Artikelformat

Review: Tuxera NTFS for Mac + Verlosung

Mac OS X und das Windows Dateisystem NTFS… Das ist so in etwa wie die Geschichte mit dem Teufel und das Weihwasser. Was beim Lesen von Daten noch einigermaßen problemlos funktioniert, bricht beim Schreiben von Daten völlig auseinander.

Bildschirmfoto 2011-07-31 um 21.16.45-s.png

Es gibt einige Freeware-Lösungen wie beispielsweise NTFS-3G (open source) aus dem Hause Tuxera, die den schreib-support für OSX bewerkstelligen. Die kommerzielle Version dieses Treiber nennt sich Tuxera NTFS for Mac, ist hoch optimiert und nistet sich nach der Installation in den Systemeinstellungen unter ‘Sonstige’ ein.

Der Hauptunterschied dieser beiden Versionen liegt, wie nicht anders zu erwarten, in der Geschwindigkeit, mit der diese Daten auf das NTFS-Device geschrieben werden.

Bildschirmfoto 2011-07-31 um 23.39.55.png Bildschirmfoto 2011-07-31 um 23.39.58.png Bildschirmfoto 2011-07-31 um 23.40.23.png

Nebenbei sei erwähnt, dass man die Festplatte oder den USB-Stick nun auch mit dem OSX Festplatten-Dienstprogramm im Tuxera NTFS Format partitionieren und formatieren kann.

Tipp: Unter ‘Optionen’ als Partitionstabellen-Schema “Master Boot Record” auswählen, da Windows das zu formatierende USB-Gerät sonst nicht erkennt. Das liegt in erster Line an Verständigungsproblemen zwischen Windows und OSX, sofern man ein Laufwerk mit der GUID-Partitionstabelle formatiert. In der FAQ bei Tuxera steht folgendes zu dem Thema:

When formatting a volume with GUID Partition Table on Mac OS X creates a hidden partition before the first one (a 200 MiB EFI partition, as per the EFI specification). Then Windows 7 will only detect the hidden partition but will not be able to read because it is hidden. When a user tries to reformat such removable device in Windows 7, the Disk Manager (formatting utility) will suggest reformatting the 200 MB EFI partition as FAT32/16 and not making the entire flash drive available.

Bildschirmfoto 2011 07 31 um 22 02 26

Der Test

Nun ist es ja leider so, dass auf dem Mac nach wie vor nichts über USB 2.0 geht, also einer theoretischen Übertragungsgeschwindigkeit von 480 Mbit/s, was 60 MB/s entspricht. Diese Geschwindigkeit wird natürlich nie erreicht. Als Flaschenhals ist hier die zu verwendete Hardware zu nennen. Durch unterschiedlich schnelle USB-Sticks, verschiedene USB-Controller oder auch die Art der Daten (große oder viele kleine Dateien) wird die zu erwartende Übertragungsgeschwindigkeit (lesend) bei USB 2.0 auf 30-35 MB/s ‘gedrosselt’.

Bildschirmfoto 2011-08-01 um 01.07.12.png Bildschirmfoto 2011-08-01 um 01.52.25-s.png

Im Test selber habe ich einen 32 GB USB-Stick (OCZ Rally2) zum einen mit den open source NTFS-3G (Version 2010.10.2 / Screenshots oben) und zum anderen mit den kommerziellen Tuxera NTFS for Mac (Version 2011.4.1 / Screenshots unten) Treibern getestet.

Der Test wurde auf einem MacBook late 2008 mit Mac OS X 10.6.8 durchgeführt und als Benchmark diente AJA System Test bzw. Xbench. Bei Xbench versagte leider der Benchmark mit den NTFS-3G Treibern mit einem Error, so dass ich nur Ergebnisse mit Tuxera NTFS for Mac vorweisen kann. Vielleicht kann jemand von den Lesern brauchbare Xbench-Ergebnisse für NTFS-3G liefern, die ich dann gerne in den Test mit einbinde.

Bildschirmfoto 2011-08-01 um 02.39.38-s.png Bildschirmfoto 2011-08-01 um 00.44.15.png

Ich habe alle Benchmarks mehrfach durchgeführt. Die Ergebnisse, den Random write/read Test aus Xbench lassen wir mal außen vor, zeigen glaube ich deutlich, warum Leistung ihren Preis hat. Tuxera NTFS for Mac war in meinen Tests mehr als doppelt so schnell wie das open source Pendant aus gleichem Hause.

