Artikelformat

Der letzte Mohikaner entdeckt: Safari Erweiterungen

Nachdem der Speicherhunger von Firefox1 letztendlich doch über meine Gewohnheitsfaulheit siegte — und Chrome aus optischen Gründen schon nicht in Frage kommt — folgte vor ein paar Tagen der Umstieg auf Safari. Lesezeichen und Passwörter wurden schnell migriert und festgestellt, dass ich beim nackten Safari doch einige Funktionen vermisse. Eine Recherche förderte dann folgende für mich essentiellen Erweiterungen zutage:

Ich bin was Erweiterungen angeht eher pragmatisch: So wenig wie möglich, so viel wie nötig. Wie stehts mit Euch? Findet Ihr Erweiterungen unverzichtbar? (Links und kurze Beschreibung werden immer gern gesehen)

1Safari erweist sich im Dauerbetrieb eigentlich als genauso speicherhungrig, ist aber subjektiv schneller.
2SIMBL wird vorausgesetzt.

Autor: Stefan D.

Ich bin Stefan, Student einer Naturwissenschaft und nebenbei als Grafiker an meiner Uni tätig. Mit der Zeit bin ich etwas Dienst-sparsamer geworden, aber nach wie vor über die gute alte Mail erreichbar.

49 Kommentare

  1. Also das mit den optischen Gründen würde ich noch einmal überdenken. Chrome ist mit Abstand der beste Browser den ich je benutzt hab. In Geschwindigkeit und Kompatibilität lässt der die anderen Browser meilenweit hinter sich. Give it a try!

    • Solange Safari den Job nicht bedeutend schlechter macht, wiegt der optische Faktor für mich noch schwer. Liegt aber auch im Auge des Betrachters, das entscheidet wohl jeder anders :)

  2. Das mit dem Speicherhunger kann ich nicht bestätigen, das Maximum bei Safari war glaube ich ca. 1 GB (ist das ja schon unverständlich für nen Browser) Firefox kommt ganz schnell auf 1,5 – 2 Gb RAM, und die CPU wird auch mehr „belastet“.

    • Hab Safari erst gestern auf 2,3 GB treiben können, obwohl nur 1 Tab offen war. Ein Neustart hilft, aber ärgerlich ist es trotzdem, dass subjektiv im Langzeitbetrieb kaum Speicher freigegeben wird.

      • Damit hatte ich in letzter Zeit auch häufiger Probleme. Vor allem dass sich dann Tabs aufhängen und neustarten, oder ich sogar gezwungen bin den SafariWebinhalt-Prozess (CPU-Last 100%) zu killen.

        Hab in einem älteren Support Thread dann den Hinweis gelesen doch mal die Betrugswarnung zu deaktivieren. Seltsam, aber seitdem (2 Tage) habe ich keinen derartigen Ausfall mehr. Abwarten…

      • Komisch, ich schließe den Safari praktisch nur, wenn von Apple Updates rausgehaun werden.

        Ich hatte bisher immer so zwischen 300 und 700 MB Speicherbelegung, bei weit mehr als einem geöffneten Tab (hab meisten so um die 10 offen). Und das bei meiner „Masse“ an installierten Extensions.

        Habe allerdings auch kein Flash oder sonstigen schwindligen Web-Plug-Ins auf meinem Air installiert.

  3. Ich verwende noch „Duplicate Tab Button“, wie der Name schon erahnen lässt, kann man damit Tabs duplizieren (ich finde es – bei meiner Arbeitsweise – praktisch).
    http://thiemo.ch/safari/

    „BetterSource“ möchte ich auch nicht missen. Das zeigt den Quelltext in einem extra Tab an, inkl. Zeilennummern und Syntax-Highlighting.
    http://www.awarepixel.com/safari/bettersource/

    Und mit „AwesomeScreenshot“ lassen sich auch laaaaaaaange Seiten in einem Screenshot darstellen.
    http://www.diigo.com/tools
    Außerdem kann man in dem Screenshot gleich noch Anmerkungen usw. einfügen und via Web sharen.
    Bsp.: http://awesomescreenshot.com/056mwsr32

  4. Ghostery und Omnibar kannte ich noch nicht, werde ich mal jetzt installieren. Weil das mit der „vereint Adress- und Suchzeile“ ist schon praktisch finde ich, wobei ich dann wohl auch dieses erwähnte „SIMBL“ brauche, was immer das auch ist.

