Artikelformat

Studentenfutter

Bildschirmfoto 2011 06 17 um 15 24 42

Bisher gab es für Studenten als Sonderangebot für das Studium von Apple meistens Gutscheine auf iPods. Das neue Angebot zielt auf den Mac App Store. Was haltet ihr davon? Wäre das ein Angebot für euch oder fandet ihr die iPod Lösung attraktiver? Der 75€ Gutschein kann natürlich auch in iTunes oder im iBook-Store ausgegeben werden. Ich persönlich finde diese Lösung gar nicht mal so schlecht. Fehlen nur noch die neuen MacBook Airs oder?^^ Na ja ist ja bald wieder Dienstag.

Links
AppStore
(Hinweis: Beim Kauf über diesen Link unterstützt man aptgetupdateDE.)

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

10 Kommentare

  1. Den iPod touch hab ich damals wenn ich mich recht erinnere für 180€ Reingewinn (nach Gebühren) bei eBay versetzt. Kann man sich also an einer Hand abzählen was „besser“ ist.

    Aber klar, das Angebot ist Vergangenheit und 75€ ist immer noch besser als nix. Wobei das bei meiner Rechnung auch nur 60€ sind weil ich immer die 20% reduzierten Karten im Einzelhandel kaufe, studentischer Sparfuchs halt ;-)

  2. Wie schon gesagt, die iPod-Lösung war attraktiver. Man höre und man staune, manchmal sollen derartige Geräte dann allerdings auch bei ihren neuen Besitzern einfach nur rumgelegen haben. Ich weiß nicht, wie es intern läuft, aber im besten Fall kassiert Apple einen Teil dieser Werbeausgaben (?) selbst.

    Im Übrigen: (Legale) Software von Drittanbietern genießt unter Studenten kein sonderliches Interesse. Viele der zahlreichen „Neueinsteiger“ machen da weiter, wo sie mit Windows aufgehört haben: Raubkopien, miesem Stil (sorry, kleiner Seitenhieb) und der Unkenntnis dessen, dass ein Rechner zu mehr gut ist als Surfen, Unterhaltung und Word. Wozu also Programme von Drittanbietern? (beispielhaft für jemanden mit Diplom/Master-Arbeit: „Die Uni hat eine Campuslizenz für ein gutes Programm zur Literaturverwaltung“ „Was soll ich damit???“)

    Leicht OT, aber die Leute wissen doch echt nicht, was Software kann und was es alles gibt.

    • Ja was erlauben sich diese dummen Studenten denn mit ihren Macs zu arbeiten und anzustellen was sie wollen statt Musik zu produzieren und das Webdesign zu revolutionieren?

      Manche Leute kaufen sich nen Apfelrechner weil sie schon froh sind endlich vernünftig und stressfrei arbeiten zu können.

      Ich bin selber Poweruser aber dein Comment trieft vor Überheblichkeit da krieg ich die Motten.

      • Dann sollen sie sich für 500 Euro ein Notebook von HP mit Windows 7 holen. Da können sie – entgegen anderslautender Gerüchte – auch „alles“ (also diese beschränkte Form von „alles“, seine Mails lieber über das Web.de-Interface abzurufen statt mit Mail.app und immer noch nicht gemerkt zu haben, dass Browser seit zwei Jahrzehnten eine Lesezeichenfunktion mitbringen) machen. Aber nein, es muss ja ein mehrfach teureres Gerät sein, weil diese Marke mittlerweile zum bloßen Statussymbol verkommen ist und derzeit als schickes Accessoire durchgeht. Kleiner Tipp: Guck mal jemandem beim manuellen Korrigieren von 150 Literaturstellen in Word zu, weil ein Index sich verschoben hat. Dieser Nutzertyp zieht gar nicht in Betracht, dass es Drittsoftware gibt oder dass vorhandene Programme oder Betriebssysteme irgendeinen über das Bekannte hinausgehenden Funktionsumfang aufweisen oder sich nennenswert von anderen Produkten unterscheiden. Im Übrigen sind es auch diese Leute bzw. werden es in Zukunft sein, die diese Plattform zu einem willkommenen Ziel von Skriptkiddies und anderen Kriminellen machen. Eine bessere Mischung als „Geld + ahnungslos“ gibt es nämlich nicht.

        • Tja der Markt mit „DAUs“ ist aber genau der wohin Apple seit Jahren abzielt und für den OSX durch seine Einfachheit besticht. Tut mir leid für dich dass du in Zukunft deinen Narzissmus nicht mehr mit einem „teuren Rechner“ den nicht jeder hat befriedigen kannst.

          Und dafür dass du an einer beschissenen Uni studierst wo den Diplomanden TeXen usw. nicht richtig beigebracht wird kann weder Microsoft noch Apple was.

  3. die software die mn wirklich fürs studium braucht, gibt es doch eh nicht im appstore. und einen fast geschenker ipod ist wirklich attraktiver als ein gutschein für 75€. hoffe nächstes jahr gibts dann wieder ein ipods.

    • Ich denke mal dass Apple sich bei der Aktion einschießen wird wenn der Absatz vergleichbar ist (wovon ich ausgehe).

      Die ganze Aktion „kostet“ Apple gerade mal die 70% von 75€ die sie an die Entwickler ausbezahlen müssen, außerdem wird das Volk angefüttert den (Mac) App Store zu nutzen (keinen anderen Grund hat ja der Lion-Vertrieb über MAS, plus dass sie da noch an Kreditkartendaten rankommen).

      Zudem ist die alljährliche Schwemme an iPods auf eBay nicht unbedingt das Beste für das Produkt-/Markenimage.

  4. >>Fehlen nur noch die neuen MacBook Airs oder?^^ Na ja ist ja bald wieder Dienstag.<<

    Genau darauf warte ich.

    Zur Aktion: Ich habe den iPod Touch schon fest als Geburtstagsgeschenk für die Freundin eingeplant gehabt…jetzt kommt es uns halt beiden zugute indem AppleTV Guthaben aufgefrischt wird. Ich denke viele haben den jeweiligen iPod eh versilbert…

    Hoffen wir dass der Release von Lion GM nicht mehr so lange dauert und die neuen Air's endlich freigelassen werden.

  5. Diesmal habe ich echt auf die Aktion gewartet, da sich mein Sohn einen ipod touch gewünscht hat. Mich hätte ein Mac Book Pro interessiert.
    Jetzt werde ich noch ein bisschen warten (unser Sohn bekommt den ipod trotzdem) und Apple sollte nächstes Jahr wieder zur alten Aktion zurückkehren.

  6. Pingback: Ein paar Worte zur neuen Back-to-School-Aktion von Apple « Bens Blog