Fazit
Tuxera NTFS ist eine schnelle und unkomplizierte Lösung für den Einsatz von NTFS auf dem Mac. Die Treiber integrieren sich recht unauffällig ins System, so dass selbst unerfahrene User keine Probleme haben sollte. Die Leistung ist gegenüber NTFS-3G als überragend zu bezeichnen. Zudem ist Tuxera NTFS zu Virtualisierungen wie Parallels Desktop, VMware Fusion oder auch verschlüsselten TrueCrypt Containern kompatibel.

Tuxera NTFS for Mac ist eine Universal App (Intel- und PowerPC Mac), unterstützt sämtliche NTFS-Versionen, setzt Mac OS X 10.4 voraus und ist voll zu OSX 10.7 Lion kompatibel. Eine Einzelplatzlizenz kostet 25 Euro. Vor dem Kauf kann die App 15 Tage lang mit einer Trial-Version getestet werden.

Gewinnspiel
Tuxera hat den aptgetupdateDE Lesern drei Lizenzen von Tuxera NTFS for Mac für ein Gewinnspiel bereit gestellt. Hinterlasst dazu bitte einen ‘Muss ich unbedingt haben Kommentar’ und macht zusätzlich einen Kopfstand (freihändig). Die Verlosung endet kommenden Freitag, den 05.08.2011.

Bitte verwendet zum Kommentieren nur gültige E-Mail Adressen. Sonst ist das mit der Gewinnbenachrichtigung schwierig und es wäre schade, wenn der Gewinn verfallen würde.

LINKS
http://www.tuxera.com/products/tuxera-ntfs-for-mac/
http://macntfs-3g.blogspot.com/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

135 Kommentare

  1. “Muss ich unbedingt haben” =)

    Ich selber arbeite viel mit NTFS-3G und schreibe recht viel auf Windows Dateisysteme (Arbeits bedingt)

    Also kommt mir die Gewinnspiel Lizenz recht gut & danke für den Test der beiden Programme.

    Danke & Gruß

  2. Muss ich unbedingt haben. :-)

    Da ich zur Zeit nur mit der Testversion rumdümpel, kommt mir das Gewinnspiel gerade recht ;-)

  3. Muss ich unbedingt haben Kommentar…

    Wie schaut es denn im Vergleich zum OS X eigenen NTFS-Treiber aus? (bei mir funktioniert der eigentlich Problemlos, nur bei Kopiervorgängen mit extrem vielen Dateien kommt er manchmal ins straucheln, und man muss die Platte/Stick unter Windows wieder reparieren lassen)…

  4. Dies ist ein ‘Muss ich unbedingt haben’-Kommentar, bitte gehen Sie weiter, es gibt nichts zu sehen… :)

  5. Muss ich unbedingt haben!

    Dass ich nicht richtig auf NTFS schreiben kann, ist ein grosses Problem für mich.

  6. 1. Muss ich unbedingt haben Kommentar
    2. Den Kopfstand habe ich jetzt vor dem Kommentar und nach dem Kommentar schreiben gemacht, da ich während des Kommentar schreibens keine Möglichkeit dazu hatte (die Tastatur ist dazu zu hoch).

  7. Hier ist mein Muss ich unbedingt haben Kommentar ;)

    Und ja ich ich muss es wirklich unbedingt haben ^^

    Danke Björn ;)

  8. Super nun tut mir mein Kopf weh. Blöder handstand.

    Ich will wieder schnell auf meiner Win Platte schreiben bitte

  9. Muss ich unbedingt haben Kommentar.

    ich habe den kopfstand danach gemacht, hoffe das geht in ordnung.

  10. Muss ich NICHT haben, da Ichs schon habe und irgendwie gar nicht zufrieden damit bin!

    Leider muss ich sagen, dass Tuxera NTFS bei großen Dateien > 4GB häufig Fehler beim Schreiben auf NTFS Partitionen macht. Der Schreibvorgang wird dann mit einem Fehler abgebrochen und die betreffende Datei ist auf der Zielpartition damit zerstört und kann mit einfachen Mitteln nichtmal mehr gelöscht werden. Das ganze läßt sich gut reproduzieren.

    Viel besser hingegen funktioniert Paragon NTFS! Arbeitet genauso schnell und erzeugt keine Fehler bei den Schreibvorgängen – auch nicht bei größeren Dateien. Die aktuelle Version 9.01 arbeitet auch unter Lion äußerst zuverlässig!

