Artikelformat

3D Fernseher im Alltagseinsatz: LG LW57 (47LW570S)

Ich habe mich bisher kaum mit Fernsehtechnik beschäftigt. Bis vor ein paar Wochen. LG hat uns für 8 Wochen einen 47 Zoll LED Fernseher ins Wohnzimmer gestellt mit der Aufgabe, die Qualität der Geräte zu beurteilen. Dieser Fernseher gehört zur Kategorie 3D Home-Kino und 3D-Technik und -Filme faszinieren mich und genau deshalb konnte ich diesem Angebot nicht widerstehen. Hier sind also meine ersten Eindrücke.

IMG 2622

Zum LG LW57 gehört auch noch ein 3D-fähiger Blueray-Player und ein Paar Brillen. Wie sich herausstellte, sind auch die normalen Kino-3D-Brillen kompatibel und diese lagen sowieso von diversen 3D-Kino-Besuchen bei uns rum. Das hatte den Vorteil, dass wir als komplette Familie die Geräte gemeinsam ausprobieren konnten.

Die Brillen sind leicht und bequem. Ich hatte auch schon mal schwere Shutter-Brillen ausprobiert. Diese Technik, auf die LG setzt, gefällt mir deutlich besser. Diese Technik ist dazu auch noch sehr Blickwinkel-stabil, so dass man bei uns von jedem Platz – und damit aus verschiedenen Perspektiven – gleich gut sehen kann.

Als Film konnten wir zum Beispiel „Alice im Wunderland“ genießen – ein wunderbares buntes Fantasy-Märchen mit Johnny Deep in der Hauptrolle. Und was soll ich sagen: 3D rockt – genauso wie im Kino. Dabei helfen natürlich die 47 Zoll Display-Größe und das sehr farbenfrohe, helle Display. Alle, denen wir den 3D-Fernseher vorgestellt haben, waren beeindruckt. Wir auch. Fängt man mit sowas an, will man eigentlich nicht mehr anders Fernseh gucken.

Einziger Wermutstropfen sind die wenigen wirklich guten 3D-Titel und dazu kommt noch der meistens recht hohe Preis dieser ausgesuchten Titel. Ich hoffe, hier passiert noch was und 3D setzt sich als Normalität durch.

Die Bildqualität hat uns nicht nur bei den hochaufgelösten Blueray Filmen beeindruckt, nein selbst mit unserem nicht-HD fähigen Sat-Receiver hat man ein wunderbar scharfes Bild. Das hatte ich ehrlich gesagt überhaupt nicht erwartet.

IMG 2618

Wie man sieht, passt das Gerät derzeit so gar nicht in unsere Wohnwand. 47 Zoll/119cm Diagonale sind schon mächtig groß. Aber auch daran kann man sich sicher schnell gewöhnen. Ich glaube, es kann eigentlich nicht groß genug sein. Am liebsten würde ich jetzt alles rausschmeißen und uns komplett neu einrichten. Leider ist das aber bei uns derzeit gar nicht eingeplant.

IMG 2619

Der LG LW57 und der zugehörige 3D Blueray Player LG BD670 bieten aber noch mehr unglaublich viele coole Feature, die ich derzeit ausprobiere und in einem weiteren ausführlichen Test-Artikel vorstellen werde. Mir war bisher überhaupt nicht bewusst, was heutzutage so alles in einem Fernseher stecken kann. Dann gehe ich auch mehr auf die technischen Details der Geräte ein, die vielleicht auch für den einen oder anderen interessant sein werden.

Frage an unsere Leser: Habt Ihr einen 3D Fernseher und könnt uns von Euren Eindrücken berichten? Wäre so ein Gerät etwas für Euch? Ist das die Zukunft? Könnt Ihr uns Filme empfehlen, die wir in der restlichen Test-Zeit noch ausprobieren könnten?

Links
http://www.lg.com/de/tv-heimkino-blu-ray/tv/LG-led-lcd-tv-47LW570S.jsp

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

15 Kommentare

  1. Nein, ich habe keinen 3D Fernseher, war aber schon öfter im Kino, und hoffe nicht, dass das die Zukunft wird.
    Es ist zwar irgendwie ganz nett, aber ich habe schon eine Brille, und 2 Brillen übereinander
    ist doof. Und ohne meine Brille kann ich zwar noch sehr gut mitschauen, aber es ist eben kein „HD-HD“ mehr. Also leicht unscharf.
    Außerdem finde ich den Effekt einfach nicht wichtig, oder praktisch.
    3 Dimensionales Sehen macht für mich nur so lange Sinn, wie man sich darin bewegen muss, oder etwas anfertigen etc.
    Echte Tätigkeiten halt. Wenn ich aber auf dem Sofa liege, Chips in mich hinein stopfe und Cola trinke, dann brauche ich kein 3D.
    Soweit meine Meinung.
    Nils

  2. Da muss ich Nils zustimmen. Das erste mal 3D in „Avatar“ war noch ganz nett, aber danach hatte man sich eigentlich schon satt gesehen. Dass viele Filme nur der teuren Ticketpreise wegen nachträglich in 3D konvertiert werden ist sehr ärgerlich.
    Ärgerlich ist, dass vielen Menschen immer noch übel wird und das wird sich wohl nie ändern. Johnny Depp z.B. kann sogar gar kein künstliches 3D sehen.