  5. Ich nutze von den oben stehenden 1Password, AdBlock und Ultimate Status Bar.

    Dazu noch:
    Duplicate Tab Button: – zum Duplizieren des aktuellen Tabs (brauche ich tatsächlich sehr oft)
    JavaScript Blacklist: – zum Blockieren von bösen (blacklisted) Domains
    NoMoreiTunes: – zum Verhindern des iTunes Starts bei einer iTunes/MAS URL
    OpenSearch: – Hatte ich hier schon mal vorgestellt. Ist im Prinzip meine Hauptsuche (Google, Wiki, IMDB, Facebook, Twitter & Co.) im Safari.
    AlterVideo: – Da ich keinen Flash Player bei mir installiert habe kümmert sich das Plugin um HTML5 Videos.
    YouTube5: – YouTube in HTML5

    Ist doch ne ganze Menge aber ich möchte keine Extension davon missen ;)

    Davon ab kommen mir SIMBL-Plugins nicht mehr ins Haus. Früher gings leider nicht anders. Mittlerweile isses aus meiner Sicht sehr unsauber (weils eben anders/besser geht).

    • OpenSearch hört sich gut an, kann’s hier aber leider nicht testen (Leopard).
      werd’s mir zuhause anschauen, gibt es da auch shortcuts?
      bin mit KeySearch nicht ganz zufrieden, da es in einem leeren Tab nicht funktioniert

      • Oh, sehe gerade, dass der Safari 5.1 (Voraussetzung für OpenSearch) mindestens Snow Leopard voraussetzt oder bin ich da falsch informiert?

        • ja das meinte ich, hab mich vielleicht unklar ausgedrückt:
          hier in der arbeit hab ich Leopard, zuhause ist der Lion drauf, kann es also dann ausprobieren

    • Hab auch lange überlegt, was SIMBL angeht (auch aus Sicherheitsgründen), aber auf Omnibar und Safari Cookies wollte ich dann doch nicht verzichten. Mal sehen, wie es sich so bewährt.

  6. auf SIMBL möcht ich verzichten, darum keine Omnibar.
    ich benütz KeySearch um Suchanfragen zu starten, und CustomSearch zur Suche von markierten Begriffen.
    ausserdem Franker zur schnellen „Im-Text-Übersetzung“.
    das wars auch schon – finde auch, dass man den Browser schlank halten sollte

  7. Omnibar machte mir grade kurz Hoffnung… das einzige Chrome-Feature dass ich bei Safari wirklich vermisse. Aber SIMBL muss nicht sein.

  8. Ich benutze eigentlich seit meinem Umstieg auf Mac OS X Safari. Da ich meinen Browser immer schön „clean“ haben will, habe ich alle Buttons aus meiner Toolbar verbannt und auch die Lesezeichenleiste ausgeblendet. Das aufrufen von Seiten geht bei mir mit Apfel L und Autovervollständigung eh schneller.
    Auch bei den Add-Ons habe ich nur das, was ich wirklich brauche:
    YouTube5, Ghostery AdBlock und ClickToFlash.

  9. Wenn SIMBL so schlecht im Sinne von unsicher ist, welcher Alternative bleibt mir dann für diese neue Funktion namens Omnibar?

  10. Andere Frage, was habt ihr alle gegen SIMBL?? Für mich z.B. ist KeySearch so gar keine Alternative zu Omnibar weil man immer diese Extra-Leiste braucht, mit Omnibar ist dies elegant gelöst.
    Also, was spricht gegen SIMBL? Ich habe es noch vor Safari-Extension-Zeiten genutzt und nutze es mit Omnibar auch wieder.

    • Vor Safari 5 gab es keine Extension API für Safari. Da war man auf Input Manager wie eben SIMBL angewiesen, die Plugins in den Safari gefrickelt haben.

      Diese Input Manager waren/sind zum einen ein ziemlich großes Sicherheitsrisiko (weiß gar nicht mehr, ob hier root-Rechte zum Installieren nötig waren), machen den Safari gerne mal instabil und funktionieren zu 99% nach einem Safari Update nicht mehr.

      Mit der Extension API hat Apple dem entgegengewirkt. Diese funktioniert nun ähnlich wie beim Firefox. Mal davon abgesehen, dass man den Safari beim Installieren und Updaten von Extensions nicht neu starten muss.

      • Das stimmt, kann mich erinnern, dass es früher nach jedem Safari-Update Probleme mit SIMBL gab :) Aber ich muss sagen, nutze Omnibar seit seiner ersten Stunde und hiernach noch keine Probleme nach Safari-Updates gehabt.

