Artikelformat

retickr: Social Media, E-Mails und RSS im ‚Börsen-Livestream‘

Kennt Ihr retickr?! Mir war dieser Dienst bisher völlig unbekannt. Mit der retickr-App, welche gestern im Mac App Store erschienen ist, kann man seine ganzen News in Form eines Börsentickers auf den Desktop streamen.

2011-08-25 16h07_51

Dazu gehören die üblichen Verdächtigen wie Facebook und Twitter, aber auch E-Mails und abonnierte Newsseiten (RSS). Folgendes Konzeptvideo verdeutlicht das Vorhaben:

Zudem kann man mit einem Klick auf die News/Tweet etc.pp. antworten oder den Browser starten. Das Interface sieht meiner Meinung nach recht professionell aus, auch wenn es hier und da noch einige Bugs gibt, was sich hauptsächlich im (grundlosen?!) Stoppen des Newsstreams äußert.

Um retickr nutzen zu können ist ein retickr-Account notwendig. Dieser kann direkt aus der App heraus angelegt werden und benötigt neben einer E-Mail Adresse nur noch ein Passwort. Darüber hinaus wird Mac OS X 10.6 vorausgesetzt.

Artikel wurde nicht gefunden

LINKS
http://retickr.com/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

3 Kommentare

  1. Also auf meinem MacBook schmiert das System bei jeder kleinen Veränderung am Newsstream ab. Sieht irgendwie mehr nach Beta als nach fertiger Version aus.

    • Jupp, schrieb ich ja. War bei mir leider nicht anders. Die Idee ansich ist aber nicht schlecht, wenns dann mal stabil läuft.

  2. Beta. Nutze SL, habe FB und Twitter integriert, versucht einige RSS feeds – welche der Wizzard mir empfohlen hat – zu löschen => Absturz.
    Im Grunde eine nette Software, die aber Bildschirmplatz frist. Da nutze ich lieber kleine unauffällige icons in der Systemleiste. Oder kann mir jemand verraten, wie ich retickr unter Desktop Icons laufen lassen kann? (quasi als Hintergrundbild)