  11. könnte ich gut brauchen. nutze Ntfs-3g unter allen möglichen Betriebssystemen schon ne ganze Weile. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass ntfs3g for mac insbesondere auf flash-sticks ziemlich langsam ist. Auf normalen USB-Festplatten ist das schon deutlich besser.

  12. Unbedingt haben will!!!

    Her damit ;-))))

    Mein gesamtes Blut ist schon im Kopf angelangt. Reicht das? ;-))))

  13. Auch ich schreibe hier meinen “Muss ich unbedingt haben”-Kommentar. Sowohl privat, als auch beruflich wird mein MBP des Öfteren mit NTFS-Platten gefüttert und erhoffe mir durch die kostenpflichtige Version von Tuxera den von Dir beschriebenen Performance-Boost.

    Danke für den Test! :)

  14. Muss ich haben. Die freie Version ist mit das erste, was bei mir auf neue installierte Macs kommt.

  15. Muss ich unbedingt haben!

    Externe Platte mit HFS macht halt keinen Sinn für den Datenaustausch mit anständigen Rechnern …

    Ah, mein Kopf ;-)

  16. ˙ǝʇʇɐld-sɟʇu uǝuɹǝʇxǝ ɹǝuıǝs ʇıɯ uǝnǝɹɟ ɥɔıs pɹıʍ ɹǝpnɹq uıǝɯ ¡uǝqɐɥ ʇƃuıpǝqun ɥɔı ssnɯ

  17. Mit Kopfstand hat es nicht so geklappt (hab’ zum Glück ‘ne Haftpflichtversicherung) – trotzdem: ich muss es unbeding haben :)

  18. Das brauch ich unbedingt! Gerade weil ich viel noch mit Win7 arbeiten muss und der Dateienaustausch über ext. Laufwerke funktionieren muss!

    Grüße

  19. Muss ich auch unbedingt haben, vor allem weil ich Beim freihändigen Kopfstand derbe umgefallen bin :-)

  20. Dies ist der “Muss ich unbedingt haben Kommentar” Kommentar!

    Auch wenn ich mich disqualifiziere das mit dem freihändigen Kopfstand hat nicht ganz geklappt. Ersten fingen die Kollegen beim Versuch diesen zu bewerkstelligen dermaßen an zu lachen, das ich mehrfach einfach umgekippt bin und aufgegeben habe. Ich werde das aber nochmal zu Hause in aller Ruhe probieren!

  21. muss ich nicht unbedingt haben.

    wenn es aber free stuff gibt, bin ich natürlich immer dabei. um den freihändigen kopfstand werden sich meine mitarbeiter kümmern.

  22. Vorhin als die News frisch draussen war konnt ich nix kommtieren! Abder dickes NEED! :D

    Muss ich unbedingt haben!
    :-)

  23. Muss ich unbedingt haben Kommentar.

    Snow Leopard konnte ja noch schreibend auf NTFS zugreufen, wenn man die fstab Datei modifizierte. Schade das das nicht mehr geht.

    Jaja, Apple und die Dateisysteme….

    Gruß
    seb.

  24. Muss ich unbedingt haben!
    EIn Geschwindigkeitszuwachs beim Schreiben auf NTFS würde ich freudig willkommen heißen.

    Kopfstand nicht nur freihändig, sondern auch ohne Kopf!

  25. Muss ich unbedingt haben Kommentar!!!

    wie lange muss ich den kopfstand denn noch machen????
    doch nicht etwa bis freitag? naja, was macht man nicht alles um schneller schreiben zu können :)

  26. muss ich unbedingt haben…

    Warum? Ich bin Softwaremessi ;) Spass bei Seite,

    ich bin leider zwischendurch gezwungen NTFS Platten an meinen Mac zu hängen und auch Daten auf diese zu schreiben, ich würde mich da sehr über eine Lizenz von Tuxera freuen

  27. “Muss ich unbedingt haben!”

    - Vielen Dank für den schönen Artikel…

    …ich gehe jetzt noch den Kopfstand hinter mich bringen…

  28. Danke für den Artikel! Ich selber setze noch auf Snow Leopards nativen NTFS-Treiber, was aber kein Spaß ist. Ständig Schreibfehler, dann heißt es wieder Windows hochfahren und chkdsk durchrödeln lassen.

    Darum: Hätte ich sehr gerne! Danke für die Chance!

  29. Ich beende das Gewinnspiel an dieser Stelle. Die Gewinner werden spätestens am Sonntag bekannt gegeben. Stay tuned…

      • Ich habe Tuxera gestern Abend über die drei Gewinner informiert. Diese sollten dieser Tage ihre Lizenz per Mail zugeschickt bekommen.

