Artikelformat

TuneSwitch – mehrere iTunes Accounts superschnell wechseln

Dem einen oder anderen ist in den letzten Tagen sicher dieses AppleScript bei reddit.com zum schnellen Wechsel zwischen mehreren iTunes Accounts aufgefallen… Es funktionierte wunderbar aber ein Problem bei diesem AppleScript war, dass das Passwort im Klartext im Script eingegeben werden musste, was natürlich ein enormes Sicherheitsrisiko bedeutet.

Darauf aufbauend hat Bastian Wölfle TuneSwitch entwickelt, welches einen Eintrag in den Keychain für jeden einzelnen iTunes Account erstellt.

Bildschirmfoto 2011-04-28 um 02.07.46.png Bildschirmfoto 2011-04-28 um 02.13.03.png

Anschließend iTunes starten und den jeweiligen Account in TuneSwitch auswählen – magic happens, fertig ;)

Für mich ein mehr als überfälliger Tweak! Ich persönlich fand es immer recht nervig in iTunes umständlich zwischen meinem US- und GER-Account hin und her zu wechseln.

Zum Download von TuneSwitch geht es hier entlang.

LINKS
http://schlingel.me/post/4936024302/tuneswitch-manage-multiple-itunes-accounts
(via)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

9 Kommentare

  1. Finde das Script extrem praktisch. Dieser Switch in iTunes war einer der nervigsten Sachen überhaupt ;)

    • Was dir ein deutscher Account bringt, sollte wohl klar sein oder?

      Ein US-Account ist insofern praktisch, als dass man damit auch schon vor 2-3 Jahren iTunes Promo Codes einlösen könnte, was mit nem deutschen Account erst seit ein paar Monaten geht.

      Zudem gibt es immer wieder Apps, Filme, Musik, die es im deutschen iTunes-Store einfach nicht zu kaufen gibt – im US-Store hingegen schon ;)

      Es gibt sicherlich noch mehr Gründe… Diese beiden waren aber für mich entscheidend, mir einen US-Account anzulegen.

    • Einfach mal die Suche hier im Blog verwenden. Hatten wir vor einiger Zeit schon mal (und die Kommentare im Artikel beachten). An der Methode hat sich nichts verändern ;)

  2. Pingback: Spotify Mobile nun auch ohne Premium-Account nutzbar