Artikelformat

8 Wochen mit dem LG LW57 (47LW570S)

LG hatte uns das Model LG LW57 (47LW570S) 8 Wochen zum Testen bereitgestellt und meine Gegenleistung ist ein Erfahrungsbericht, den ich hier veröffentliche. Nachdem ich vor ein paar Wochen schon mal in einem Artikel auf die 3D Eigenschaften dieses Fernsehers eingegangen bin, will ich mich in diesem Artikel eher auf die normalen Alltags-Features dieses Geräts konzentrieren und ein abschließendes Fazit ziehen.

DSCF1639

Zubehör und Aufbau

Erst mal eines vorneweg: versucht nicht wie ich einen Aufbau alleine. Das Gerät bekommt man schon alleine wegen der Größe schwer aus dem Karton und dann auch schlecht in den Ständer aufgebaut. Ich habe unser Testgerät dann auch zu zweit hingestellt, bevor noch etwas kaputt gegangen wäre. Wir haben das Gerät in den mitgelieferten Standfuß montiert. Dazu muss man das Display mit insgesamt 8 Schrauben im Fuß fixieren. Ging mit Hilfe recht schnell von der Hand. Man kann das Gerät aber auch an die Wand hängen.

Als Zubehör findet man darüber hinaus neben 2 dicken Handbüchern eine Fernbedienung (Batterien sind beigelegt) und Adapterkabel: Klinke auf Componente-Chinch (Y/Pb/Pr), Klinke auf Video/Audio R/Audio L-Chinch und Spezialstecker auf Scartbuchse. Dann außerdem noch die 2 3D Brillen + Putztuch sowie 2 CDs mit Anleitungen und Software.

Bild und Sound

Ich finde das Bild dieses Gerätes nicht nur großartig, wenn man eine Blu-Ray schaut. Es hat uns vor allem auch sehr im Alltag überzeugt, wenn wir mit unserem Sat Receiver, der noch nicht mal HD liefert, normale Fernsehsendungen angesehen hatten. Dieses Gerät schafft es trotzdem, das Bild so scharf wirken zu lassen, so dass ich von meinem Couchplatz (ca. 5-6 Meter) fast gar keinen Unterschied zu HD-Content feststellen konnte. Das haben mir auch andere eher kritische Tester bestätigen können. Kann ja sein, dass ich eventuell einfach nicht das Auge dafür habe. Auch unsere Familien Console (die Nintendo Wii), die ja auch noch kein HD Bild liefert, sieht wunderbar scharf aus. Unser Familien-Fernseher, ein Grundig ??? schafft das nicht annähernd so gut. Wenn man den direkten Vergleich hat, sieht man doch dramatische Unterscheide, auch wenn man sich sicher an alles auch wieder recht schnell gewöhnt. Mit HD Content, entweder über den Blu-Ray Player oder über eine Festplatte, die man direkt über USB anschließen kann, spielt der LG LW57 (47LW570S) dann erst recht seine Stärken aus. Insgesamt finde ich die Farben und den Kontrast sehr gut. Darüber hinaus kann man das Bild sehr schnell und umfassend seinen eigenen Bedürfnissen anpassen.

Über USB angeschlossen oder über Netzwerk vom UPNP Server spielt das Gerät fast alle Formate ab. Formate wie DivX, XVid, MPEG2, AVI, MKV, MP3, MPEG4, H264, TS stellten kein Problem dar.

Der Sound ist gut, wenn auch nicht hervorragend. Für den normalen Fernsehabend aber mehr als ausreichend, für Kinofeeling mit viel Bass aber zu wenig. Dafür hat dieses Gerät aber einen optischen Ausgang und kann direkt an unsere DTS5.1 Anlage angeschlossen werden.

Einstellungen, Fernbedienung und Menüs

DSCF1658

Ich finde die Bedienung insgesamt gut gelungen, auch wenn ich anfangs doch sehr von den vielen Möglichkeiten erschlagen war. Man baut heute doch sehr viele Funktionen in so ein Gerät und das will alles bedient werden und dafür hat man nur eine Fernbedienung. Diese Fernbedienung liegt gut in der Hand, hat aber viele Knöpfe, die man wirklich mit der Zeit lernen muss. Ich würde sie eher zu einer komplexeren Fernbedienung zählen. Gut finde ich die Möglichkeit, die Fernbedienung mittels Knopfdruck beleuchten zu können. Grundsätzliche Dinge wie Lautstärke und Programmwechsel sind gut erreichbar.

2D -> 3D Modus

Ein Feature wäre mir fast entgangen. Man kann ein ganz normales Fernsehbild in einem 3D Modus umschalten und der gewonnen Effekt ist wirklich nicht schlecht. Ich war überrascht, meine Frau haute es nicht vom Hocker. Ich fand das Pseudo-3D cool, ich mag 3D sehr grundsätzlich sehr gerne.

Apps, Apps, Apps

Was ist ein Gerät ohne Apps heute, ja und auch ein Fernseher braucht natürlich Apps. Und es gibt schon eine ordentliche Auswahl vorinstalliert und nachinstallierbar über den LG AppStore. Um Spiele oder Anwendungen nachzuinstallieren, muss man sich einen Account anlegen. Direkt auf dem Fernseher und das macht nicht wirklich Spaß, ein langes Passwort mithilfe einer virtuellen Tastatur über die Fernbedienung einzutippen. Hat man diesen aufregenden Akt hinter sich gebracht, kann man die Apps recht schnell und einfach auf den insgesamt ca. 330MB zur Verfügung stehenden internen Speicher laden.

DSCF1656

DSCF1652

Unterschieden wird noch in sogenannte Premium Apps. Das sind Apps, für die LG wahrscheinlich entlohnt wird. Es sind Apps wie Youtube, Twitter, Facebook, aber auch Videotheken wie die Tagesschau, die ich großartig finde oder Maxdome, Viewster. Am meisten Zeit habe ich mit den Apps für Kino-Trailer zugebracht.

Spiele gibt es auch eine Menge, aber wirklich überzeugen konnte mich keins, was aber meisten an der Eingabemöglichkeit lag. Der Fernseher bräuchte noch einen optionalen Controller und eine Tastatur, die man auch im eingebauten Browser gut gebrauchen könnte oder in den ganzen Social-Apps, wie Twitter oder Facebook.

Fazit

Wir sind keine Profis für Fernsehgeräte, aber aus rein praktischen Gesichtspunkten hat uns das Gerät sehr viel Freude bereitet. Die Größe ist perfekt, auch wenn sie derzeit nicht mit unseren Möbeln kompatibel ist, das Bild und die ganzen Zusatzfeatures sind toll. Und 3D setzt dem Ganzen die Krone auf. Wir hatten alle sehr viel Freude mit dem LG LW57 und würden ihn auch sehr gerne behalten, wenn da nicht das Platzproblem wäre. Das Gerät bekommt man ab 1.300€ bei diversen Internethändlern (UVP 1700€) angeboten.

Links
http://www.aptgetupdate.de/2011/06/09/3d-fernseher-im-alltagseinsatz-lg-lw57-47lw570s/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

5 Kommentare

  1. Ich habe bis jetzt noch einen „alten“ 42″ Fernseher von Toshiba hier stehen. Überlege ob ich den demnächst auch irgendwann mal gegen einen 3D Fernseher tauschen soll, aber so richtig überzeugen konnten die mich bis jetzt alle noch nicht….

    Ich mag 3D im Kino, aber ich glaube zu hause muss man es noch nicht unbedingt haben oder? Zumal es ja leider auch noch kaum Filme gibt…