    In den meisten Kinos wird der Film durch die 3D Brillen deutlich dunkler und etwas unschärfer.

    Für mich ist 3D eigentlich eine reine Abzocke und ich hoffe dass sich der Hype wieder liegt. Und das deutet sich ja sogare schon an. Der neuste „Fluch der Karibik“ hätte wohl ohne 3D sogar mehr eingebracht, weil in vielen Städten nur noch die 3D-Variante lief, die von vielen ignoriert wird.

    • Das ist jetzt aber unfair….
      Ich glaube, dass hat weniger mit dem 3 D zu tun, sondern mehr mit dem CONTENT…
      Ich glaube, dass der 4. Teil von Flucm der Karibik such schlichtweg vonvielenignoriert wird.
      Für mic war nachdem 3. Schluss und mal ehrlich…mit neuen Synchronstimmen macht es auch keinen Spaß!

      Zum Thema: ich hoffe nicht, dass 3D die Zukunft wird…wie schon gesagt sind 2 Brillen unpraktisch und Kontaktlinsen trage ich nicht.
      Ich komm such ohne 3D klar und verpassr nichts….
      Im Gegenteil…ich spare viel Geld…ungefähr ein iPad pro Jahr…,nur weil ich auf 3D verzichte xD

  3. 3D ist überbewertet. ich glaube 1/3 kann es nicht mal sehen (mich eingeschlossen), und anderen wird dabei schlecht.

    zu dem gerät: ich finde es hat vergleichsweise zu anderen modellen einen sehr breiten rand. und ich glaube mit hochwertigen shutter-brillen mit sensor kann man bestimmt noch besser 3D erleben. aber ich kann mich auch irren, ich seh’s ja nicht. ;)

  4. Überbewertet ist 3D schon, gebe ich den anderen vollkommen recht! Ist aber ein schönes i-Tüpfelchen für Fernseher-Begeisterte meines erachtens nach.

    Ich selbst habe mir nun auch vor gar nicht so langer Zeit einen 3D fähigen Fernseher von Philips gekauft (46PFL8605/K2), mit allerding 2cm weniger Bildschirmdiagonale. Mir fehlt lediglich das 3D Starterkit (3D box und 2 Brillen), den rest macht meine PS3 und es könnte schon losgehen. Kostet aber auch weiderum schlappe 300,- EUR. Kann also daher noch nicht wirklich viele Filme empfehlen. :)

    Und ja… die Brillen sind echt lästig und ich kann mir auch gut vorstellen das Brillenträgern es noch mehr nervt als Leute wie mich ohne Brille. Aber ein notwendiges Übel, bis dato.

    Alles in allem, mein Fazit: 3D is noch wirklich viel zu überteuert! Werde es mir trotzdem holen! Wegen dem i-Tüpfelchen :) Man(n) muss lust drauf haben und ich habe unheimlich Lust darauf! :)

    Zu dem LG der bei Olli steht… ist nicht mein geschmack vom optischen her.. sonst ein tolles Gerät denke ich!

  5. Also 3D hat mich noch nie begeistert. Ich denke mal der Grund warum den meisten Menschen beim Betrachten von 3D-Filmen liegt in der Diskrepanz zwischen dem dreidimensionalen Sehen und dem gleichzeitigen Nicht-Eintreten anderer erwarteter Sinnesempfindungen. Zum Beispiel, wenn eine Welle oder ein T-Rex im Film auf mich zukommt, muss Ich auch den Atem des Tieres spüren, wenn es zubeißt oder Wassertropfen bei der Welle.

    Wenn es tatsächlich Fernseher geben würde, die alle Sinne stimulieren können, bin ich sofort dabei.

    Achja, gibt es nicht auch 3D-Brillen mit der Möglichkeit seine Dioptrienzahl einstellen kann ? Technisch sollte das doch mittels eines zweiten Glases möglich sein ?

    Wirklich beeindruckend fande Ich aber auf der CeBit die 3D-Geräte ohne Brille, das war mal wieder ein wahrer AHA-Effekt.

  6. Solange 3D nur mit Brille funktioniert, hat es keine Chance. Ich will keine Brille tragen, die auch noch das Bild dunkler macht.

    3D ist auch meiner Meinung nach überbewertet und wurde auch bei ‚Alice im Wunderland‘ mehr schlecht als recht nachträglich eingebaut.

    • Warum? Dann müsste ich jeden Artikel über Hardware oder Produkte als Werbung deklarieren. Was in dem Artikel steht ist meine Meinung.

  7. Habe einen Samsung C7700 in entsprechender Größe mit 2 Brillen und ein bisserl Content. 3D macht wahnsinnig Spaß, wenn der Content stimmt.
    Der stimmt momentan leider nur bei Animationsfilmen oder bei Ausnahmen wie Avatar. Die Sky 3D Demo hat mich teils wahnsinnig gemacht (Fußball, Fanta 4 Konzert) und teils umgehauen (Animationen). Hier ist auf jeden Fall noch sehr viel Luft nach oben.
    Leider missbrauchen die Produzenten und Kinosääle das Thema 3D viel zu sehr. Meistens ist der Content grottenschlecht nachgerechnet (Fluch der Karibik) oder auch total unnötig.

  8. Pingback: 8 Wochen mit dem LG LW57 (47LW570S)

  9. ernst fromm hatte mal gesagt ein gesunde wirtschaft braucht kranke menschen
    siehe ipad hype 3d hypw etc.