Artikelformat

Nachtrag: Benchmark MacBook Air (mid 2011) vs. MacBook Pro (early 2010) by Geekbench

Als ich vor knapp 1½ Monaten mein MacBook Air geliefert bekommen habe, habe ich natürlich direkt einen Benchmark laufen lassen und diese Ergebnisse mit meinem alten MacBook (derzeit bei eBay *hust*) verglichen.

Bildschirmfoto 2011-09-23 um 01.07.10-s

Unter anderem kam Geekbench zum Einsatz, welches damals, in einer älteren Version, weder zu OSX Lion noch zur neuen Intel Sandy Bridge Architektur voll kompatibel war. Dementsprechend gab es natürlich ‘schlechte’ Ergebnisse ;)

Entwickler Primate Labs hat inzwischen aber nachgebessert und bietet neben einer voll kompatiblen Mac App Store-, auch eine neue Download-Version an. Nachfolgend ein aktueller Benchmark mit der MAS-Version:

Bildschirmfoto 2011-09-23 um 00.51.30Bildschirmfoto 2011-09-23 um 01.05.50

11 Zoll MacBook Air (mid 2011)

  • 1,8 GHz Dual-Core Intel Core i7 (i7-2677M)
  • Intel HD Graphics 3000 mit 384 MB shared memory
  • 4 GB DDR3 RAM (@1333 MHz)
  • 256 GB SSD (Samsung)
  • Mac OS X 10.7.1
  • Geekbench 2.2.2 (Mac App Store-Version, 32-bit/64-bit)

Bildschirmfoto 2011-09-23 um 01.03.33-sBildschirmfoto 2011-09-23 um 00.57.04-s

Man sieht also, dass im Vergleich zum alten Benchmark nun ca. 1.000 Punkte mehr erreicht werden. Zudem beträgt der Unterschied zwischen dem 32-bit und 64-bit Benchmark knapp 200 Punkte.

Wer sich nun mit anderen Leuten messen möchte, kann seine Ergebnisse über den Submit-Button oben links beim Entwickler Primate Labs hochladen und gezielte Vergleiche anstellen. Meine detaillierten Ergebnisse für den 32-bit und 64-bit Benchmark habe ich dort natürlich auch veröffentlicht.

Neben meinem MBA, hat Oliver auch einen Geekbench Benchmark mit seinem MacBook Pro durchgeführt:

15 Zoll MacBook Pro (early 2010)

  • 2,66 GHz Dual-Core Intel Core i7 (i7-620M)
  • nVidia Geforce GT 330M mit 512 MB RAM und Intel HD mit 256 MB shared memory
  • 8 GB DDR3 RAM (@1067 MHz)
  • 120 GB SSD (Intel X25-M) + 500 GB HDD (Toshiba MK5055GSXF)
  • Mac OS X 10.7.1
  • Geekbench 2.2.2 (Mac App Store-Version, 32-bit/64-bit)

Bildschirmfoto 2011-09-23 um 12.49.05Bildschirmfoto 2011-09-23 um 12.50.31

Zum Benchmark selber kann man sagen, dass Multicore Prozessoren und, wie schon geschrieben, ein 32-bit und ein 64-bit Benchmark unterstützt werden. Des Weiteren genügt ein Klick und der ca. ein bis zwei Minuten dauernder Benchmark läuft selbstständig durch.

Mit Geekbench ist es auch möglich, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Will heißen, dass neben einer Version für Mac OS X, auch iOS, Linux, Windows und Solaris bedient werden. Während die iOS Version derzeit für 79 Cent angeboten wird, kostet die Version für Mac OS X im Mac App Store 10,49 Euro bzw. 12,99 US$ als normale Downloadversion. Warum die Downloadversion die Versionsnummer 2.2.0 und die Mac App Store Version 2.2.2 trägt, lies sich für mich leider nicht ergründen.

Artikel wurde nicht gefunden
Artikel wurde nicht gefunden

Wer möchte, kann Geekbench auch kostenlos testen. Einfach die passende Version herunterladen und starten. In dieser Testversion steht aber nur der 32-bit Benchmark zur Verfügung.

2011-09-23 16h28_272011-09-23 16h11_422011-09-23 16h15_14

LINKS
http://www.primatelabs.ca/geekbench/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei andere Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Außerdem habe ich den Geissbock im Herzen, der jedes Wochenende aufs Neue ausbricht und Twitter zuzwitschert. Darüber hinaus bin ich natürlich per E-Mail und neuerdings auch bei App.net erreichbar.

8 Kommentare

  1. Na das Macbook Air mit i7 CPU und Shared-Memory Grafik ist wie viel besser als ein älteres Macbook?

    Also speziell was die Grafik angeht, würde mich das mal interessieren. Du könntest nicht zufälligerweise das mal mit WoW ausprobieren und testen, oder? ;-)

    • also mein MacBook (late 2007), Intel Core 2 Duo und 4 GB Ram (ohne Graka!!) kommt mit Geekbench gerade mal auf knappe 3.000 Punke ^^

      und sogar das hat WoW gepackt, aber Julian hat recht, die Lüfter nerven…man hat immer das Gefühl neben einem startet ein Eurofighter *g*

      aber die neuen MacBooks haben garantiert null Leistungsprobleme mit WoW ;)

        • naja zwischen 2007 und 2010 ist ja doch ne Zeitspanne ;) außerdem hat der MacMini ja ne Graka wenn ich mich recht entsinne, und das macht schon viel aus wenn das nicht alles über die CPU mit laufen muss ^^

          aber so ab 4.000 RPMs hört man den Lüfter beim MacBook und Maximallast liegt um die 7.300 RPMs und da ists schon ein anständiges “Fauchen” ^^

  2. Pingback: 11,6 Zoll Ultrabook Showdown · Apple MacBook Air vs. Asus Zenbook UX21E (Teil 2/2) | aptgetupdateDE