Artikelformat

Tastaturpower!

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich bin Tastaturmensch. Wenn ich mich jedoch in meinem Freundeskreis mal so umschaue, beschränkt sich die Nutzung der Tastatur meist auf Tippen (wer hätte es gedacht?!), Copy / Paste, sowie grobe Helligkeits- und Lautstärkeregelung. Dabei gibt es noch viel mehr Praktisches zu entdecken. Eine kleine Zusammenfassung:

Helligkeit und Lautstärke feinjustieren
Besonders im Kopfhörerbetrieb ist mir die Lautstärkeregelung am Macbook oft zu grob. ⌥ + Shift + Lautstärketaste reguliert diese in schön kleinen ¼ Schritten. Dasselbe gilt für die Helligkeit. Die Option wurde unter Lion wohl entfernt, man kann sich jedoch mit einem AppleScript behelfen.

Bibliothekstipp: Die Lautstärke per Lautstärke runter stumm schalten und dann die Stumm-Taste drücken. Dann ist der Sound so leise wie es gerade eben geht.

Schnellzugriff auf Systemeinstellungen
⌥ + Funktionstaste ruft den entsprechenden Einstellungsdialog auf, ⌥ + Helligkeit hoch/runter beispielsweise die Monitoreinstellungen.

Fensterdialoge steuern
Damals™ nach meinem Umstieg von Windows vermisste ich als allererstes Installationsdialoge nicht mehr bequem per Tastatur bedienen zu können. Am Mac geht das jedoch auch, man muss nur die entsprechende Einstellung erstmal finden, die sich in den Tastatureinstellungen (⌥ + Tastaturbeleuchtung hoch/runter) befindet:

Jetzt könnt ihr bequem per Tabulatortaste zwischen einzelnen Instanzen springen und mit den Pfeiltasten navigieren.

Menuleistenzugriff
…erhaltet ihr mit Fn + Ctrl + F8. Ebenfalls in den Tastatureinstellungen änderbar:

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase gehen diese kleinen Kniffe intuitiv von der Hand. Habt ihr noch unverzichtbare Tricks? Ab damit in die Kommentare!

Autor: Stefan D.

Ich bin Stefan, Student einer Naturwissenschaft und nebenbei als Grafiker an meiner Uni tätig. Mit der Zeit bin ich etwas Dienst-sparsamer geworden, aber nach wie vor über die gute alte Mail erreichbar.

13 Kommentare

  1. Das mit den 1/4 Schritten funktioniert unter Lion nicht mehr…gibt jedoch irgendein Freewaretool dafür nur gerade keine Lust zu googeln…

    • Hab noch Snow Leopard, danke für den Hinweis. Hab mal was ergänzt.

  2. „Fensterdialoge steuern“ ist so sinnvoll – wie oft ich dieses nicht aktivierte Feature schon vermisst habe #Danke

  3. Unverzichtbar: cmd+Leertaste -> Spotlight
    cmd+H -> Programm verstecken
    alt+cmd+V -> verschieben im Finder (vorher per cmd+C „kopieren“)
    (shift+)ctrl+Tab -> Tab wechseln
    ctrl+alt+cmd+“Auswerfen“-Button: Herunterfahren

    Nett: ctrl + Pfeiltaste-Links oder -Rechts -> Space wechseln
    alt+“Auswerfen“-Button: CD auswerfen ohne Warten
    alt+cmd+“Auswerfen“-Button: Ruhezustand
    cmd+N: Neues … (je nach Programm)

  4. Cmd + < Fenster der aktuellen Anwendung durchschalten
    Cmd + m minimieren
    Cmd + i Infodialog für markierte Datei
    Cmd + alt + i ein Infodialog der sich immer an die aktuelle Auswahl anpasst
    alt + links / rechts springen über ganze Wörter
    Cmd

  5. Da bleiben ja nur noch wenige von mir übrig, aber als kleine Ergänzung:

    Cmd + Backspace: Dateien in den Papierkorb verschieben
    Fn + Backspace: Entf-Taste
    Cmd + links/rechts: Pos1- und Ende-Taste (also an den Anfang oder ans Ende einer Zeile springen)

    Die letzte Tastenkombination funktioniert allerdings nicht immer, gibt es dafür eine Alternative?

  6. Herrlich unter Tastaturmenschen!
    Fast alles schon gesagt:
    CTRL+F3 – Exposé innerhalb eines Programmes

    Gibt es im Finder eigentlich eine Pos1/PgUp/Down-Möglichkeit? Das nervt mich schon lange. Auf der Tastatur sind die Tasten drauf, aber ohne Wirkung…?!


  7. Martin (MacMacken):

    alt+cmd+V -> verschieben im Finder (vorher per cmd+C “kopieren”)

    Inzwischen kennt der «Finder» auch Command-X.

    Wohl wahr, nur scheinbar ist das ohne Funktion. Habe nun mehrere Dateien versucht, auszuschneiden, doch jedes Mal kriege ich den „Plonk“-Ton und im Menü ist der entsprechende Punkt ausgegraut.