Artikelformat

Test: EyeTV DTT Deluxe, ein DVB-T USB-Stick für den Mac und Windows

Neue Hardware ist ja immer was Besonderes. Egal ob von von Amazon, eBay oder lokalen Hardwaredealer: Irgendwie freut man sich :)

So war ich gestern hier in Braunschweig im örtlichen GRAVIS-Store und schlug beim Monatsspecial zu, das dieses Mal ein Elgato EyeTV DTT Deluxe, sozusagen ein DVB-T USB-Stick, war.

DSC04389

Wer es noch nicht kennt:

DVB-T ist die Abkürzung für Digital Video Broadcasting – Terrestrial, zu deutsch Digitales Antennenfernsehen. Man kann also, passende Hard- und Software vorausgesetzt, überall mit seinem Notebook fernsehen und digitale Programme empfangen, aufzeichnen, editieren ect.pp.

Der EyeTV DTT Deluxe bietet beides! Also Hardware liegt ein sehr kleiner USB-Stick (TV Empfänger) inkl. Mini Teleskopantenne (MCX) bei. Als Software wird für den Mac das sehr beliebte EyeTV 3, für Windows das TerraTec Home Cinema auf CD-ROM mitgeliefert.

DSC04390 DSC04393 DSC04395 DSC04402

Im Lieferumfang befinden sich darüber hinaus noch eine Fernbedienung, eine kurze USB-Verlängerung, ein IEC-MCX-Adapter, sowie eine weitere (Zimmer-)Antenne mit Magnetfuß und Saugnapf.

DSC04396 DSC04400 DSC04398

Die Installation auf ist nun denkbar einfach: Den Stick inkl. Antenne mit dem Mac verbinden, EyeTV herunterladen (liegt zwar auf CD bei, dem MBA mangelt es aber am CD-Laufwerk), installieren und starten. Anschließend Sender suchen, was ca. 5 Minuten dauert, und Fernsehen.

Bildschirmfoto 2011-10-12 um 14.30.51Bildschirmfoto 2011-10-12 um 14.32.05Bildschirmfoto 2011-10-12 um 14.32.30

Klappte alles auf Anhieb und ohne jedes Problem. Zudem ist das DVB-T Angebot hier in Braunschweig mit 35 Sendern für den normalen Verbraucher mehr als ausreichend. Der Stick ist sogar in der Lage HDTV (720p oder 1080i, sowohl MPEG-2 als auch H.264) über DVB-T zu empfangen. Leider wird in meinem Empfangsbereich derartige Technik noch nicht angeboten.

Wer hier einen Überblick haben möchte, kann sich für Deutschland bei ÜberallFernsehen informieren.

Bildschirmfoto 2011-10-12 um 14.44.27Bildschirmfoto 2011-10-12 um 14.45.31Bildschirmfoto 2011-10-12 um 14.46.14

Fazit

Der DTT Deluxe ist durch seine kompakte Form und der kleinen Teleskopantenne sehr gut für den mobilen Einsatz vorbereitet. Vorbei sind die Zeiten, in denen lästige Kabel das Vergnügen störten. Zusätzlich verdeckt er beim Einstecken in den Mac/PC keinen weiteren USB-Port, was gerne mal ein Problem darstellt. Auch in der Verarbeitung konnte ich keine Fehler feststellen.

In Sachen Software werden mit EyeTV bzw. TerraTec Home Cinema praktisch die DVB-T Standard-Programme für Mac und Windows mitgeliefert. Ich kann hier zwar nur für EyeTV sprechen aber schätze mal, dass das Windows Pendant ähnlich gute Ergebnisse mit gleichem Funktionsumfang liefern wird. Eine kleine Einschränkung muss ich dann aber doch noch anbringen: Während der Stick ab Mac OS X 10.5.8 problemlos läuft, wird für Windows mindestens Windows 7 vorausgesetzt. Windows XP oder Vista Nutzer gucken also in die Röhre.

Alles in allem lässt sich festhalten, dass das TV-Bild ansich, bis auf ein paar vereinzelte DVB-T Störungen, einen sehr guten Eindruck machte.

Wie ich anfangs schon erwähnte bietet GRAVIS in seinem Monatsspecial für Oktober 2011 den DTT Deluxe inkl. EyeTV und THC für schlanke 39,99 Euro an. Wer keinen GRAVIS-Store in seiner Nähe hat, kann natürlich auch online zuschlagen, dann kommen allerdings noch 5,99 Euro Versandkosten oben drauf. Im ‘normalen’ Online-Preisvergleich geht der DTT Deluxe inkl. EyeTV und THC für mindestens 60 Euro über die Ladentheke.