        Die Extension-API ist zwar ohne Frage sehr gut, aber sie funktioniert nur eingeschränkt und lässt dem Programmierer nur auf bestimmte Elemente einen Zugriff. Daher kann es, so wie die API im Moment ist, keine Extension geben, die das – und vor allem in der Art – leistet, was Omnibar macht.

        • Sogesehen hast du natürlich Recht. Ein Plugin wie Omnibar (das ihne Zweifel seine Berechtigung hat), wird es mit der aktuellen API nie geben.

    • KeySearch benutze ich nicht mit der Leiste (die hab ich ausgeblendet) sondern mit dem Shortcut ctrl + S, da kommt unten ein schwarz-transparenter Balken.
      Begriff ohne Keyword –> sucht in Google.
      Keyword davor und du kannst jede beliebige Suche starten
      ich hab zB w für Wikipedia, l für Übersetzung in Leo, a für Amazon usw…

      ctrl s –> „w safari“ öffnet also den Wikipedia-Eintrag über die Safari

  11. Ich benutze iCab, der eigentlich alles was ich brauche mitbringt, sich aber auch noch mit dem ein oder anderen erweitern lässt. Ich hab‘ lieber weniger bis gar keine Erweiterungen.

    • Hmm, das überrascht mich jetzt aber doch.

      @Stefan,
      bitte teste das mal ausführlich und gebe Bericht, wie sich Plugin bzw. diese Extension von Omnibar verhalten. Zu 100% das Gleiche kann es gar nicht sein.

      • Ich bin überrascht, es scheint, dass dies tatsächlich eine Extension ist, die SafariOmnibar (SIMBL) mithilfe der Extension-API zugänglich macht. *confused*
        Gut, steckt noch in den Kinderschuhen, aber die Grundfunktion ist vorhanden. Das Hinzufügen der eigenen Suchmaschinen funktioniert im Moment anscheinend nur über Manipulation des JavaScript-Codes, aber immerhin, es geht. Sollte sich dieses Projekt gut weiterentwickeln, dann werde ich es nutzen.

  12. Ghostery ist ein wirklich brauchbares Tool (je nach Website werden Säckeweise Scripts blockiert), nur leider schaltet es sich immer wieder ab, bzw. lädt sich nach jedem Start von Safari (wie übrigens auch Adblock) immer wieder in der Grundeinstellung neu. Ich habe OSX 10.7.2 und eigentlich alles abgeschaltet, was das lästige Neuöffnen von Fenstern bei Programmstart angeht. Ist das Problem bekannt, bzw. hat da jemand eine Lösung für?

    • Hmm… Das passiert bei mir nur wenn ich Safari ab und an zurücksetze, sprich cookies und Website-Daten etc. löschen lasse.

      Hast Du da eine Autoroutine laufen, über Safari-Cookies vielleicht?

      • Ja, mit Netshred X lasse ich alle ich nach jeder Websession alle Daten löschen. Das Gleiche mache ich aber auch an einem anderen Mac der unter OS X 10.6 läuft, und da wird Ghostery nicht zurückgesetzt.

        • Daran wird’s dann wohl auch liegen. VIelleicht kannst Du das ja feintunen und enstprechende Daten ausnehmen.

          Unter 10.6 läuft ja noch die Vorgängerversion von Safari. Gut möglich dass die sich dort etwas anders verhält.

  13. Zwei Dinge macht Chrome besser als Safari. Das sind Omnibar und Tab Closing.

    http://www.theinvisibl.com/2009/12/08/chrometabs/

    Wenn jemand eine Safari Extension kennt, die auch noch das Tab Closing Verhalten von Chrome nachrüstet, immer her damit! Ansonsten gewinnt Safari wegen der besseren Unterstützung des Fullscreen Modus in Lion. Das einzige was mir sonst noch fehlt, wäre eine Wischgeste zum Tabwecheln.

    • Plus Synchronisation und integriertes «Click to Flash» … :)

      Der Vollbild-Modus ist bei Chrome ein Trauerspiel: Ich hoffe, die funktionierende Unterstützung folgt eines Tages noch … auch wenn ich den Vollbildmodus fast nie verwende, aber momentan ist lästig, dass man ihn nicht mehr vernünftig beenden kann.

  14. Warum erwähnt hier eigentlich keiner Glims? Ich finde es super, dass man über die Adressleiste mit einem Shortcut vorweg verschiedene Suchmaschinen bedienen kann.

