Artikelformat

Das digitale Leben: 2010 vs. 2015

Traffic generated by 20 Homes in 2015 = Total Traffic of Internet in 1995…

Ich bin gerade auf folgendes, wirklich sehenswerte Video gestoßen, das ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Was meint Ihr? Ein Quäntchen Wahrheit oder eher Fiktion?

(via)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

8 Kommentare

  1. Ich denke, dass es so extrem nicht sein wird. Dies liegt ganz einfach daran, dass die Infrastruktur gar nicht das hergibt, was man theoretisch oft gerne nutzen würde.
    Ich lebe im Speckgürtel einer Großstadt im Norden und habe z.B. nur die Möglichkeit auf DSL3.000. Damit ist das, was in dem Video alles genannt wird, gar nicht möglich.
    Es gibt hier die Möglichkeit, einen Internet-Anschluss einer großen Kabelgesellschaft im Norden in Anspruch zu nehmen. Hier ist allerdings das Problem, dass die Leitungen maßlos überbucht sind.
    Damit das so eintritt, wie in dem Video, muss in Deutschland noch viel getan werden.

  2. Naja MM, so viel mus auch nicht gean werden.
    Ich lebe in Hamburg und habe eine 50.000 Leitung und Ausnahmen nach unten gibt es immer, nach oben natürlich auch.

  3. Ich weiß, dass selbst in der Bundeshauptstadt fast ähnliche Zustände vorherrschen.. nicht zu vergessen ist auch, der gerade in den „Medien“ gewesene Fall YouTube..die Anbieter kommen kaum hinterher.

  4. Ich denke schon, dass es, wenn auch in abgeschwächter Form, so kommen wird. Aber es stimmt schon, dass in Deutschland der Netzausbau über Jahre hinweg vernachlässigt wurde. Und selbst jetzt, wo schnelles Internet überall sogar politisch gewollt ist, stehen wir noch fast Entwicklungsland-mäßig dar. Es muss noch VIEL Geld in die Infrastruktur gesteckt werden…

  5. mal eine andere Frage, mit was für einer Software kann ich als Normalsterblicher solche Videos machen ?

  6. Pingback: Die sichere Zukunft des Internets

  7. After Effects oder ein 3D Programm eurer Wahl, mit „klick und fertig“ ist allerdings nichts getan. Hinter Videos dieser Art steckt eine Menge Arbeit und Konzeption.