Artikelformat

LADEBEFEHL: WhatsApp Messenger fürs iPhone kostenlos

Freebies werden bei uns ja normalerweise im extra angelegten Freebies-Feed vom Hauptfeed getrennt veröffentlich.

Hin und wieder gibt es aber Ausnahmen – so wie hier beim WhatsApp Messenger, eigentlich ein Pflichtkauf für alle Smartphone Besitzer, der gerade für iOS für lau (normalerweise 0,79 Euro) zu haben ist.

Mzl cfqgzsqf 320x480 75 Mzl raqnhbaa 320x480 75

Für eine kurze Funktionserläuterung zitiere ich die Beschreibung bei iTunes:

WhatsApp Messenger ist ein Messaging-Programm für das iPhone und den BlackBerry und den Nokia und den Android. Dank Push Notification können Sie Ihren Freunden, Kollegen und Ihrer Familie ohne Verzögerung Nachrichten schreiben. Mit WhatsApp können Sie Nachrichten, Bilder, Sprachnotizen und Videos senden und empfangen- und das im Gegensatz zu SMS und MMS kostenlos. Alle Funktionen sind im Programm enthalten, es kommen keine extra Kosten für weitere Module auf Sie zu.

WhatsApp Messenger (AppStore Link) WhatsApp Messenger
Hersteller: WhatsApp Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

LINKS
http://www.whatsapp.com/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

18 Kommentare

  1. Wie sieht die Preisgestaltung denn genau aus? Mir wurde die App für den Androiden als gratis empfohlen, was auch zunächst mal stimmt. Aber nach einem Jahr werden 1,79€ pro Jahr fällig…

  2. Ich kapier nicht, was an diesem Programm so dolle sein soll. Wenn ich das richtig verstanden hab, kann man damit doch nur Leute erreichen, die auch das Programm haben, also keine ICQler oder so. Ich persönlich kenne niemanden, der es nutzt. Haben meine Freunde und ich das was verpasst? :-D

      • Vielleicht liegts auch daran, dass ich der einzige Nerd im Freundeskreis bin. Von 100 Leuten im näheren Bekanntenkreise gibt’s vielleicht 3-4, die ein Smartphone haben.

    • Geht mir auch so. Wozu ein Messenger mit proprietärem Protokoll? Ich bin mit IM+, was ein echter Multimessenger ist, sehr zufrieden. Und Jabber/GTalk, Facebook oder ICQ hat ja fast jeder, egal ob Smartphoneuser oder nicht.
      Meiner Ansicht nach nur ein geschickt gemachtes Tool, um an die Adressbücher unbedarfter Nutzer zu kommen.

  3. Was ich für Besonders gefährlich an der App halte ist die Art wie neue Addressen gefunden werden: es wird das lokale Addressbuch mit dem Server abgeglichen.

    Nach Deutschem Recht ist das verboten. Denn hier geben Dritte meine persöhnlichen Daten an ein anderes Unternehemen weiter ohne das ich davon weiß.

    Der Nutzen an sich ist eine tolle Idee. Nur eben mit dem faden Beigeschmack des Adresssamelns… :-|

  4. Pingback: Nur kurze Zeit – WhatsApp Messenger für iOS kostenlos | Technical-Life

  5. Die App verschluckt beliebig Nachrichten und stellt diese gar nicht, oder erst nach mehrern Tagen (Wochen hatte auch schon) Verzögerung zu. Ist darum auch recht schnell wieder runter geflogen.

    Das ist mir viel zu unsicher, dann doch lieber wieder die gute, alte, SMS.

  6. Das mit dem Datenschutz ist echt ne schwieirige Sache, findet ihr nicht? Irgendjemand lädt eure ganzen gespeicherten Adressdaten hoch. irgendwohin.

    so ähnlich funktioniert wohl auch ebuddy xms…

    Datensammelei?
    Oder warem kann man es nicht auch irgendwie anders nutzen?

  7. Also ich habe die App in meiner ganzen Familie eingeführt und bei Freunden die ein iPhone besitzen.
    Das positive an der App ist, dass ich eigentlich keine frei sms mehr in meinem Vertrag brauche.
    Früher habe ich mehr als 60 sms pro Monat verschickt.
    Seid ich die App habe, verschicke ih nur noch bis zu 5 im Monat, den Rest kann ich über das direkte Anrufen oder die App erledigen.

    Die Nachrichten kommen erst nach mehreren Tagen an?
    Meine Nachrichten kommen immer binnen 5-10 Sekunden an.

    DIe App ist einfach genial, denn ich kann zu vielen Systemen Push Notifications schicken, ohne nachher auf meiner Rechnung zu viele SMS abgerechnet zu bekommen.

    Sie verschluckt Daten?
    Ist das euer Ernst? Facebook,Twitter und Google nutzen aber sich bei so etwas Sorgen um seine Daten machen?

    Also WhatsApp für lau, kann ich echt nur empfehlen.^^

    • Ich habe keine Probleme damit das die App meine Daten nutzt, solange ich sie ihr freiwillig gebe.

      Momentan werden ihr aber alle Daten von mir zugespielt so bald ein Bekannter von mir diese app nutzt, der mich in seinem Adressbuch stehen hat.
      Und das ist nach der deutschen Rechtsprechung nicht erlaubt.

  8. Was sagt denn der Autor des Artikels zum Datenschutz?
    Ich finde es auch eher pronblematisch, dass anscheinend das Adressbuch hochgeladen wird.
    Trifft das zu bzw ist das irgendwo offiziell dokumentiert?

    • Es ist natürlich ein fader Beigeschmack dabei aber immerhin fragt die App, ob sie auf Adressdaten zugreifen darf. Wer das nicht möchte kann ablehnen. Dann funktioniert WhatsApp natürlich nicht, was in Zeiten von Twitter, Facebook, SMS-Flats & Co. sicher kein Beinbruch ist.

      Muss also jeder für sich entscheiden. Wenn ich mir die aber die iTunes Kommentare oder alleine den Erfolg der App im gesamten Smartphone-Bereich ansehe, scheinen ziemlich wenig Leute Bedenken in Sachen Datenschutz zu haben.