LINKS
http://www.elgato.com/elgato/int/mainmenu/products/tuner/DTTdeluxe09/product1.de.html

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

13 Kommentare

  1. was bringt einem die technik wenn nur vereinzelt 10 sender zu empfangen sind und ausschließlich öffentlichen. das variiert je nach ort, aber größtenteils ist DBV-T in deutschland ziemlicher quatsch, außer man wohnt wirklich in einem großenballungsgebiet.

    hab auch einen stick,aber die senderauswahl ist eben beschränk, oder der empfang nur mit außen-/dachantennte möglich. :/

  2. Ob das dem USB-Port aus der mechanischen Sichtweise so gut gut, dass da so ein langer Hebel dran hängt? Jede kleine Erschütterung überträgt sich ums Vielfache, und wehe man stößt mal dran…

    • Das ganze Dings mit Antenne wiegt sicher nicht mehr als 10-15 Gramm. Und ich glaube du kennst normale DVB-T Sticks oder? Die sind um ein vielfaches dicker, breiter und damit auch schwerer.

      Mal ganz davon ab, dass die ans MBA gar nicht ranpassen, weil sie eben so dick sind und das Notebook dann einseitig nicht mehr auf seinen Füßen steht (selbst getestet übrigens).

      • Hallo Björn,
        das mit dem Gewicht ist mir klar, das macht ja auch nichts. Aber der Hebel über die ausgezogene Antenne.
        Versuch mal den Stick mit zwei Fingern festzuhalten, vl zwischen kleinem und Ringfinger. und dann zieh die Antenne mal aus.
        Das kann nicht wirklich gut für den Port sein. Bei mir wäre es übrigens ein MBP.

  3. Meine Freundin setzt schon seit 2 Jahren den DVB-T-Dual-Tuner von Elgato ein. Wir gucken nur darüber fern. Eye-TV läuft wirklich ordentlich und die 25 Sender, die wir empfangen, reichen locker. Da sind alle „wichtigen“ wie die ÖR, RTL, Pro7, etc. dabei. Es kommt eben, wie gesagt, stark auf den Wohnort an. Für 40 Flocken werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, ob der kleine Stick nicht was für den Urlaub oder Fernsehen auf dem Balkon wäre ;)

  4. Ich würde sofort zuschlagen, wenn nicht in MV DVB-T so eingeschränkt nutzbar wäre. Heißt kaum Sender dadrüber laufen.

    • Japp, kann mich dunkel daran erinnern, dass ich in Rostock immer so um die 4-5 Sender empfengen konnte, was echt ne Frechheit ist.

      Aber es muss sich in naher Zukunft ja irgendwas tun. Glaube im April 2012 wird das analoge TV abgeschaltet oder?! Und nicht jeder möchte zu dem „DRECKSVEREIN“ Kabel Deutschland!

      • Ich glaube es liegt daran, dass über Analog bisher auch nie mehr empfangen werden konnte. Und das wurde 1:1 auf DVB-T abgebildet. In MV nutzen die meisten SAT und in Städten Kabel. DVB-T wird hier wohl eine Randerscheinung bleiben, daher sind die meisten Sender nicht vertreten. Leider.

  5. Also ich würde da schon gerne zugreifen.

    Leider habe ich in meiner Wohnung kaum Handyempfang, ebenso meine Freundin. Wir sind beide bei O2. Die Wände lassen einfach nichts durch mit anderen Handyanbietern bekommt man einen etwas besseren Empfang hin.

    WLAN ist kein Problem. Jetzt frage ich mich aber, ob DVB-T ebenso anfällig ist? Was meint ihr? Im Zentrum von München sollte der Empfang normalerweise problemlos verlaufen, denke ich.

    • Puhh, also im Zentrum von München sollte DVB-T nahezu perfekt ausgebaut sein. Leih dir am besten irgendwoher n Stick und probiere es aus. Das Angebot von Gravis ist noch bis zum 31.10.11 gültig. Gibt also keinen Grund zur Hektik.

  6. Pingback: Review: tizi+ · Der kabellose DVB-T Videorecorder für iOS und Mac… inkl. Gewinnspiel | aptgetupdateDE