Artikelformat

Review: Logic3 Pro Case & Stand Lederhülle für das iPad (1. Generation)

Was für eine Auswahl… Hüllen, Sleeves, Stands u.s.w. gibt es sowohl für das iPad, als auch für das iPad 2 wie Sand am Meer. Da den Überblick zu wahren und das Richtige für sich herausfinden ist demzufolge mit etwas Aufwand verbunden.

Für das iPad 2 scheint die Sache relativ klar: Das Smart Cover von Apple ist ne schöne, schlichte Geschichte, die ohne weiteres empfohlen werden kann. Für das iPad 1 gestaltet sich die Sache leider etwas schwieriger. Das normale Apple iPad Case kommt, vielen Erfahrungsberichten zufolge, leider nicht so gut an. Es verschmutzt schnell, hat scharfe Kanten, ist teuer und soll auch in der Verarbeitung alles andere als toll sein.

2011-10-20 13h28_16

Ich habe nun knapp zwei Tage immer mal wieder nach etwas Brauchbarem gesucht und bin endlich fündig geworden: Das Pro Case von Logic3, welches es in einem ziemlich hässlichen Braun und schlichtem Schwarz gibt.

DSC04405 DSC04407 DSC04408

Bei der Auswahl dieses Cases waren mir sechs Sachen wichtig:

  • robustes Leder
  • passgenau auf das iPad 1 zugeschnitten (ohne hin und her zu schlackern)
  • der Rand des iPad soll nicht verdeckt sein (Stichwort: Helligkeitssensor)
  • alle Anschlüsse, Lautsprecher u.s.w. sollen frei bleiben
  • das iPad ist vor dem Herausfallen geschützt
  • das iPad soll sich aufstellen lassen können

Gerade die Sache mit der Passgenauigkeit, dem Rausfallschutz und dem unbedeckte Rand sind schwer unter einen Hut zu bekommen. Irgendwann bin ich dann aufs Pro Case gestoßen, habe es direkt bestellt und bin seit gestern glücklicher Besitzer.

DSC04409 DSC04411 DSC04415 DSC04416

Das Case/der Stand ist sehr hochwertig verarbeitet. Die Nähte sitzen, das äußere Leder fasst sich gut an, im Inneren ist das Material samtweich.

Des Weiteren werden alle oben genannten sechs Punkte von dem Pro Case erfüllt. Die drei verschiedenen Kerben zum Aufstellen des iPad sind tief genug und bieten eine hohe Standfestigkeit. Zudem schließt der Deckel beim Zuklappen der Hülle fest und wackelt, wie beispielsweise beim Apple iPad Case, nicht hin und her.

DSC04412 DSC04413 DSC04414

Einen Nachteil gibt es aber doch: Möchte man das iPad auch als Bilderrahmen verwenden, sollte man sich vielleicht nach etwas Anderem umsehen. Dafür ist dieses Pro Case eher nicht geeignet.

Im Online-Preisvergleich findet man das Logic3 Pro Case ab ca. 20 Euro.

LINKS
http://www.logic3.com/ipad-pro-case-black.html

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

10 Kommentare

  1. Ich habe auch noch das iPad der ersten Generation und bis heute keine Tasche :-) :-(
    Ich hatte bisher an allem was ich in der Hand hatte etwas auszusetzen.

    Auf den Fotos sieht es recht nett aus.
    Wenn es so flach gestellt ist, wie auf dem vorletzten Bild, kann man dann noch drauf tippen oder ist das dann nicht mehr richtig stabil?

    Gruß Timo

    • Hält erstaunlich gut. Die Kerben sind wie gesagt recht tief, so dass das iPad verhältnismäßig gut darin festsitzt.

  2. Ich habe seit fast einem Jahr von „incase“ die Hülle für das einser iPad. Robuster Rundumschutz der Kanten, nichts verdeckt also alle Anschlüsse frei zugänglich, äußerst sicherer Stand (egal in welcher Lage aufgestellt).
    Es hat auch wie die Moleskine Notizbücher ein Band, was ich (persönlich) sehr schick finde. Dachte am Anfang das würde sich schnell ausleiern. Fehlanzeige. Gut finde ich auch, dass es kein(!) Leder ist. Keine Ahnung wo das produziert wird das Zeug und wo und unter welchen Umständen sie das Leder „beschaffen“.

    Gibt’s (gab’s?) im Apple store für nen Fuffi. Bisschen teuer aber jetzt und wo anders sicherlich auch günstiger zu haben.
    http://f5torefresh.com/2010/11/23/incase-convertible-magazine-jacket-for-ipad/

  3. Hab’s mir „damals“ nach langer Suche auch zu meinem iPad 1G geholt und bin sehr zufrieden. War eben auch für mich das einzige, das alle nötigen Voraussetzungen erfüllt.
    Mit den Kerben ist’s aber so eine Sache: auf dem Schreibtisch gebe ich dir recht, da halten sie sehr stabil.
    Im Flugzeug lege ich aber immer mein iPhone zwischen die Haltelasche vorne und das iPad, damit’s nicht runterrutscht, wenn’s mal wackelt – das selbe gilt für das Bett.

    Ist aber m.E. meckern auf sehr hohem Niveau, zumal es sich letztlich nicht anders lösen lässt, außer es wird eben irgendeine feste Verankerung verbaut…

    • Japp, gebe dir Recht. Ich hatte es bisher ausschließlich auf dem Schreibtisch und da ist es sehr stabil. Im Bett, auf dem Schoß oder eben auf nicht gerade Flächen wird das Ganze etwas instabil (aber auch nur, wenn das iPad in der letzten Kerbe steht).

      • und wie gesagt: zwischen vorletzte Kerbe und Lasche vorne passt exakt das iPhone (zumindest mit Bumper) und dann fällt da auch nichts mehr um ;)

    • da fehlt mir aber eine etwas flachere Aufstellvariante für Zug und Flug – bei der ganz hohen ist der Blickwinkel doof. Genau da punktet das Logic3 für mich, weil es eben 4 Positionen hat.

      • Wenn man im Zug nit grade nen grosen Tisch hat kann es evtl. sein, dass der Winkel zu steil ist, habe ich aber noch nicht wirklich drauf geachtet. Aber demnaechst habe ich enie laengere fahrt vor mir, da scheue ich mal drauf, aber bisher hatte ich nie irgendwelche Einschraenkungen. Desweiteren kann ich nur sagen dass man fuer edn Preis wirklich ein sehr gut & schoenes verarbeitetes Produkt bekommt :)
        Aber ich denke die anzahl der diversen Cases ist auch gleichzustellen mit den MEinungen die es gibt und deren Anwendungsgebieten :)