    Beispiel:
    „g aptgetupdate“ <- Sucht den Begriff "aptgetupdate" bei Google
    "a Uncharted 3" <- Sucht "Uncharted 3" bei amazon.de
    "vb Machete" <- Sucht "Machete" bei Videobuster.com
    etc.

    Alles super unkompliziert und anpassbar. Allerdings beruhen die Erfahrungen mit Glims auf ältere Snow Leopard-Zeiten. Ich bin also nicht ganz up-to-date, ob es für Lion weiterentwickelt wurde?!

  15. Kennt eigentlich jemand einen Updatescanner für Safari? Für Firefox gibt es einen, den ich sehr praktisch fand. Habe leider nichts dergleichen für Safari gefunden und vermisse es sehr ausgewählte Webseiten automatisch auf Aktualisierungen/Änderungen prüfen zu lassen.

  16. sieht so aus, als hätte nicht nur ich das problem mit dem speicherverbauch der browser – egal ob auf dem laptop mit 4 gb oder auf dem imac mit 16 gb… irgendwann ist der speicher vollgelaufen, und dann wird’s system langsamer… es ist zum in-die-kissen-schluchzen! die browser werden so „optimiert“, dass sie bei irgendwelchen benchmark-test gut abschneiden, aber das speichermanagement ist… nun… ausbaufähig… egal, ob opera, safari, firefox, camino (icab hab‘ ich noch nicht ausprobiert)… jedenfalls ist dies‘ vollaufen des speichers keine frage allein der plugins, das passiert auch mit ’nem „nackten“ safari…
    welches ist denn der browser, der auch nach vielen tagen noch den geringsten speicherverbauch hat?

    • Also unter Lion kann ich das Problem mittlerweile nicht mehr oft nachvollziehen. Ich bin vom MacBook Alu (late 08) mit 8GB auf’s Air mit 4GB umgestiegen und hab diesbezüglich weniger Probleme als vorher.

      Das Speichermanagement scheint hier deutlich besser zu sein und allein an der SSD wird’s wohl nicht liegen. Bei mir laufen parallel diverse Programme, im schlimmsten Fall inkl. Lightroom und Photoshop. Zu einer Speicherauslagerung mit deutlicher Verlangsamung hab ich es noch nicht geschafft.

      Safari verhält sich mittlerweile anständig, was ich dem Verzicht von Flash zuschreibe. Dafür muss ab und an Chrome herhalten.
      Ganz selten hängt sich mal ein Tab auf und forciert somit den Neustart des „Safari-Webinhalts“. Ich weiß noch nicht genau woran es liegt, möglicherweise Adblock, aber da es zu selten auftritt lohnt sich für mich der Test ohne Adblock noch nicht.

      Über den Speicherverbrauch im Allgemeinen hab ich ehrlich gesagt keine Lust mir Gedanken machen zu müssen. 100MB hin oder her. Das soll einfach funktionieren.

  17. ich bin gerade auch am überlegen was ich nach mac os x neuinstallation verwenden soll. safari+den extensions die oben im artikel genannt wurden oder chrome mit adblock und clicktoflash an. hat zufällig schon jemand erfahrung mit dem „raven“ browser gemacht? den hab ich erst heute entdeckt.

    • Probier’s doch mit beiden und entscheide Dich dann. Ich kann mich selber noch nicht entscheiden. Eigentlich liegt mir Safari, aber Chrome hat auch seine Vorzüge. Aber ist eben leider nicht ganz so „smooth“ wie Safari.

      Danke für den Tipp mit „Raven“. Probier ihn grad aus. Interessant ist er allemal.

  18. ich suche ganz dringend einen Download Manager für Safari.
    Wo ich die Möglichkeit habe den Download gleich an die richtige Stelle zu sichern.
    Jetzt kann ich nur einen Ordner angeben wo alles landet, da kommt dann immer wieder Caos auf und ich muss erst mal wieder lange sortieren.

    Hat jemand einen Tip?

      • erst mal Danke für den Tip. Hab mir erst mal die Lite Version geladen. Leider Funktioniert die Safari Integration mit Safari 5.1.1 und Lion nicht. Der Support hat sich leider auch noch nicht gemeldet.
        Werd aber dran bleiben.

      • Danke auch Dir für den Tip. Hier habe ich leider auch ein Problem mit der Integration in Safari 5.1.1
        Werde mal schauen ob demnächst ein Update rauskommt.

  19. Pingback: Readable RSS – Safari RSS redesigned | aptgetupdateDE