Artikelformat

Objectify – mobiler 3D-Scanner für Android

Gastartikel von Kai Wolf

Da man sich als Alleinentwickler, der seine erste App (für Android) veröffentlicht hat nie genug über Feedback und Aufmerksamkeit beklagen kann, möchte ich hier kurz Objectify vorstellen, dem ersten mobilen 3D-Scanner für Android.

Bildschirmfoto 2011 08 19 um 12 11 20

Mit dieser App kann man Fotos von sich selbst oder Freunden aufnehmen, die anschließend als 3D-Modell rekonstruiert werden. Objectify nutzt hierzu die Frontkamera und das Display des Smartphones, um das Objekt von verschiedenen Seiten zu beleuchten, während es dabei mehrere Fotos schießt.

Durch die entstehenden Schattierungen und der bekannten Position der einzelnen Lichtquellen kann Objectify die Oberflächengeometrie des Objekts rekonstruieren und ein 3D-Modell daraus erstellen. Diese Technik ist auch bekannt als Photometric Stereo Verfahren

Derzeit lassen sich mit der App 3D-Modelle erstellen und beispielsweise als Screenshot exportieren. In Zukunft plane ich den beschriebenen Prozess weiter zu verbessern und z.B. den Detailgrad zu erhöhen. Außerdem steht der Export als GIF-Grafik und als OBJ-Datei auf meiner TODO-Liste. Mit letzterem Dateiformat lässt sich das erstellte 3D-Objekt auch mit anderen Editoren öffnen und weiter bearbeiten.

Die App ist im offiziellem Android Market erhältlich:

Available in Android Market

Auf meinem kleinen Blog werde ich immer was zu den neuesten Updates und Veränderungen von Objectify schreiben: klick!

Links
https://market.android.com/details?id=de.hsrm.objectify
http://en.wikipedia.org/wiki/Photometric_Stereo
http://www.innenspur.de/category/objectify/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

5 Kommentare

  1. da ich Android aus diversen Gründen nur noch auf einem Zweitgerät verwende, kann ich mir dir App erst heut Abend anschauen – die Screenshots sehen aber schonmal vielversprechend aus und überhaupt ist es eine Klasse Idee, das Gerät, welches man ohnehin immer dabei hat, als 3D Scanner zu verwenden ;)

  2. Ich kanns mangels Android überhaupt nicht testen aber die Screenshots erinnern mich irgendwie an diverse Kinect-Hacks :)

  3. Pingback: HEUREKA! … Nein! – INVENTUM! » Land der Erfinder - Das Blogzine über Erfindungen, Ideen und Innovationen aus Österreich