        Bei Problemen einfach nochmal melden.

  30. Auf die Gefahr hin mit Steinen beworfen zu werfen:

    Ich will hier niemandem seinen Gewinn streitig machen, allerdings finde ich es besser, wenn bei Blog-Verlosungen die Glücklichen nicht blind per Zufallszahlengenerator gezogen werden, sondern die Verloser (auch) persönlich entscheiden, ob ein Kommentator besonders den Gewinn verdient oder andere eher nicht.

    Offensichtlich ziehen Verlosungen Comments an wie Fliegen, viele schalten den Kopf ab und schreiben – egal, ob sie tatsächlich eine Verwendung für den Preis haben – schnell ihr “Muss ich haben” darunter. Hauptsache, die Chance auf was Kostenloses ist gesichert! Kommentare wie “Haben wollen!…” sprechen Bände…

    Das verringert die Chancen all derer, die sich die Mühe machen zu begründen, warum sie wirklich etwas mit einem Preis anfangen könnten, oder die mit einem sinnvollen Comment die Diskussion bereichern. Ich fänd’s besser, wenn Letzteren bessere Chancen eingeräumt würden als den allzu Raffgierigen.

    Nur mal so als Denkanstoß…

    • Guter Einwand, mit dem du sicher Recht hast aber wie sollen wir das bewerten?!

      Für jeden Kommentar Punkte vergeben, ihn sozusagen bewerten und damit die Gewichtung für die Gewinnspielauslosung festlegen?

      Wenn du hier ne gute Lösung hast, immer her damit. Für neue Vorschläge sind wir natürlich gerne offen.

    • Ich bin generell dagegen Verlosungen in der Form zu “demokratisieren”, das schöne daran ist ja dass jeder gewinnen kann.
      Bei deiner Lösung gewinnt im Endeffekt dann halt der, der am meisten Facebook-Freunde mobil macht.
      Auch dieses SEO-Verlosungsbingo das momentan die Runde macht (1 Los für Kommentar, 3 für Twitter und 5 für Trackback) finde ich total daneben.

      • Genau das ist das Problem. Mir fällt keine plausible, faire und vor allem ohne großen Aufwand auszuführende Gewinnauslosung ein.

        Wir werden das Thema demnächst mal zur Diskussion stellen. Vielleicht finden wir ne gute Lösung. Erst mal bleibt aber alles beim Alten.

        • Mal so locker aus dem Handgelenk:

          - Kleine Aufgaben als Teilnahmebedingung! “Deine schlimmste NTFS-Erfahrung auf dem Mac” liefert jetzt vielleicht nicht die prickelndsten Stories, aber grundsätzlich: Wenn man für ‘ne Gewinnchance ‘ne Minute Kopfarbeit investieren muss, blockt das sicher schon mal ‘n guten Teil der Trittbrettfahrer. Ideen kommen da sicher beim Schreiben des Artikels. Wie wär’s mit “1 Los für jeden, der uns seine Benchmark-Ergebnisse für NTFS-3G oder Paragon postet”? Kann ja auch Nerdfun sein: “Auf welchem Label erschien 2001 das CD-Release zum Main Theme von ‘Giana Sisters’?”

          - Der Zufallsgenerator zieht für 3 Lizenzen halt 10 Nummern. Ihr Verloser überfliegt die Liste, reine “IHC !!!!111Eins”-Kommentare fliegen raus und Ihr vergebt völlig subjektiv unter den Übriggebliebenen die Preise an die besten Begründungen oder einfach die lustigsten Kommentare. Hey, schließlich ist das Euer Gewinnspiel und Ihr könnt eine Nettigkeit erweisen, wem *Ihr* wollt!

          • Zuviel Arbeit und außerdem find ich Gewinnspiele, wo die persönliche Meinung der Verlosenden einfließt, etwas unfair. Immerhin sollte bei einem Gewinnspiel doch jeder die Chance haben zu gewinnen und nicht jemand, der dem Blog am nächsten steht, oder dergleichen.

            Ich würd es an eurer Stelle so belassen. Vielleicht ist Fabian nur etwas traurig gewesen, weil er nicht gewonnen hat ;-)

  31. Pingback: Review: Lian Li EX-10Q ein 2,5 Zoll USB 3.0 externes Festplattengehäuse

  32. Pingback: Review: Paragon NTFS für Mac OS X (Gewinnspiel inside) | aptgetupdateDE