dem mitgeliefertem Standard-USB-Kabel. Der Akku-Ladevorgang läuft immer so ab, das als erstes das iPhone und dann der zusätzliche Akku geladen wird. Das verbaute 1400 mAh Akku braucht ähnlich lange für eine vollständige Ladung, wie das iPhone selbst. Dafür stehen einem dann eine fast vollständige zusätzliche Ladung im Notfall bereit. Den Akku schaltet man also immer erst zu und das iPhone lädt sich dann von diesem auf. Ich habe es aber nie ganz vollständig 100% vollladen können. Ca. 90% ist aber ein recht guter Wert und verdoppelt damit fast die Laufzeit des Gerätes unterwegs.

IMG 0592

Die Hülle wiegt insgesamt 54g und hat folgende Maße: 61 x 124 x 16 mm. Für eine Schutzhülle gar nicht mal so dick, mit Akku aber doch gefühlt sehr schmal und leicht. Natürlich verliert das iPhone dadurch seine Eleganz und auch einen großen Teil seines schicken Aussehens, gewinnt dadurch aber auch ein paar praktische Dinge hinzu.

Neben mehr Akku, bietet diese Hülle auch noch einen Ständer, mit dem man das iPhone längs hinstellen kann. Außerdem schützt es natürlich die Seitenteile und die Rückseite des iPhones. Ich durfte das auch gestern ungewollt testen, in dem mir das iPhone aus der Hand rutschte. Dank Hülle hat es diesen Abflug aber gut und kratzerfrei überstanden.

Die Kopfhörer-Anschluss ist ausreichend ausgespart und lässt sich genauso gut benutzen. Die Button (Power, Lautstärke) muss man ein wenig stärker drücken als ohne Hülle.

IMG 0582

Ich habe nach der Reise die Hülle immer noch in Benutzung und werde sie wohl auch weiter hin benutzen, da sie das iPhone doch ein wenig schützt. Praktisch ist die Hülle alle mal und mein Hosen. Die Callstel Hülle kostet derzeit € 29,90 und kann man hier kaufen.

Verlosung

Du möchtest ein Exemplar dieser iPhone 4 Hülle gewinnen? Dann hinterlasse einfach einen „Möchte-ich-haben“-Kommentar. Die Verlosung endet in einer Woche am 25.04.2011. Viel Glück dabei.

Links
http://www.pearl.de/a-HZ1861-4025.shtml?query=callstel

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

96 Kommentare

  1. Möchte ich haben. Ich spendiere meinen Freunden oft WLAN und leide danach an Stromnot. Die Hülle wäre echt praktisch.

  2. Möchte-ich-haben

    Sehr interessant. Seit ich das 4.3.1er Update drauf hab und die HotSpot-Funktion des öfteren nutze ärgert sich entweder mein iPhone-Akku oder der meines MacBooks *lach*

  3. Pingback: Podcast: AGU #018 – 18 halt

  4. Möchte-ich-haben

    Wobei ich festgestellt habe, dass mein iPhone 4 jetzt schon im Standby Modus fast eine Woche durchhält.
    Aber wer nutzt schon 1 Woche Standby, ausser im Urlaub ;-)

  5. Möchte ich definitiv haben :)
    Die Personal-Hotspot Funktion frist bei längerer Nutzung doch ganz gut Saft… Da wäre so nen Reserve-Akku wirklich mal ner Überlegung Wert. Und bei 30 Euro kann man ja eigentlich nicht viel verkehrt machen.


  6. Und hier der Gewinner: Glückwunsch an Kommentar Nummer #74 (Kai). Viel Spass mit dem Teil, du bekommst von mir demnächst eine Mail.

    RANDOM.ORG - Integer Generator

  7. Schön und gut. Was allerdings Mist an der Hülle ist, man verliert den Dock-Anschluss. Daher ist es für mich und meinen FM-Transmitter ein K.O.-Kriterium.

    Beste Grüße
    Dirk

  8. Besitze seit heute genau dieses Cover und wollte mal hören, ob es bei Deinem Test ähnliche Probleme wie bei mir gegeben hat.

    Sobald ich das iPhone in das Cover schiebe bekomme ich die Inkompatibilitätswarnung und zwar nicht einmal, sondern ständig. Dabei ist es egal, ob der Akku an- oder ausgeschaltet ist.
    Das lässt sich ja noch ganz einfach über den Popupblocker unterbinden.
    Viel gravierender ist, dass sämtliche Töne abgeschaltet sind, wenn ich iPhone und Akku-Pack verbinde.
    Das gilt für alle Tastentöne, die Funktionstöne innerhalb der Apps, sogar der iPod und YouTube schweigen (da fehlt die Lautstärkenregelung).
    Aber: wenn ich angerufen werde klingelts.

    Bin ich zu blöd dafür? Oder hat Pearl mir ne Montagsproduktion geschickt?

    Ansonsten gefällt mir das Cover echt gut. Angenehme Haptik, nicht viel größer als mein altes Cover von Speck.
    Zur Leistung kann ich noch nichts sagen, da ich es heute erst in Betrieb genommen habe.

    Viele Grüße, Sven

  9. Sven: nein diese Probleme kenne ich gar nicht, Warnmeldungen habe ich noch gar nicht gesehen (iPhone 4 + aktuelles iOS)