Artikelformat

Disco – Mac Brennprogramm goes Freeware

Bildschirmfoto 2011 07 11 um 08 15 28

Diese Tool kennen ältere Mac-User bestimmt. Es erzeugte vor ein paar Jahren einen kleinen Hype, denn dieses kleine, schicke Brennprogramm für Mac OS X rauchte, wenn man eine Disc brannte. Sehr cool. Dazu hatte Disco eine Art Datenbankfunktion, wo alle Dateien katalogisiert wurden und noch ein paar nützliche Dinge mehr, eingebaut.

Auf der offiziellen Seiten findet man jetzt folgenden Hinweis: „As of July 2011 development and support of Disco have been officially discontinued. Disco will remain downloadable by any one who wishes to use it. The following fully free license code and name will remain available for everyone to use:Name: FREE DISCOCode: DSCO-111-113-199-99„.

Links
http://www.discoapp.com/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

9 Kommentare

  1. Mehr als ein Hype war die App leider nie. Habe mich damals auch anstecken lassen, aber immer mehr Probleme gehabt und irgendwann beiseite gelegt und vergessen.

  2. Schade, ich benutze Disco noch regelmäßig, wenn ich mal Windows- oder Ubuntu-Server neu mache. Es ist klein und hübsch, man wirft einfach ein ISO drauf und gut. (Das Rauchen habe ich allerdings abgestellt.)

    Burn z. B. ist hässlich und die einzige von mir benötigte Funktion ist im letzten Tab rechts unten versteckt. Irgendwie unsympathisch.

    Ach ja, gibt es eigentlich einen Weg, direkt aus dem Finder Images zu brennen? Und wie sieht’s per Shell aus? hdiutil burn tut es nur für DMG, oder?

  3. Folgt dem schönen Trend, dass keiner mehr optische Medien braucht. Ich mochte Disco. es konnte nicht viel, aber das einfach