Artikelformat

Dropbox automatisch aktualisieren

Dropbox ist an und für sich ja eine ganz tolle Geschichte. Was mich bisher immer genervt hat, war das Update-Verhalten der App, welches praktisch nicht vorhanden ist. Bei Dropbox erfährt man zu dem Thema foldendes:

How do I upgrade to the latest version of the Dropbox application?

If you want to have the latest stable version of Dropbox, you don’t have to do anything! Dropbox will silently update itself in the background.

If you don’t have the latest version yet, don’t worry! Auto-upgrades are rolled out over the course of several weeks after a. We’re very conservative about auto-updating. We never want to risk breaking a working version of Dropbox.

Ein typischer Fall von denkste, denn solange ich Dropbox nutze (ca. 2,5 Jahre), musste ich die ‚latest stable version‘ immer per Hand aktualisieren. Hier hilft nun eine kleine, kostenlose App namens MacDropUpdate.

Bildschirmfoto 2011-08-02 um 17.52.47.png

Dahinter verbirgt sich eine App, die, einmal gestartet, entweder manuell auf Knopfdruck oder automatisch alle sechs Stunden nach einer neuen Version von Dropbox sucht. Wenn eine neue Version gefunden wurde, wird sie im Hintergrund automatisch installiert.

Dazu sollte gesagt werden, dass immer nach der aktuellsten Testversion gesucht wird.

Bildschirmfoto 2011-08-02 um 17.53.14.png Bildschirmfoto 2011-08-02 um 17.55.39-s.png

Unterstützt wird das Ganze durch Growl Notifications, die alle Aktionen anzeigen, die MacDropUpdate gerade durchführt. Wer es genau wissen will, kann sich ein entsprechendes Logfile unter „~/Library/Logs/MacDropUpdate.txt“ ansehen.

Bildschirmfoto 2011-08-02 um 18.31.38.png

MacDropUpdate setzt einen Intel-Mac, sowie Mac OS X 10.6 voraus und ist „prepared for Lion“. Außerdem sollte natürlich ein Dropbox-Account (Referral Link) vorhanden sein ;) Zum Download gehts hier entlang.

LINKS
http://wiki.dropbox.com/DropboxAddons/MacDropUpdate

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

11 Kommentare

  1. Es gibt ja echt für jeden kleinen Scheiss ne Extra App.

    Ich fahre auf meinem Computer eine Nicht-übermüllen-Mentalität deswegen ist das App gar nichts für mich.

  2. Aber mal ehrlich, die App ist überflüssig und braucht kein Mensch. Aber witzig, dass der Author den Referral Link im Artikel angibt um seinen kostenlosen Account von 2 auf max 8GB zu erweitern und das nicht weiter erwähnt ;-)

  3. Die App hat zwar die neue 1.2.20 gefunden und geladen, jedoch konnte es die vorhandene Version nicht ersetzen.
    Woran liegts? Geht das nur bei Admin-Kontos?

    Wer sich noch nen Dropbox-Account erstellen möchte, hier mein Referral-Link http://db.tt/Id27Kgs :)

  4. Also ganz im Ernst man brauch wirklich nicht für alles eine App die im Hintergrund läuft und das System belastet oder?

    Außerdem solche automatischen Update verstossen doch gegen die Regel: Never Change a running System. ;-)

  5. Auto-upgrades are rolled out over the course of several weeks after a. We’re very conservative about auto-updating. We never want to risk breaking a working version of Dropbox.

    Die Untertreibung des Jahres!

    Ich glaube, ich erhielt noch nie eine automatische Dropbox-Aktualisierung – nicht einmal die «Lion»-Probleme wurden mit einer automatischen Aktualisierung behoben … und bei anderen Benutzern entdecke ich regelmässig Uralt-Versionen von Dropbox …